OÖ: MFG-Politiker mit Corona auf Intensivstation

Oö. MFG-Kommunalpolitiker auf Intensivstation.
Oö. MFG-Kommunalpolitiker auf Intensivstation. ©APA/ULRIKE INNTHALER
Wie Medien berichten, wird ein MFG-Gemeinderat aus dem Bezirk Ried im Innkreis in Oberösterreich mit einer Corona-Infektion derzeit auf der Intensivstation medizinisch betreut.

Der MFG-Mandatar, der im Wahlkampf als Maskenverweigerer aufgefallen sei, habe auf einer Covid-Intensivstation in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden müssen, hieß es in dem Artikel der "Kronen Zeitung".

MFG-Politiker schwer an Coronavirus erkrankt und auf der Intensivstation

Die MFG hat in einer Aussendung bestätigt, dass ein Parteikollege schwer erkrankt sei, allerdings wurde offengelassen an was. Auf Facebook hingegen teilte die Partei mit: "JA - ein MFG Gemeinderatsmitglied liegt im Krankenhaus mit C."

MFG-Demo gegen Impfpflicht am Sonntag in Linz

Knapp 6.000 Menschen sind am Sonntag zu einer Kundgebung der impfkritischen Partei MFG gegen die Corona-Maßnahmen vor das Linzer Landhaus und in die Innenstadt gekommen. Die Demonstration verlief friedlich, nach dem offiziellen Ende schritt die Polizei jedoch ein. 50 Personen wurden von Polizisten umringt, um deren Identität festzustellen. Eine davon wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt festgenommen, so Polizeisprecher David Furtner.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • OÖ: MFG-Politiker mit Corona auf Intensivstation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen