Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Postamtsraub in Wien 15

Was du heute kannst besorgen...? Gleich frühmorgens gingen zwei Männer in Wien Fünfhaus zur Post, allerdings nicht, um einen Brief aufzugeben, sondern um die Angestellten mit einer Pistole zu bedrohen und mit einem größeren Geldbetrag zu flüchten. Die Polizei ersucht um Hinweise.

Am 01.06.2006, gegen 08.30 Uhr, betraten zwei unbekannte Täter eine Postamtsfiliale in Wien 15. Ein Täter blieb im Bereich des Windfangs stehen und bedrohte die Angestellten und Kunden mit einer Pistole. Der zweite Täter ging zu einem Schalter, sprang über das Kassenpult und bedrohte den Angestellten mit einem Messer und nahm Geld aus der Kassenlade sowie Telefonwertkarten. Kurze Zeit später verließen dann beide Männer das Postamt. Sie flüchteten in die Löschenkohlgasse, dann durch die Krebsgartenstraße in Richtung Thellgasse. Verletzt wurde bei diesem Vorfall niemand. Die weiteren Erhebungen führt die Kriminaldirektion 1. Hinweise werden erbeten unter der Telefonnummer 31310/33120 Gruppe Jandl.

Personenbeschreibung:

  1. männlich, ca. 180-185 cm groß, kräftige Statur, war bekleidet mit dunkler Blousonjacke mit Kapuze, schwarzer Hose, Springerstiefeln und trug eine Motorradunterziehhaube; er war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet.
  2. männlich, ca. 180-185 cm groß, kräftig; war bekleidet mit dunkler Jacke, heller Tarnhose und trug Springerstiefel; er trug eine Faschingsmaske mit lachendem Gesicht und war mit einem Überlebensmesser bewaffnet.
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen