Patient (68) schlug Krankenschwester mit der Faust in Wien-Ottakring

Ein 68-Jähriger schlug in Wien-Ottakring mit der Faust auf eine Krankenschwester ein.
Ein 68-Jähriger schlug in Wien-Ottakring mit der Faust auf eine Krankenschwester ein. ©APA/HELMUT FOHRINGER (Symbolbild)
Am Dienstag gegen 13:10 Uhr wurde die Polizei alarmiert, weil ein 68-jähriger Patient in Wien-Ottakring eine Krankenschwester mit der Faust geschlagen haben soll.

Die Wiener Polizei ist am Dienstag zu einem Einsatz in die Klinik Ottakring gerufen worden: Ein 68-jähriger Patienten sei plötzlich aggressiv geworden und habe eine Krankenschwester mit der Faust geschlagen. Die Beamten riefen einen Amtsarzt, der den Mann, einen gebürtiger US-Amerikaner, untersuchte. Dies erfolgte gemäß dem Unterbringungsgesetz, um festzugestellen, ob eine psychische Erkrankung vorliegt. Dabei randalierte der Mann erneut und attackierte auch die Polizisten.

Patient schlug Krankenschwester mit der Faust in Wien-Ottakring

Durch den Vorfall gegen 13.10 Uhr wurden sowohl die Krankenschwester als auch die beiden Polizisten leicht verletzt, hieß es in einer Aussendung der Exekutive am Mittwoch. Der Mann wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt. Der Amtsarzt kam nach der Untersuchung zum Schluss, dass keine Unterbringung notwendig sei. Wird wie in diesem Fall eine solche Bescheinigung nicht ausgestellt, so darf die betroffene Person laut Gesetz nicht länger angehalten werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Patient (68) schlug Krankenschwester mit der Faust in Wien-Ottakring
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen