AA

Rad: Schöffmann bei Sturz in Italien schwer verletzt

Der steirische Radprofi Martin Schöffmann erlitt am Sonntag auf der vierten Etappe der Lombardischen Woche (UCI-Kategorie 2.1) bei einem Sturz einen Oberschenkelhalsbruch.

Der 23-Jährige vom Team Vorarlberg-Corratec stürzte auf dem 152 km langen Teilstück nach Grumello del Monte schwer und zog sich einen Bruch des Oberschenkelhalses zu.

“Es passierte auf einer rutschigen Abfahrt im Finale”, schilderte Harald Morscher, der Sportliche Leiter der Mannschaft aus dem Ländle, die Szene. “Martin wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Es steht noch nicht fest, ob er noch heute Abend dort notoperiert werden muss oder ob er dazu nach Österreich transportiert werden kann. Die Situation ist sehr ernst.” Für den amtierenden U23-Staatsmeister aus Proleb bei Leoben ist damit auch die weitere Saison in Gefahr.

Der Etappensieg ging an nach 3:28:33 Stunden an den Kolumbianer Jose Rodolfo Serpa Perez vor seinem italienischen Diquigiovanni-Teamkollegen Michele Scarponi, der damit weiter die Gesamtwertung anführt. Die Schlussetappe führt am Ostermontag von Montello über 153 km nach Bergamo.

  • VIENNA.AT
  • Sport VOL.AT
  • Rad: Schöffmann bei Sturz in Italien schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen