Platter verabschiedet sich mit Lob

Mit Lob für Nachfolger Darabos (S) hat sich der scheidende Verteidigungsminister Günther Platter (V) am Donnerstag in einem Tagesbefehl anlässlich der Amtsübergabe von den Soldaten verabschiedet.

Er kenne Darabos als „einen verlässlichen Verhandlungspartner, dem Sicherheitsinteressen ein großes Anliegen sind“, heißt es darin. Platter zeigte sich überzeugt, dass Darabos und er selbst als künftiger Innenminister „in unseren neuen Aufgabenbereichen hervorragend und gemeinsam für den Schutz und die Sicherheit der österreichischen Bevölkerung arbeiten werden.“

Trotz der Vorschusslorbeeren für seinen Nachfolger bekräftigte Platter seine Befürwortung der Eurofighter, die Darabos am liebsten loswerden möchte. „Meine Überzeugung, dass wir auch über unseren Dächern für Sicherheit sorgen müssen, ist ungebrochen. Das Österreichische Bundesheer ist zur aktiven Luftraumüberwachung verpflichtet. Wir machen das nicht, weil es ein Hobby ist. Mit der Entscheidung für den Eurofighter Typhoon haben wir uns klar für eine Zukunft in Sicherheit ausgesprochen“, heißt es in dem Tagesbefehl.

  • VIENNA.AT
  • Koalition
  • Platter verabschiedet sich mit Lob
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen