ÖBB: Schnee sorgt für Zugausfälle und Verspätungen rund um Wien

Zahlreiche Zugausfälle und Verspätungen in und rund um Wien.
Zahlreiche Zugausfälle und Verspätungen in und rund um Wien. ©APA
Seit Montagvormittag kommt es auf mehreren Strecken der ÖBB zu Zugausfällen und Verspätungen. Grund dafür sind die starken Schneefälle in und rund um Wien.

Wie die ÖBB auf ihrer Homepage informieren, kommt es derzeit zu Zugverspätungen von bis zu 60 Minuten, sowie einigen Zugausfällen: “Seit 10:00 Uhr kommt es auf der Westbahnstrecke zwischen Wien Westbahnhof und Loosdorf sowie Wien Hbf. und Tullnerfeld als auch auf der Südbahnstrecke zwischen Wien Hbf. und Mödling zu Weichenstörungen durch starken Schneefall. Es kommt zu Verspätungen im Personenfern- und Personennahverkehr bis zu 60 Minuten sowie zu Zugausfällen im Personennahverkehr”.

ÖBB: Zugausfälle und Verspätungen

Es verkehrten auf der Strecke S80 keine Züge zwischen Wien Meidling und Wien Simmering, als Ersatz zwischen Wien Meidling und Wien Hauptbahnhof dienen Schnellbahnen und Züge in Fahrtrichtung Marchegg und Bratislava. Zwischen Wien Westbahnhof und Rekawinken fallen alle Züge ausnahmlos aus. Als Ersatz dienen Regianlzüge mit Haltestellen zwischen Wien Westbahnhof und Rekawinken.

Zum Status der Beeinträchtigungen berichteten die ÖBB am frühen Nachmittag, dass der Railjet Prag – Graz über die Schnellbahn-Stammstecke umgeleitet wurde, Fernverkehrszüge aus dem Süden und einzelne der Westachse bereits in Wien-Meidling bzw. Wien-Hütteldorf wendeten.

Außerdem wird darauf hingeweisen, dass alle ÖBB-Fahrkarten auch in der Kernzone 100 der Wiener Linien anerkannt werden. Für weitere Informationen steht der ÖBB-Kundenservice unter der Telefonnummer 05 1717 zur Verfügung.

Verkehrslage auf Schiene “sehr angespannt”

Die Verkehrslage auf der Schiene blieb im Osten Österreichs auch am Montagnachmittag “sehr angespannt”, berichteten die ÖBB. An Fahrgäste erging sogar die Empfehlung, “nicht zwingend notwendige Reisen zu verschieben”. Trotz “maximaler Anstrengungen” verursachte die Wetterlage weiterhin Verspätungen und teilweise Ausfälle.

Der IC-Verkehr auf der Weststrecke endete am Nachmittag bereits in St. Pölten, weil laut ÖBB “die erforderlichen Kapazitäten am Wiener Westbahnhof nicht mehr gegeben” waren. Fahrgäste mussten auf den Railjet (bis Westbahnhof) oder auf die Nahverkehrszüge (bis Wien-Hütteldorf) umsteigen. ICE-Züge liefen nur bis Wien-Meidling, der Flughafen Wien in Schwechat wurde vorübergehend nicht mehr angefahren. ÖBB-Fahrausweise galten am Montag auch in der Kernzone 100.

Auf der Südstrecke wendeten Fernverkehrszüge am Nachmittag schon in Wiener Neustadt. Reisende wurden dort auf den Regionalverkehr verwiesen. Einzelne Regionalzüge fielen aus.

(apa/red)

 

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • ÖBB: Schnee sorgt für Zugausfälle und Verspätungen rund um Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen