Plus von 9,2 Prozent beim Strompreisindex

Der Strompreisindex steigt im September um 9 Prozent.
Der Strompreisindex steigt im September um 9 Prozent. ©APA/BARBARA GINDL
Für September 2022 weist der Österreichische Strompreisindex gegenüber dem Vormonat ein Plus von 9,2 Prozent auf. Die Preise für den Großhandel steigen somit weiter.
Preiserhöhung bei Wien Energie
Rabatte für Kunden
Fleckerlteppich bei Preiserhöhungen

Die Strom-Großhandelspreise in Österreich ziehen weiterhin an. Für September 2022 weist der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) gegenüber dem Vormonat ein Plus von 9,2 Prozent auf. Im Vergleich zum September des Vorjahres 2021 liegt der ÖSPI um 256,2 Prozent höher.

Strom-Großhandelspreise steigen weiter

Bezogen auf das Basisjahr (2006 = 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im September 2022 einen Stand von 404,93 Punkten.

Der Grundlastpreis (420,52 Indexpunkte) steigt aktuell etwas weniger als der Spitzenlastpreis: Der Grundlastpreis legte gegenüber dem Vormonat um 8,4 Prozent zu. Im Jahresvergleich steigt er um 249,6 Prozent. Der Spitzenlastpreis (371,76 Indexpunkte) weist im Monatsvergleich ein Plus von 11,1 Prozent und im Jahresvergleich ein Plus von 273,1 Prozent auf.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Plus von 9,2 Prozent beim Strompreisindex
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen