Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ökumenische Gottesdienste

In ganz Österreich werden am 27. und 28. November gemeinsame Veranstaltungen der christlichen Glaubensgemeinschaften stattfinden - Vorarlberg ist mit dabei. [25.11.99]

Die Katholische Kirche Vorarlberg hat vor kurzem eine Ökumene-Kommission eingerichtet. Sie besteht aus sieben Mitgliedern (Frauen und Männer, Geistliche und Laien) und soll die ökumenische Arbeit in Vorarlberg fördern. Damit will die Katholische Kirche ein Zeichen setzen, dass ihr die Ökumene, also die Versöhnung zwischen den christlichen Kirchen, ein ernsthaftes Anliegen ist.

„Die evangelische Pfarrerin und der katholische Pfarrer sollen nicht nur gemeinsam Gottesdienste feiern, sondern vielleicht auch einmal miteinander tanzen, das wäre mein Wunsch für die Zukunft“, fasst Pressereferent Bernhard Dostal die Vision einer versöhnten Kirche zusammen.

Ökumenische Gottesdienste in Vorarlberg:

Samstag, 27. November:

Feldkirch/Tisis, 18.00 Uhr: Pfarrkirche zur Hl. Familie, Gottesdienst mit evangelischem Pfr. Jürgen Schäfer und Pfr. Paul Riedmann

Bregenz, 19.00 Uhr: Pfarrkirche St. Gallus, Gottesdienst mit ev. Pfr. Wolfgang Olschbauer und Pfr. Anton Bereuter

Lustenau-Hasenfeld, 19.00 Uhr, Pfarrkirche zum guten Hirten, Gottesdienst mit ev. Pfr. Wolfram Neumann und Pfr. Wilhelm Schwärzler.

Sonntag, 28. November, 19.00 Uhr, Bludenz – Pfarrkirche Hl. Kreuz, Gottesdienst mit ev. Pfarrerin Eva-Maria Franke und Pfr. Peter Haas

(Bild: VN)

zurück
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Ökumenische Gottesdienste
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.