Panda-Bub Fu Bao erobert frech und unternehmungslustig Schönbrunn

Der freche Fu Bao klettert gerne
Der freche Fu Bao klettert gerne ©Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky
Als besonders aufgeweckt und frech entpuppt sich Panda-Bub Fu Bao im Tiergarten Schönbrunn. Er zeigt sich, seit er in der Vorwoche erstmals seine Baumhöhle verlassen hat, äußerst unternehmungslustig. Er unternimmt regelmäßig Ausflüge und präsentiert sich oft für Stunden den Besuchern. Auch waghalsiges Klettern liebt er.
Der freche Fu Bao
Panda-Bub zeigt sich nun
Fu Bao erkundet Gehege
Der Panda in der Baumhöhle
Der süße Mini-Panda
Kleiner Panda wird gewogen
Es ist ein Panda-Bub
Nachwuchs bei den Pandas

Der kleine Fu Bao klettert bereits mutig auf die Baumstämme in der Anlage.

Frech: Fu Bao beißt Mama spielerisch

“Fu Bao ist insgesamt etwas frecher als seine großen Brüder. Das zeigt sich vor allem beim Herumtollen mit seiner Mutter Yang Yang, wenn er sie spielerisch beißt oder an ihrem Fell zieht. Als erfahrene Mutter nimmt sie das aber gelassen”, erzählte am Montag Zoologin Eveline Dungl.

Beim Klettern beobachtet die Mama ihren Nachwuchs sehr genau. Außerdem wurde die Anlage “kindersicher” gemacht und jede Menge Heu ausgelegt.

Abstimmen für Panda-Bub möglich

Derzeit bringt er achteinhalb Kilogramm auf die Waage. Am Dienstag wird Fu Bao fünf Monate alt.

So lange kann man auch für ihn bei den Giant Panda Zoo Awards, wo er in der Kategorie “Pandababy des Jahres” nominiert ist, seine Stimme abgeben. Sein älterer Bruder Fu Long, der 2007 im Tiergarten Schönbrunn geboren wurde und seit 2009 in China lebt, steht in der Kategorie “Heimkehrer-Panda” zur Wahl.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Panda-Bub Fu Bao erobert frech und unternehmungslustig Schönbrunn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen