Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polizeipferde in Wien: Standort und Einsatzgebiet weiterhin ungewiss

Weder Einsatz noch Standort der Polizeipferde in Wien sind klar.
Weder Einsatz noch Standort der Polizeipferde in Wien sind klar. ©APA/HANS KLAUS TECHT
Die berittene Polizei kommt nur langsam in die Gänge. Während der Probebetrieb von Mai auf Mitte/Ende Juni verschoben wurde, gibt es in Wien auch noch keinen Stall für die Pferde.

Der Probebetrieb für die berittene Polizei wurde von Mai auf Mitte/Ende Juni verschoben. Dann sollen die Polizeipferde erstmals etwa auf der Donauinsel ihren Einsatz starten. Ob die Polizeipferde tatsächlich bei Demos und Events eingesetzt werden können, ist weiterhin völlig ungewiss.

Polizeipferde in Wien: Standort weiterhin ungewiss

Ungewiss ist auch der Standort. Noch wurde kein leistbarer Stall in Wien gefunden. Doch auch die Ausbildung brachte einiges an Wirbel mit sich. Beim Training gab es sowohl bei den Pferden als auch bei den Reitern Ausfälle. Geplant ist, dass die Polizisten mit den Pferden künftig Streife reiten, sowie bei Suchaktionen und Fahndungen mithelfen. Bis dahin verweilen die Pferde in Wiener Neustadt. Von dort sollen sie die 60 Kilometer nach Wien gebracht werden. Diese bedeutet eine einstündige Fahrt bei Tempo 80 – vorausgesetzt es gibt keinen Stau.

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Polizeipferde in Wien: Standort und Einsatzgebiet weiterhin ungewiss
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen