Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Osterferien in Wien: Reiseverkehr bringt ab Freitag Verzögerungen

Zu Beginn der Osterferien ist mehr Verkehrsaufkommen zu erwarten
Zu Beginn der Osterferien ist mehr Verkehrsaufkommen zu erwarten ©BilderBox.com (Sujet)
Die Osterferien beginnen am Wochenende - und damit steht ein erhöhtes Verkehrsaufkommen ins Haus. Tanken sollte man im Idealfall noch in Österreich. Alle Informationen dazu finden Sie hier.
Teilsperre am Wiener Ring
Spontanbuchungen erwartet

Mit Beginn der Osterferien in Österreich und Deutschland wird am Wochenende vor allem im Westen reger Autoverkehr erwartet. Mit größeren Staus rechnet der ÖAMTC allerdings nicht.

Osterferien: Verzögerungen in Wien erwartet

Außer auf den Anreiserouten in die Skigebiete erwarten die Experten des Automobilclubs für den Samstag auch auf den Verbindungen nach Ungarn, Tschechien, Istrien, Oberitalien und Südtirol erhöhtes Verkehrsaufkommen.

Bereits am Freitagnachmittag dürften die Ausfallstraßen in Wien, Graz und Linz stark frequentiert sein. Verzögerungen werden in den Osterferien laut ÖAMTC-Aussendung besonders in Wien nicht ausbleiben. Die Ringstraße wird wegen Gleisarbeiten von Samstagabend bis zum 7. April zwischen Operngasse und Stadiongasse gesperrt – mehr dazu hier.

Rückreiseverkehr am Ostermontag

Am Karfreitag wird eine zweite Reisewelle aus Deutschland Richtung Urlaubsregionen rollen, prognostizieren die Verkehrsexperten. Der größte Rückreisetag dürfte der Ostermontag werden.

Osterurlaub: Sprit in Nachbarländern viel teurer

Wer zu Ostern mit den Auto in die Nachbarstaaten reist, sollte bereits in Österreich volltanken, empfiehlt der Verkehrsclub Österreich (VCÖ). So kosten in Italien 50 Liter Diesel um 15 Euro mehr als in Österreich, 50 Liter Eurosuper kosten sogar um 18 Euro mehr. Auch in Österreichs Nachbarstaaten Schweiz, Deutschland, Ungarn und Slowenien ist für Sprit mehr zu zahlen.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Osterferien in Wien: Reiseverkehr bringt ab Freitag Verzögerungen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen