Polizei in Madrid geht gegen "Empörten" vor

Die spanische Polizei ist am Montag in Madrid erneut gegen die "Empörten" vorgegangen. Einsatzkräfte räumten am Morgen in der Hauptstadt den zentralen Platz Puerta del Sol. Etwa hundert Demonstranten wurden nach nächtlichen Protesten von dem Platz geführt, zwei Menschen wurden nach Polizeiangaben festgenommen.


Die Demonstranten feiern den Jahrestag der Bewegung der “Empörten”, die seit dem 15. Mai 2011 gegen die Macht der Finanzinstitute, Arbeitslosigkeit und Korruption protestiert. Die spanische Regierung hatte ein zum Jahrestag geplantes Protest-Camp auf dem Platz im Herzen Madrids verboten. Sie ordnete an, dass die Demonstranten den Platz jeweils um 22.00 Uhr räumen müssen, woran diese sich nicht halten.

  • VIENNA.AT
  • Polizei in Madrid geht gegen "Empörten" vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen