Pkw stürzte in Wien-Ottakring in Baugrube

Mit einem Kran wurde der Pkw aus der Baugrube gehoben.
Mit einem Kran wurde der Pkw aus der Baugrube gehoben. ©Stadt Wien/Feuerwehr
Am Mittwoch musste die Wiener Berufsfeuerwehr einen Pkw aus einer Baugrube in Wien-Ottakring fischen. Die Lenkerin blieb unverletzt.

In der gerade im Umbau befindlichen Deinhardsteingasse in Wien-Ottakring kam eine Pkw-Lenkerin am 10. November gegen 14.15 Uhr von der Fahrbahn ab, fuhr über das Randsteinpflaster und stürzte in die ca. 1,8
Meter tiefe Baugrube, die zur Pflanzung eines Baumes vorbereitet war. In dieser verlaufen auch eine Strom- und Gasleitung.

Unfall in Wien-Ottakring: Pkw landete in Baugrube

Das Fahrzeug kippte und kam auf der Fahrerseite zu liegen. Die Frau blieb bei dem Unfall unverletzt und konnte ihr Fahrzeug selbstständig verlassen.

Störtrupps des Energienetzversorgers sperrten die Leitungen, bevor mit der Bergung des Fahrzeugs begonnen werden konnte. Mit einem Kran eines nachalarmierten Feuerwehrfahrzeuges wurde das Auto aus der Baugrube gehoben. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Pkw stürzte in Wien-Ottakring in Baugrube
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen