Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Wintersport

  • Cornelia Hütter fällt für mehrere Wochen aus

    Mehrwöchige Pause für Speed-Fahrerin Hütter

    Vor 13 Stunden Skirennläuferin Cornelia Hütter muss eine mehrwöchige Zwangspause einlegen. Die Steirerin ließ sich wegen Schmerzen im rechten Knie in Innsbruck untersuchen, das von Christian Hoser durchgeführte MRI ergab eine Knorpelfraktur an der rechten Oberschenkelrolle. Damit wird die 26-jährige voraussichtlich fünf Wochen nicht trainieren und Rennen fahren können.

    Lukas Feurstein zweimal in den Top-Ten

    Vor 2 Tagen Der Mellauer Lukas Feurstein fuhr bei zwei von drei Slaloms im Kühtai unter die besten Zehn.
    Shiffrin war wieder einmal nicht zu schlagen

    Shiffrin gewann Parallelslalom - Liensberger Vierte

    9.12.2018 Mikaela Shiffrin hat am Sonntag auch das zweite alpine Weltcup-Rennen in St. Moritz gewonnen. 24 Stunden nach ihrem Super-G-Triumph fixierte die 23-jährige US-Amerikanerin im Parallelslalom mit einem Finalerfolg über die Slowakin Petra Vlhova ihren bereits 48. Sieg. Die Vorarlbergerin Katharina Liensberger wurde Vierte und schaffte damit ihr bisher bestes Weltcup-Resultat.
    Simon Eder landete auf dem vierten Rang

    Eder und Eberhard in Pokljuka-Verfolgung mit Spitzenplätzen

    9.12.2018 Simon Eder und Julian Eberhard haben im Verfolgungsrennen des Biathlon-Weltcups in Pokljuka Spitzenplätze belegt. Das ÖSV-Duo klassierte sich am Sonntag in einer spannenden Entscheidung auf den Rängen vier und fünf. Auf das Podest fehlten Eder knapp 15 Sekunden. Der Sieg ging an den Norweger Johannes Thingnes Bö, der sich 0,1 Sekunden vor dem Franzosen Quentin Fillon Maillet durchsetzte.
    Der Hang in Val d'Isere nach der Absage des Herren-Slalom am Sonntag.

    Herren-Slalom in Val d'Isere wegen starken Windes abgesagt

    9.12.2018 Der alpine Weltcup-Slalom der Herren in Val d'Isere ist am Sonntagvormittag kurz vor dem geplanten Start um 9.30 Uhr abgesagt worden. Zu "starker Wind" in den französischen Alpen machte ein Rennen unmöglich, wie der Internationale Skiverband mitteilte. FIS-Renndirektor Markus Waldner hofft, dass man diesen Slalom in der zweiten Jänner-Woche in Frankreich nachtragen kann.
    Julia Taubitz fügte Natalie Geisenberger erste Saisonniederlage zu

    Deutsche Taubitz feierte ihren ersten Sieg im Rodel-Weltcup

    8.12.2018 Die Deutsche Julia Taubitz hat am Samstag in Calgary ihrer Landsfrau Natalie Geisenberger im vierten Rennen deren erste Saisonniederlage zugefügt. Bei ihrem ersten Weltcupsieg brachte die Halbzeitführende 0,104 Sek. Vorsprung auf die Olympiasiegerin ins Ziel. Die Österreicherin Birgit Platzer - als Halbzeitzehnte nur 2/100 hinter Platz sechs - wurde nur Zwölfte, ÖRV-Teamkollegin Madeleine Egle 18.
    Hirscher bleibt das Maß aller Dinge

    Marcel Hirscher gewinnt RTL in Val d'Isere

    9.12.2018 Mit dem zweiten Sieg in seinem dritten Rennen der Saison hat Marcel Hirscher einen Jubiläumserfolg klar gemacht.
    Shiffrin gewann mit 28 Hundertstel Vorsprung

    Shiffrin feierte bei Super-G in St. Moritz ihren 47. Sieg

    8.12.2018 Sechs Tage nach ihrem geschichtsträchtigen Premierensieg in Lake Louise hat Mikaela Shiffrin auch den Super-G in St. Moritz gewonnen.
    Johaug derzeit nicht zu schlagen

    Johaug gewann 15-km-Skating in Beitostölen, Stadlober Elfte

    8.12.2018 Skilangläuferin Therese Johaug dominiert den WM-Winter weiter nach Belieben. Im 15-km-Skatingrennen am Samstag feierte die 30-jährige Norwegerin den fünften Sieg im fünften Distanzrennen der noch jungen Weltcup-Saison. Die Österreicherin Teresa Stadlober verpasste in Beitostölen in Norwegen den anvisierten Top-Ten-Platz als Elfte knapp.
    Hirscher trotzte den schwierigen Verhältnissen

    Klare Hirscher-Führung im Riesentorlauf von Val d'Isere

    8.12.2018 Im bei Schneefall ausgetragenen ersten Durchgang des Weltcup-Riesentorlaufs der alpinen Ski-Herren in Val d'Isere hat Marcel Hirscher am Samstag eine klare Bestzeit hingelegt.
    Wolfgang Kindl ist derzeit kaum zu schlagen

    Siebenter Weltcupsieg für Rodler Kindl im Einsitzer

    8.12.2018 Wolfgang Kindl hat seine Vormachtstellung in der laufenden Rodel-Saison am Freitagabend untermauert. Der 30-jährige Tiroler feierte in Calgary seinen siebenten Sieg im Einsitzer-Weltcup, den dritten in der noch jungen Saison und das im erst vierten Bewerb. Hinter dem Russen Roman Repilow (+0,066) landete mit David Gleirscher (0,121) ein weiterer ÖRV-Athlet auf dem Podest.
    Herzog setzte sich an die Spitze

    "Extrem glückliche" Herzog holte in Polen Weltcupsieg

    7.12.2018 Vanessa Herzog skatet im Eisschnelllauf-Weltcup weiterhin auf der Überholspur. Am Freitag holte die Wahl-Kärntnerin beim Weltcup in Tomaszow Mazoviecki in Polen ihren zweiten Saisonerfolg, den ersten über die 500-Meter-Distanz und ihren vierten im Weltcup überhaupt. "Ich bin extrem glücklich mit dem Sieg", erklärte sie in einer Aussendung.
    Johannes Thingnes Bö hängte die Konkurrenz ab

    J.T. Bö gewinnt Pokljuka-Sprint - Eder Neunter

    7.12.2018 Simon Eder hat auch das zweite Biathlon-Weltcuprennen der neuen Saison in den Top Ten beendet. Der 35-jährige Salzburger verpasste nach Rang drei über 20 Kilometer am Donnerstag im Sprint am Freitag als Neunter aber relativ deutlich das Podest. Eder fehlten nach fehlerfreier Schuss-Performance in Pokljuka 35,9 Sekunden auf den Norweger Johannes Thingnes Bö, der trotz einer Strafrunde triumphierte.
    Eder gelang ein hervorragender Lauf

    Simon Eder in Pokljuka zum Biathlon-Weltcup-Auftakt Dritter

    6.12.2018 Simon Eder befindet sich bereits zu Saisonbeginn in ausgezeichneter Form. Der 35-jährige Salzburger ist am Donnerstag in Pokljuka bereits im ersten Biathlon-Weltcup-Einzelrennen über 20 km als Dritter auf dem Podium gelandet. Eder musste sich nur dem französischen Topstar Martin Fourcade (47:09,2 Min./0 Fehler) und dem Deutschen Johannes Kühn (GER/+4,2 Sek./0) beugen.

    Graf und Feurstein stehen am Podium

    5.12.2018 Zwei Podestplätze gab es für die VSV-Läufer bei den Europacup-Riesentorläufen in Funesdalen (SWE).
    Kein Biathlon-Weltcup am Mittwoch

    Herrenrennen in Pokljuka wegen Nebels abgesagt

    5.12.2018 Das erste Einzelrennen im Biathlon-Weltcup der Herren ist am Mittwoch wegen Nebels abgesagt worden. Am Nachmittag zogen auf der Hochebene von Pokljuka in Slowenien dichte Schwaden auf, die Jury musste nach kurzem Zuwarten kapitulieren. Die Bedingungen am Schießstand hätten einen regulären Ablauf des 20-km-Bewerbs unmöglich gemacht, hieß es.
    Gregor Schlierenzauer legt eine Weltcuppause ein

    ÖSV-Quintett reist nach Titisee-Absage nach Lillehammer

    5.12.2018 Nach der Absage des Weltcup-Wochenendes in Titisee-Neustadt (GER) hat die ÖSV-Führung einen Ersatzplan für die Skispringer erstellt. Cheftrainer Andreas Felder reist am Sonntag mit einem Quintett zum Training nach Lillehammer und wird dann am Donnerstag gleich direkt zur Tournee-Generalprobe nach Engelberg weiterfliegen. Gregor Schlierenzauer macht eine Weltcup-Pause bis zumindest Oberstdorf.
    Vanessa Herzog will Serie an Podestplätzen fortsetzen

    Vanessa Herzog trainiert mit Weltrekordlerin Bowe

    4.12.2018 Nach dem Japan-Doppel im November sowie einwöchiger Pause wird der Eisschnelllauf-Weltcup von Freitag bis Sonntag in Europa fortgesetzt. In Tomaszow Mazowiecki rund 110 Kilometer südlich von Warschau geht es erstmals in Polen um Weltcup-Punkte, ebenso wie zuletzt in Tomakomai. Die Arena Lodowa wurde erst 2017 erbaut. Für Vanessa Herzog geht es um die Fortsetzung ihrer Serie an Podestplätzen.
    Christine Scheyer erlitt den nächsten Rückschlag

    Christine Scheyer fällt für den Rest der Saison aus

    4.12.2018 Die am Sonntag im Weltcup-Super-G in Lake Louise schwer gestürzte Skirennläuferin Christine Scheyer muss den Rest der Saison abhaken. Die Vorarlbergerin hat sich nach ihrer Rückkehr in der Privatklinik in Hochrum bei Innsbruck von Dr. Christian Hoser untersuchen lassen. Das MRI-Ergebnis ergab einen Kreuzband- und Innenmeniskusriss im rechten Knie sowie eine Impressionsfraktur des Oberschenkels.

    Kreuzbandriss bei Christine Scheyer

    4.12.2018 Nach dem Sturz beim Super-G in Lake Louise nun die traurige Gewissheit: Christine Scheyer hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen.
    Abfahrt, Super-G und Kombination wären am Programm gestanden

    Damen-Speedrennen in Val d'Isere abgesagt

    3.12.2018 Die Weltcuprennen der alpinen Skidamen vom 14. bis 16. Dezember in Val d'Isere sind wegen Schneemangels abgesagt worden.
    Schnelle Ski für Schmidhofer

    ÖSV-Teams erstmals seit 2003 mit vier Nordamerika-Siegen

    3.12.2018 Erstmals seit 2003 haben Österreichs Alpinski-Asse bei den Rennen der Nordamerika-Tournee vier Siege geholt. Auffallend war, dass diese mit Max Franz bzw. Nicole Schmidhofer von nur zwei Leuten und jeweils auf derselben Skimarke (Fischer) eingefahren wurden. Weil auch die Teamleistungen stark waren, sind Mannschafts- und Nationenwertung bei der Rückkehr des Weltcups nach Europa fest in ÖSV-Hand.
    Hirscher über zweiten Platz nicht unglücklich

    Hirschers RTL-Serie gerissen, aber "Saisonstart gelungen"

    3.12.2018 "Nach Hause. So schnell wie möglich!" Jung-Papa Marcel Hirscher hat nach knapp einwöchigem US-Aufenthalt und Platz zwei im Riesentorlauf von Beaver Creek blitzartig die Heimreise angetreten. Der Salzburger freute sich weit mehr für Sieger Stefan Luitz, als sich über den verpassten 60. Weltcupsieg zu ärgern. Allerdings war der aufwändige Nordamerika-Trip irgendwie auch eine halbe Sache gewesen.

    Nach Horror-Sturz: Christine Scheyer zu Untersuchung in Österreich

    3.12.2018 Die am Sonntag im Weltcup-Super-G der Damen in Lake Louise schwer gestürzte Skirennläuferin Christine Scheyer wird sich erst in der Heimat am Knie untersuchen lassen. Das teilte der Österreichische Skiverband (ÖSV) auf Anfrage mit.
    Deutscher Stefan Luitz gewann Riesentorlauf in Beaver Creek

    Luitz gewann RTL in Beaver Creek vor Hirscher

    2.12.2018 Stefan Luitz hat am Sonntag den 60. Weltcupsieg von Marcel Hirscher knapp verhindert. Der Deutsche setzte sich im Riesentorlauf von Beaver Creek (USA) in seinem zweiten Rennen nach seinem Kreuzbandriss 0,14 Sekunden vor Hirscher und 0,51 vor dem Schweizer Überraschungsmann Thomas Tumler durch. Für Luitz war es der erste Sieg im Weltcup nach acht Podestplätzen, sechs im Einzel, zwei im Teambewerb.
    Shiffrin jetzt auch noch im Super G top

    Shiffrin schrieb mit Super-G-Sieg in Lake Louise Geschichte

    3.12.2018 Die unglaubliche Erfolgsgeschichte von Skirennläuferin Mikaela Shiffrin ist um ein Kapitel reicher. Die US-Amerikanerin gewann am Sonntag zum Abschluss der Übersee-Rennen in Lake Louise den Super-G 0,77 Sek. vor der Norwegerin Ragnhild Mowinckel, 0,83 vor der Deutschen Viktoria Rebensburg und 0,84 vor Ramona Siebenhofer, die damit das Podest nur knapp verpasste. Anna Veith wurde Sechste.

    Ski alpin: Shiffrin schrieb mit Super-G-Sieg in Lake Louise Geschichte

    3.12.2018 Mikaela Shiffrin hat ein weiteres Stück Skigeschichte geschrieben. Die US-Amerikanerin gewann am Sonntag zum Abschluss der Alpinski-Rennen in Übersee in Lake Louise den Super-G mit 0,77 Sekunden Vorsprung auf die Norwegerin Ragnhild Mowinckel, dahinter lagen nach 33 Läuferinnen Viktoria Rebensburg (GER/0,83) und die Österreicherin Ramona Siebenhofer (0,84). Anna Veith war Sechste.

    Ski alpin: Luitz gewann Weltcup-RTL im Beaver Creek vor Hirscher

    3.12.2018 Stefan Luitz hat am Sonntag den 60. Weltcupsieg von Marcel Hirscher knapp verhindert.