AA

Positive Bilanz in der Kinderbetreuung

"In der Kinderbetreuung hat sich wieder viel getan", betont Familienlandesrätin Greti Schmid anlässlich des ablaufenden Schul- und Kinderbetreuungsjahres.

“Das Angebot zur Betreuung von Kindern sowie Schülerinnen und Schülern konnte in Zusammenarbeit mit den Gemeinden weiter bedarfsgerecht ausgebaut werden.” Seit 1998 hat sich die Zahl der Kinderbetreuungsplätze erfreulicherweise bereits verdreifacht. In 38 Einrichtungen werden nunmehr 934 Kinder betreut.
Auch in der Schülerbetreuung sind Zuwächse zu verzeichnen. Wurden 1998 103 Schülerinnen und Schüler in Schülerbetreuungen betreut, so sind es mittlerweile bereits 615 Schülerinnen und Schüler.

Weiters erfüllen auch die Spielgruppen gerade für Wiedereinsteigerinnen eine wichtige Betreuungsfunktion. Im ablaufenden Spielgruppenjahr wurden von den 1773 Kindern rund 1/3 Kinder von berufstätigen Eltern betreut.

Wir werden uns auf Grund dieser schönen Erfolge sicherlich nicht zurücklehnen, sondern weiterhin gemeinsam mit den Gemeinden an einem weiteren bedarfsgerechten Ausbau des Kinder- und Schülerbetreuungsangebotes arbeiten. Der Focus liegt dabei ab Herbst in der Schülerbetreuung, so Landesrätin Schmid abschließend.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Positive Bilanz in der Kinderbetreuung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.