AA

Passagier-Rückgang im März am Flughafen Wien

Der Wiener Flughafen verzeichnet einen Passagier-Rückgang
Der Wiener Flughafen verzeichnet einen Passagier-Rückgang ©APA (Sujet)
Diverse Faktoren haben bei den dominierenden Airlines am Flughafen Wien-Schwechat im März merkliche Passagierrückgänge gebracht:  die angespannte Lage in der Ukraine und in Russland sowie in Nahost und auch die Tatsache, dass Ostern heuer erst auf den April fällt.

Diese Tatsachen schlugen sich auch in den Flughafen-Zahlen nieder: Im Monat März 2014 ist am Flughafen Wien die Passagierzahl um 2,6 Prozent auf 1,66 Millionen Euro gesunken, teilte die börsenotierte Gesellschaft am Donnerstag mit.

Passagier-Minus am Flughafen Wien

Im Passagiergeschäft nach und von Osteuropa gab es ein Minus von 6,3 Prozent, im Nahostverkehr sogar um 9,4 Prozent, von und nach Fernost lag das Minus bei 6,2 Prozent. Zweistellig zugelegt hat nach Airport-Angaben im März hingegen das Passagieraufkommen nach Nordamerika. Im Westeuropa-Verkehr lag das Minus bei 0,7 Prozent.

Bilanz fürs erste Quartal 2014

Im ersten Quartal 2014 blieb der Flughafen Wien im Passagieraufkommen trotzdem noch leicht im Plus: Von Jänner bis März lag das Passagierplus kumuliert bei 0,3 Prozent.

Der Vorstand behält seine Verkehrsprognose für das Gesamtjahr 2014 – wo von einem Passagierwachstum von 1 bis 3 Prozent ausgegangen wird – unverändert aufrecht, wurde in der Mitteilung heute früh betont.

Plus im Frachtgeschäft

Im Frachtgeschäft habe es im März ein Plus von 5 Prozent gegeben, im Quartal belief sich der Zuwachs im Frachtaufkommen sogar auf 6,8 Prozent.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Passagier-Rückgang im März am Flughafen Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen