Pkw krachte nach Kollision in Wien-Donaustadt in Hauszaun: Fünf Verletzte

Bei einer Pkw-Kollision in Wien-Donaustadt wurden fünf Menschen verletzt.
Bei einer Pkw-Kollision in Wien-Donaustadt wurden fünf Menschen verletzt. ©APA/BARBARA GINDL (Symbolbild)
Ein 18-jähriger Lenker krachte am Donnerstag gegen 20:20 Uhr in einem Kreisverkehr in Wien-Donaustadt in eine anderes Auto. Danach crashte der Pkw des 18-Jährigen in den Zaun eines Hauses. Es gab fünf Verletzte.

Beim Zusammenstoß zweier Autos in einem Kreisverkehr in Wien-Donaustadt sind in der Nacht auf Freitag sechs Menschen verletzt worden, eine 18-Jährige schwer. Sie war im Wagen eines gleichaltrigen Lenkers gesessen, der kurz vor 22.30 Uhr in der Obachgasse den Kreisverkehr in gerader Richtung übersetzen wollte. Dabei rammte er das Fahrzeug eines 48-Jährigen, in dem sich insgesamt vier Personen befanden, so die Polizei.

Pkw krachte nach Kollision in Wien-Donaustadt in Zaun: Fünf Verletzte

Bei dem Zusammenstoß geriet der Pkw des 18-Jährigen ins Schleudern, stürzte auf die rechte Seite und schlitterte gegen den Zaun eines Einfamilienhauses, berichtete Polizeisprecherin Barbara Gass. Der junge Lenker kam mit leichten Verletzungen davon.

Der Fahrer des anderen Wagens und seine drei Passagiere, eine 57- und eine 64-Jährige sowie ein 31-Jähriger, erlitten allesamt ebenfalls leichtere Verletzungen, etwa Prellungen oder eine gebrochene Nase, sagte Andi Huber von der Berufsrettung Wien. Die Einsatzkräfte versorgten die Betroffenen notfallmedizinisch am Unfallort, danach kamen alle in Spitäler.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Pkw krachte nach Kollision in Wien-Donaustadt in Hauszaun: Fünf Verletzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen