AA

Pkw gegen Kleinbus: Sieben Verletzte nach Frontalkollision

Die Feuerwehr musste die Pkw-Lenker aus dem Wagen befreien.
Die Feuerwehr musste die Pkw-Lenker aus dem Wagen befreien. ©APA (Sujet)
Dienstagfrüh kam es in der Melker Katastralgemeinde Rosenfeld zur Frontalkollision eines Pkw mit einem Kleinbus.

Bei dem Zusammenstoß wurden nach Polizeiangaben die 65-jährige Autolenkerin sowie sechs Insassinnen des entgegenkommenden Fahrzeuges - rumänische Staatsbürgerinnen im Alter von 38 bis 65 Jahren - verletzt. Die sieben Frauen wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Feuerwehr musste Pkw-Lenkerin aus Wagen befreien

Angefahren wurden von der Rettung die Landeskliniken Amstetten und Scheibbs sowie das Universitätsklinikum St. Pölten. Der Zusammenstoß ereignete sich kurz nach 5.00 Uhr auf der L5339. Gelenkt wurde der Kleinbus von einem 36-jährigen Rumänen, der laut Exekutive unverletzt blieb. Die einheimische Fahrerin des Pkw musste durch die Feuerwehr aus dem deformierten Wagen befreit werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Pkw gegen Kleinbus: Sieben Verletzte nach Frontalkollision
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen