Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Prater ist Schauplatz für RTL-Show „Big Boss“

Die RTL-Show „Big Boss“ macht in ihrer nächsten Folge Station in Wien: Die hoffnungsvollen Nachwuchs-Führungskräfte mussten einen Tag lang klassische Prater-Attraktionen wie Achterbahn, Geisterbahn oder Riesenrad managen.

Ziel war es dabei, den „größtmöglichen Gewinn zu erzielen“, teilte der Privatsender am Freitag in einer Aussendung mit. Das Ergebnis ist kommenden Dienstag um 20.15 Uhr auf RTL zu sehen.

Zehn Kandidaten sind noch im Rennen um einen Top-Job oder 250.000 Euro Startkapital für die Gründung eines Unternehmens. In jeder Folge werden ihnen von „Big Boss“ Rainer Calmund, früherer Manager bei Bayer Leverkusen, mehr oder wenige knifflige Aufgaben gestellt. Zwei Mal sind die männlichen Teilnehmer gegen die Frauen angetreten – und haben beide Male verloren.

Für das Management der Prater-Attraktionen wurden nun zwei gemischte Teams gebildet. Mit 500 Euro Startkapitel traten sie an, um „möglichst viele Kunden zu gewinnen“ und waren sich dabei „auch nicht zu schade, um selbst in ein lustiges Kostüm zu steigen oder mit Transparenten über den Jahrmarkt zu ziehen“, formulierte es am Freitag RTL.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Prater ist Schauplatz für RTL-Show „Big Boss“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen