AA

P!nk: "Lebkuchenhäuschen und Schnee"

Vor ihrem Konzert in Schladming eröffnete die US-Künstlerin eine "Klangpiste" und verriet, was sie mit dem Begriff "Österreich" verbindet. 

Noch vor ihrem Konzert im Planai-Stadion in Schladming ist Pink am Samstag auf die steirischen Berge gefahren, um die sogenannte Klangpiste zu eröffnen. Mit eigens – natürlich pink – lackierter Gondel wurde die US-Popsängerin auf knapp 2.000 Höhenmeter gebracht, wo die ersten Fans warteten. Der Schladminger Bürgermeister schenkte der Künstlerin als Erinnerung eine Trachtenjacke.

Fünf Stunden vor dem Konzert fuhr die Gondel in die Bergstation der Planai-Hochwurzenbahnen ein. Der rote Teppich wurde ausgerollt und ein Podest mit einem überdimensionalen pinkfarbenen Knopf errichtet. Nachdem die 28-Jährige Sängerin angekommen war, erklärte ihr Bürgermeister Jürgen Winter das Konzept der Klangpiste. Über eine Pistenstrecke von rund 650 Meter sind Boxen aufgestellt, welche die Freizeitsportler „freischwingen“ sollen. Dabei können die Gäste zu Beginn der Piste an einer Jukebox aus rund 10.000 Titeln – von Mozart bis eben Pink – selbst wählen.

Der Gast eröffnete per Knopfdruck, umrahmt von Feuerwerk und einem eingespieltem Song, die Klangpiste. Selbst hinunter gefahren ist sie dann doch nicht. Dafür verriet sie, dass sie beim Stichwort Österreich zuerst an „gingerbread-houses and snow“, also Lebkuchenhäuschen und Schnee, denkt. Was sie Janis Joplin fragen würde, wenn diese noch am Leben wäre, beantwortete Pink erst während des Konzerts.

Während sich die 28-Jährige nach der Eröffnung am Berg aufwärmte, füllten sich der Platz vor der Bühne im Planai-Stadion und die VIP-Räume in der kürzlich eröffneten „Hohenhaus Tenne“, die laut Betreiber „größte Skihütte Europas“. Hunderte Fans stürmten, als die Vorgruppe „Excuse Me Moses“ auftrat, die Balkone, um von dort beste Sicht auf den Hauptact zu haben. Als das Konzert begann, waren die fünf Geschoße der Tenne mit ihren rund 3.000 Quadratmetern nahezu leer – und Pink erzählte auf der Bühne, was sie Janis Joplin fragen würde: „I would ask her for a drink.“

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • P!nk: "Lebkuchenhäuschen und Schnee"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen