"Peter Rapp" auf Raub-Tour

Symbolbild &copy Bilderbox
Symbolbild &copy Bilderbox
Täter überfiel Floristen mit „Peter-Rapp-Bart“ und Spielzeugpistole - Die Verkäuferin erkannte die Waffe als Softgun und verjagte den Mann - Fahndung verlief bisher negativ.

Bewaffnet mit einer Spielzeugpistole hat am Montagabend ein bisher Unbekannter ein Blumengeschäft in Wien-Favoriten überfallen. Nach Angaben der Polizei trug der „sehr dicke“ Täter einen „Peter-Rapp-Bart“. Als er die 41-jährige Verkäuferin zur Herausgabe von Bargeld aufforderte, begann diese den Mann anzuschreien, worauf dieser fluchtartig – und ohne Beute – das Geschäft verließ.

„Die Frau erkannte schnell, dass es sich um eine Softgun handelte – deshalb hatte sich auch den Mut, den Täter mehrmals anzuschreien“, so ein Ermittler zur APA, die den übergewichtigen Mann für „unroutiniert“ halten. Er habe jedoch im Vorfeld im Raum Himberg eine Nummerntafel gestohlen und auf sein Auto montiert. Der Verdächtige befand sich am Dienstag noch auf der Flucht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • "Peter Rapp" auf Raub-Tour
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen