AA

Nur sieben Feldspieler

Österreichs Handball-Nationalteam der Herren hat am Sonntag das Vierländer-Turnier in der Schweiz nach einer 30:32-Niederlage gegen Tunesien auf Rang drei beendet.

Gegen dem WM-16. Tunesien begann die ÖHB-Auswahl schwach und geriet bis zur Pause 13:21 in Rückstand. Die ersten zehn Minuten nach dem Wechsel bot Österreich allerdings eine Extraleistung und machte den Rückstand mit acht Treffern in Serie wett. Danach führte Österreich zwei Mal, scheiterte aber schließlich an vergebenen Chancen und dem Mangel an Wechselspielern. Osmann standen wegen Verletzungen nur sieben Feldspieler zur Verfügung.

Zuvor hatte das Team von Rainer Osmann gegen Tschechien 26:24 gewonnen und war der Schweiz 18:29 unterlegen. Die Platzierungen zwei bis vier wurden auf Grund einer internen Tabelle zwischen Tschechien, Österreich und Tunesien ermittelt.

Österreich – Tunesien: 30:32 (13:21)
Tore für Österreich: Kopeinigg 12, Fölser 6, Szlezak 3, Wilczynski 3, Kainmüller 2, Graf, G. Günther, Lachmann, Varga je 1

Abschlusstabelle:
1. Schweiz 6/3 – 2. Tschechien – 3. Österreich – 4. Tunesien je 2/3

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nur sieben Feldspieler
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.