Pkw-Lenker zuckte bei Kontrolle in Wien-Rudolfsheim aus

Bei einer Polizeikontrolle kam es zur Morddrohung.
Bei einer Polizeikontrolle kam es zur Morddrohung. ©APA (Sujet)
Weil er beim Fahren mit einem Mobiltelefon hantierte, wurde ein 46-Jähriger am Donnerstag in Wien-Rudolfsheim von der Polizei angehalten. Bei der Kontrolle eskalierte die Situation.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus führten am 9. September gegen 16.50 Uhr bei einem Handysünder in der Felberstraße eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch.

46-Jähriger bedrohte Polizisten mit dem Umbringen

Der Mann zeigte sich uneinsichtig und verschloss das Fahrerfenster. Die Polizisten konnten hören, wie der 46-jährige Österreicher die Beamten beschimpfte. Plötzlich stieß der Mann die Fahrertür auf und traf mit der Tür das Schienbein eines Beamten. Der Tatverdächtige ballte seine Fäuste und bedrohte die Polizisten mit dem Umbringen.

Bei der polizeilichen Einvernahme zeigte sich der 46-Jährige geständig und wurde aus der polizeilichen Anhaltung entlassen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Pkw-Lenker zuckte bei Kontrolle in Wien-Rudolfsheim aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen