Protest gegen LKH-Großküche

Die geplante Zentralküche am Landeskrankenhaus ruft nun die Anrainer auf den Plan: Sie wehren sich vehement gegen das Projekt, das noch in diesem Jahr errichtet werden soll.

Einer von ihnen, Josef Mähr, hatte sich seinerzeit mit Erfolg gegen den fix beschlossenen Bau der Verbrennungsanlage zur Wehr gesetzt. Mähr geht es um die befürchtete Zunahme des PKW- und LKW-Verkehrs sowie der wahrscheinlich notwendigen zusätzlichen Parkplätze. Weiters sei eine massive Lärm- und Geruchsbelästigung von früh bis spät zu erwarten. Mähr ortet außerdem in den Äußerungen von Vertretern der Stadt und der Krankenhausbetriebsgesellschaft Widersprüche. Mähr: „Dieses Vorhaben ist ein Schildbürgerstreik und stört eindeutig das Ortsbild.“ Nach Ansicht von Wirtschaftsfachleuten in Tisis sei der Standort für die Großküche völlig ungeeignet. Sie gehöre in einem Industriegebiet angesiedelt.

Am kommenden Montag, den 26. Mai, findet um 18 Uhr in der Aula des Landeskrankenhauses die Präsentation des Projekts statt. Mit dabei: Vertreter des Landes, der Stadt und der Krankenhausbetriebsgesellschaft.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Protest gegen LKH-Großküche
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.