Öltanker im Golf von Oman kollidiert

Zwei große Öltanker sind am Montag im Golf von Oman zusammengestoßen, wie aus Handelskreisen verlautete. Das Unglück ereignete sich 25 Kilometer vor der Küste der V.A.E.

Schleppboote versuchten, die stählernen Kolosse auseinander zu ziehen. Das Unglück ereignete sich rund 25 Kilometer vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate. Berichte über austretendes Öl lagen zunächst nicht vor.

Bei den beiden Tankern soll es sich um die „British Vigilance“ handeln, die nicht beladen war, und um die „Stena King“, die Öl geladen hat. Ein Sprecher der Reederei, für die die „Stena King“ unterwegs ist, sagte, das Schiff habe 450.000 Tonnen Öl geladen, das in die USA gebracht werden soll. Es gebe weder Verletzte, noch sei Öl ausgetreten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Öltanker im Golf von Oman kollidiert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.