Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

OsterKlang war voller Erfolg

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
OsterKlang 2006: Rund 12.000 Besucher sorgten für Auslastungs-Plus. 14 Vorstellungen gab es an elf Tagen - Der Spielort Stephansdom ist für 2007 aber fragwürdig.

Eine konstante Besucherzahl und eine gestiegene Auslastung weist die Bilanz des diesjährigen OsterKlang-Festivals in Wien (7. bis 17. 4.) auf. Rund 12.000 Besucher in 14 Vorstellungen an sieben Spielorten ergaben eine Auslastung von 95 Prozent (2005: 92,4 Prozent), teilten die Veranstalter mit. Als erfolgreichste Produktion erwies sich die Aufführung des Mozart-Frühwerks „Die Schuldigkeit des ersten Gebots“ im Theater an der Wien.

Unter dem Motto „Friede auf Erden“ stand das diesjährige zehnte Festival. Eröffnet wurde ganz im Sinne des Mozartjahres mit der Aufführung der drei letzten Symphonien des Jubilars durch die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt. Ausverkauft waren das Konzert von Jordi Savall in der Minoritenkirche und der Programmpunkt „Geist und Seele“ mit dem Countertenor Carlos Mena in der Hofburgkapelle. Als Abschluss beschworen Maurizio Pollini und der Arnold Schoenberg Chor im Theater an der Wien „Friede auf erden“.

Geht es nach den Veranstaltern, will man im kommenden Jahr auf einen traditionellen Spielort verzichten: Das Nachtkonzert im Stephansdom soll aus „akustischen Gründen“ vom Programm gestrichen werden, hieß es gegenüber der APA. Als Ersatz könne man sich etwa ein weiteres Konzert in der Minoritenkirche vorstellen.

Die Kartenpreise des diesjährigen Festivals reichten von elf bis 100 Euro. Das Priesniveau wolle man auch im nächsten Jahr beibehalten, kündigten die Veranstalter an. Angaben, wonach das Osterklang-Festival im vergangenen Jahr 16.000 Besucher gezählt hatte, korrigierten die Veranstalter heuer. Tatsächlich habe man sich verrechnet – auch 2005 seien es rund 12.000 Besucher gewesen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • OsterKlang war voller Erfolg
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen