Opernball: Ruby Rubacuori hatte viel Spaß mit Richard Lugner

©apa
Der Opernball war für Ruby Rubacuori wohl eines der größten Erlebnisse ihres Lebens. Auch wenn die Italienerin anfangs skeptisch wirkte, unterhielt sie sich scheinbar prächtig an Richard Lugners Seite.
Video: Ruby übersteht Opernballtrubel
Erster Opernball unter neuer Direktion
Ruby und Lugner am Opernball 2011
Ruby präsentiert Ballrobe 2011
Die Promis am Opernball 2011
Die schönsten Roben vom Opernball 2011
Opernball: Lugnergast Ruby am Flughafen in Wien gelandet
"Luigi´s" bewirtet Lugner und Ruby

Zu Beginn wirkte Richard Lugners Opernballbegleitung etwas eingeschüchtert. Ruby Rubacuori hat wahrscheinlich nicht erwartet, dass um den Ball der Bälle ein so großer Medienrummel veranstaltet wird. Auch wenn sie sich später sichtlich amüsierte, bis 2.00 Uhr am Opernball blieb, konnte man Ruby am Anfang doch die Anspannung von den Lippen ablesen.

Ruby Rubacuori und Richard Lugner waren extra früh am Opernball

Richard Lugner war heuer extra früher am roten Teppich des Wiener Opernballs erschienen, aber auch das half nichts. Ruby Rubacuori und er wurden von den Moderatoren und Pressfotografen belagert. Schließlich mussten sich die beiden den Weg zum Eingang der Oper durch die Journalistenmassen bahnen. Angeblich erschien auf Ruby Rubacuouris Gesicht bald das gleiche gemeißelte Lächeln, wie bei allen Opernballgästen von Richard Lugner.

Ruby vom Opernball überwältigt

„Das habe ich so nicht erwartet“, meinte Ruby Rubacuori gegenüber der APA, „Aber es war okay.“ Richard Lugners Opernball-Loge war zwar in der Nähe der Toiletten, für Ruby war es aber trotz allem ein Kampf sich bis zu dieser durchzuschlagen. Kaum hatte Rubacuori die Tür geöffnet, hatten die Securitys des Opernballs bereits alle Hände voll zu tun, um zu verhindern, dass das Mädchen von den Kameraleuten erdrückt wird.

Lugner tanzt mit Ruby Rubacuori am Wiener Opernball

Aber mit der Zeit konnte sich Ruby Rubacuori immer mehr an den Trubel gewöhnen, tanzte schlussendlich sogar in der Opernball-Loge von Richard Lugner und wagte später sogar ein Tänzchen mit dem Österreichischen Bauherrn. Lugners andere Opernballgäste wurden von Rubys Präsenz aber in ihre Schranken gewiesen. Larry Hagmann verbrachte fast die ganze Ballnacht in der Lugner-Loge, der „Dicke aus Eis am Stiel“, Zachi Noy war am Anfang noch guter Dinge, als er von der Presse aber nur mehr nach Ruby Rubacuori gefragt wurde, konnte man die schlechte Laune des Opernballgastes förmlich spüren.

Rubys Opernball-Resümee

Ruby Rubacuoris Resümee zum Wiener Opernball? „Sehr lustig hier.“ Am Ende sei der Andrang gar nicht so schlimm gewesen. Für Richard Lugner war es auch eines der wenigen Male, dass sich ein Stargast nicht schon zu Mitternacht vom Opernball verabschiedete. Ruby Rubacuori blieb bis 2.00 Uhr und legte sogar noch eine zweite Tanzeinlage hin.

Video: Lugners Stargast Ruby übersteht Opernballtrubel

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Opernball: Ruby Rubacuori hatte viel Spaß mit Richard Lugner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen