Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Politik

  • Syrien-Treffen mit Kerry und Lawrow am Freitag in Wien

    21.10.2015 Wien wird Schauplatz eines hochrangigen Treffens zur Syrienkrise. Wie das Außenministerium in Moskau am Mittwoch bekannt gab, wollen US-Außenminister John Kerry und Russlands Chefdiplomat Sergej Lawrow am Freitag in der Bundeshauptstadt mit ihren türkischen und saudi-arabischen Amtskollegen über eine Lösung des seit 2011 andauernden Syrienkrieges beraten.

    US-Vizepräsident Biden bewirbt sich nicht um Präsidentschaft

    21.10.2015 Nach monatelangen Spekulationen hat US-Vizepräsident Joe Biden seinen Verzicht auf eine Bewerbung bei der Präsidentschaftswahl 2016 erklärt. Biden sagte am Mittwoch im Rosengarten des Weißen Hauses, dass er sich nicht um die Kandidatur der Demokraten bemühen werde. Das Zeitfenster für eine "realistische Präsidentschaftskampagne" habe sich geschlossen, sagte der 72-Jährige.

    Tsipras erlebt erste Streikwelle seiner neuen Amtszeit

    22.10.2015 Aus Protest gegen Privatisierungspläne der zwei wichtigsten griechischen Häfen haben am Mittwoch Hafenarbeiter für mehrere Stunden ihre Arbeit niedergelegt.

    Anklage gegen Ex-Vorsitzenden der UNO-Generalversammlung

    21.10.2015 Gegen den ehemaligen Vorsitzenden der UN-Generalversammlung, der mehr als eine Million Dollar an Bestechungsgeldern angenommen haben soll, ist am Dienstag in den USA Anklage erhoben worden.

    Netanyahu: Palästinenser stachelte Hitler zu Holocaust an

    21.10.2015 Israels Premier Benjamin Netanyahu hat eine Kontroverse mit der Bemerkung ausgelöst, der frühere Großmufti von Jerusalem, Amin al-Husseini, habe Adolf Hitler zur Ermordung der europäischen Juden angestiftet.

    1.000 Flüchtlinge in Spielfeld auf eigene Faust losgegangen

    21.10.2015 Rund 1.000 Flüchtlinge haben Mittwochmittag eine Absperrung der Polizei in der Sammelstelle Spielfeld durchbrochen und sich zu Fuß auf eigene Faust am Weg auf der B67, der Grazer Straße, in Richtung Norden aufgemacht. Die Einsatzkräfte versuchten die Menschen zu überreden, wieder umzukehren und auf die geplanten Busse zu warten, erklärte Polizeisprecher Fritz Grundnig.

    Wiener ÖVP wählt neuen Landesgeschäftsführer

    21.10.2015 Die Wiener ÖVP versucht sich nach der Misere der Gemeinderatswahl auch personell neu auszurichten: Am Donnerstag wird vom knapp 50-köpfigen Parteivorstand ein neuer Landesgeschäftsführer gewählt. Als sehr wahrscheinlich gilt die Bestellung des Unternehmensberaters Markus Wölbitsch.

    FPÖ-Aussage: Van der Bellen rudert zurück

    21.10.2015 Der ehemalige Grünen-Chef hatte gesagt, er würde als Bundespräsident FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Zweifelsfall nicht als Regierungschef anzugeloben.

    Flüchtlinge - Juncker beruft Sonntag Sondergipfel zu Balkanroute ein

    21.10.2015 EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat für Sonntag einen Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs zur Flüchtlingskrise auf der Balkanroute einberufen. An dem Treffen nehmen die Regierungschefs von Österreich, Deutschland, Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Griechenland, Ungarn, Rumänien, Serbien und Slowenien teil, erklärte die EU-Kommission am Mittwoch.

    Rückkehrer berichtete über Folter durch Deutsche bei IS

    21.10.2015 Mehrere deutsche Jihadisten sind nach Angaben eines Syrien-Rückkehrers bei einer Spezialeinheit der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) an Folterungen und Morden beteiligt gewesen.

    Womöglich Syrien-Konferenz mit Kerry und Lawrow in Wien

    20.10.2015 Wien soll laut einem Bericht der "Presse" womöglich am Freitag Schauplatz einer Konferenz zum Syrien-Konflikt werden, an der auch US-Außenminister John Kerry und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow teilnehmen. Die russische Botschaft bestätigte demnach, dass sie von Moskau gebeten wurde, sich auf eine solche Konferenz vorzubereiten. Endgültig fixiert sei aber noch nichts.

    Iraks Armee meldet Erfolg gegen IS

    20.10.2015 Irakische Sicherheitskräfte haben die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nach eigenen Angaben fast vollständig aus der strategisch wichtigen Stadt Baiji vertrieben. In dem Ort rund 200 Kilometer nördlich von Bagdad steht auch die größte Erdölraffinerie des Landes, die ebenfalls seit kurzem wieder von der Regierung kontrolliert wird.

    Ukraine: Regierung und Rebellen ziehen Panzer aus Region Donezk ab

    20.10.2015 Kiew/Donezk. Die ukrainische Armee und die prorussischen Rebellen haben in der Region Donezk mit dem Abzug ihrer schwerer Waffen begonnen. Ein Armeesprecher sagte, sie würden am Dienstag mit dem Abzug von Panzern, Kanonen von einem Kaliber bis 100 Millimeter und Mörsern von einem Kaliber bis 120 Millimeter beginnen.

    Pegida-Chef entschuldigt sich für Pirincci-Auftritt

    20.10.2015 Pegdia-Chef Lutz Bachmann hat sich für den hetzerischen Auftritt des deutsch-türkischen Autors Akif Pirincci bei der Kundgebung des fremdenfeindlichen Bündnisses in Dresden entschuldigt. Bei Facebook schrieb er am Dienstag von einem "gravierenden Fehler". Pirincci habe am Montagabend vor der Semperoper eine nicht abgesprochene Rede gehalten.

    EU droht Libyen nach Nein zu UN-Friedensplan mit Sanktionen

    20.10.2015 Nach dem vorläufigen Scheitern des neuen UN-Friedensplanes für das Bürgerkriegsland Libyen hat die Europäische Union erneut Strafmaßnahmen angedroht. "Sollten Konfliktparteien vorsätzlich eine Einigung behindern, sind wir bereit, EU-Sanktionen zu verhängen", sagte eine Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini am Dienstag in Brüssel.

    Chinesischer Präsident Xi Jinping zu Besuch bei der Queen

    20.10.2015 Mit demonstrativen Pomp hat das britische Königshaus den chinesischen Präsidenten Xi Jinping empfangen. Zum Auftakt des viertägigen Staatsbesuchs begrüßten Elizabeth II. und Prinz Philip den Staatsgast bei der berühmten Horse Guards Parade - per Kutsche ging es weiter zum Buckingham-Palast.

    Deutsche Behörden ermitteln gegen Komplizen von Mohamed M.

    20.10.2015 Die deutschen Behörden ermitteln gegen einen möglichen Komplizen des Wiener Jihadisten Mohamed M. Der 27-jährige Harry S. wird beschuldigt, Mitglied der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) zu sein und in Syrien an Propagandavideos mitgewirkt zu haben.

    21 Grenzbeamte in Ungarn wegen Korruption festgenommen

    20.10.2015 In Ungarn sind bei einer Großrazzia an der Grenze zur Ukraine 21 Polizisten wegen Korruptionsverdachts festgenommen worden. In der Umgebung habe man 39 Hausdurchsuchungen durchgeführt und dabei Bestechungssummen in Höhe von mehreren tausend Euro sichergestellt, wie die oberste Staatsanwaltschaft des Landes am Dienstag mitteilte.

    Steirisches Budget von SPÖ und ÖVP unter Oppositionskritik

    20.10.2015 Ein Budget zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und ein Jobmotor, so beschrieb Finanzlandesrat und LHStv. Michael Schickhofer (SPÖ) am Dienstag im Landtag den steirischen Haushalt 2016. Schickhofer sprach von rund 688 Mio. Euro an Investitionen bei 192 Mio. Euro Neuverschuldung. Grüne, FPÖ und KPÖ sahen im Budget eine Kumulation der Versäumnisse und des Schuldenmachens der vergangenen Jahre.

    Verletzte Politikerin Reker auf dem Weg der Besserung

    20.10.2015 Die bei einem Attentat schwer verletzte neue Oberbürgermeisterin der deutschen Metropole Köln, Henriette Reker, ist nach Angaben der Stadt auf dem Weg der Besserung. Der Heilungsprozess werde "von den behandelnden Ärzten und von der Familie als "erfreulich und positiv verlaufend beschrieben", teilte die Stadt am Dienstag mit.

    EU scheiterte erneut mit Vermittlungsversuch in Mazedonien

    20.10.2015 Ein neuer Vermittlungsversuch der EU im innenpolitisch zerstrittenen EU-Nachbarland Mazedonien ist gescheitert. Probleme gibt es bei der Umsetzung der im Kuli erzielten Einigung zwischen den führenden Parteien. "Wir haben keine Übereinkunft erzielt, (...) ich bin wirklich enttäuscht", sagte EU-Nachbarschaftskommissar Johannes Hahn nach 12-stündigen nächtlichen Beratungen am Dienstag in Skopje.

    Manager wird wegen Anstiftung zum Mord ausgeliefert

    20.10.2015 Das Wiener Oberlandesgericht (OLG) hat am Dienstag in zweiter Instanz die Auslieferung eines ehemaligen Generaldirektors der staatlichen russischen Finanzierungsgesellschaft FLC für zulässig erklärt. Russland möchte Nail M. wegen Anstiftung zum Mord und schweren Betrugs vor Gericht stellen. Der 47-Jährige bezeichnet sich dagegen als politisch Verfolgter.

    Besatzung statt MANNschaft: Gender-Leitfaden beim Heer sorgt für Kopfschütteln

    20.10.2015 Ein Gender-Sprachleitfaden beim österreichischen Bundesheer sorgt derzeit für Aufregung. Darin werden Soldaten und Soldatinnen dazu angehalten, beim Schreiben und Sprechen die Frauen "sichtbar" zu machen, indem sie die Paarform oder das Binnen-I verwenden. Wörter wie Mannschaft, man, jeder, jemand und niemand sollen nach Möglichkeit vermieden werden.

    Akif Pirincci: Hetz-Rede auf Pegida-Demo spaltet selbst Anhänger - Anzeige wegen KZ-Äußerung wird geprüft

    20.10.2015 Die islam- und fremdenfeindliche Rede des deutsch-türkischen Autors und Rechtspopulisten Akif Pirincci bei der Pegida-Demonstration in Dresden spaltet selbst die Anhänger des fremdenfeindlichen Bündnisses. Gegen Pirincci ist inzwischen Strafanzeige wegen Volksverhetzung eingegangen.

    Schwarz-blaue Verhandlungen in Oberösterreich kurz vor dem Abschluss

    19.10.2015 Die schwarz-blauen Koalitionsverhandlungen in Oberösterreich stehen offenbar kurz vor dem Abschluss.

    Pensionen: Österreichs Problem mit der Nachhaltigkeit

    19.10.2015 Österreichs Pensionssystem hat ein Nachhaltigkeitsproblem. Zu diesem Ergebnis kommt eine internationale Vergleichsstudie des Beratungsunternehmens Mercer. Von den geprüften Ländern belegt Österreich in Sachen Nachhaltigkeit den vorletzten Rang, gerade Italien liegt noch dahinter. Alle Kriterien zusammengenommen kommt Österreich auf Platz 18 von 25.

    Nach Wien-Wahl: Das sagt Michael Häupl zu einer Dreier-Koalition

    19.10.2015 Zur Möglichkeit einer Dreierkoalition hat Michael Häupl (SPÖ) eine ganz klare Meinung. Außerdem stärkt der Wiener Bürgermeister Bundeskanzler Werner Faymann den Rücken.

    Welle der Gewalt: Jerusalem baut Mauern, Israelis bewaffnen sich

    19.10.2015 Die Gewalt in Israel und den Palästinensergebieten reißt nicht ab. Ein Palästinenser schießt im Busbahnhof von Beerscheva um sich. Tausende Israelis beantragen daraufhin Waffenschein. Angesichts einer neuen Gewaltwelle will Israel arabische und jüdische Viertel im Ostteil Jerusalems mit einer Mauer trennen.

    Kommunion für Wiederverheiratete bald möglich?

    19.10.2015 Der Präfekt der römischen Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Ludwig Müller, schließt Medienberichten zufolge die Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene "in extremen Einzelfällen" nicht aus. Bischöfe sollen in Einzelfällen entscheiden können. Dieser Vorschlag kommt von den deutschsprachigen Bischof um Zuge der Familiensynode.

    Nach Messerattacke: Köln wählt Anschlagsopfer Henriette Reker zur Oberbürgermeisterin

    19.10.2015 Köln. Nach ihrer Wahl zur neuen Kölner Oberbürgermeisterin ist völlig unklar, wann Henriette Reker ihr Amt antreten kann. Nachdem die parteilose Politikerin bei einer Wahlkampfveranstaltung am Samstag von einem 44-Jährigen niedergestochen wurde, liegt Reker auf der Intensivstation.

    Mitterlehner: Umfragen seien Grund für Niederlage der Wiener ÖVP

    18.10.2015 Die ÖVP möchte "jedenfalls" einen eigenen Kandidaten für die Präsidentenwahl aufstellen. VP-Chef Reinhold Mitterlehner kündigte an, die Entscheidung darüber würde "demnächst" fallen. Zudem meint Mitterlehner es spräche einiges für Schwarz-Blau bei der anstehenden Regierungsbildung in Oberösterreich.

    Schweiz-Wahl - SVP laut Hochrechnungen gestärkt wieder Nummer eins

    19.10.2015 Mit Forderungen nach einer deutlichen Verschärfung des Asylrechts und größerer Distanz zur EU hat die rechtsnationale Volkspartei die Parlamentswahlen in der Schweiz klar gewonnen. Nach ersten Resultaten sowie Hochrechnungen in vielen der 26 Kantone zeichneten sich am Sonntag laut dem öffentlich-rechtlichen TV-Sender SRF große Sitzgewinne für die Schweizerische Volkspartei (SVP) im Nationalrat ab.

    Merkel spricht mit Erdogan über Flüchtlingskrise

    18.10.2015 Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist am Sonntag nach Istanbul, um mit der türkischen Regierung über die Flüchtlingskrise und den Syrien-Konflikt zu sprechen. Zwei Wochen vor der türkischen Parlamentswahl stehen Treffen mit Präsident Recep Tayyip Erdogan und Regierungschef Ahmet Davutoglu auf dem Programm. Für 13.30 Uhr ist eine Pressekonferenz mit Davutoglu geplant.

    Afrikanische Union bereitet Militäreinsatz in Burundi vor

    17.10.2015 Angesichts der jüngsten Gewalt im zentralafrikanischen Burundi erwägt die Afrikanische Union (AU) den Einsatz einer Friedenstruppe. Der AU-Sicherheitsrat sprach sich am Samstag dafür aus, entsprechende Vorbereitungen zu treffen. Die Truppe solle entsandt werden, wenn sich die Lage in dem Land weiter zuspitze, hieß es. Zudem sollen Sanktionen gegen die Verantwortlichen verhängt werden.

    Australien will Cannabis-Anbau für medizinische Zwecke erlauben

    17.10.2015 Die australische Regierung will den Anbau von Cannabis für medizinische und wissenschaftliche Zwecke erlauben. Eine entsprechende Änderung des derzeitigen Rechts - was den Anbau verbietet - solle ins Parlament eingebracht werden, kündigte Gesundheitsministerin Sussan Ley am Samstag an. Ziel sei es, Menschen mit bestimmten Krankheiten, alternative Behandlungsmöglichkeiten zu ermöglichen, sagte sie.

    Kölner Bürgermeisterkandidatin bei Messerattacke verletzt

    17.10.2015 Köln im Schockzustand: Einen Tag vor der Oberbürgermeister-Wahl ist die parteilose Kandidatin Henriette Reker am Samstag bei einem Messerangriff an einem CDU-Wahlkampfstand schwer verletzt worden. Der noch am Tatort in Köln-Braunsfeld festgenommene Attentäter nannte nach Polizeiangaben Fremdenfeindlichkeit als Motiv.

    Deutscher Justizminister warnt vor Teilnahme an Pegida-Kundgebung

    17.10.2015 Der deutsche Justizminister Heiko Maas (SPD) hat vor der Pegida-Kundgebung zum ersten Jahrestag des fremdenfeindlichen Bündnisses in Dresden vor einer Teilnahme gewarnt. "Niemand, der da mitläuft, kann sich von der Verantwortung frei machen für die Taten, die diese Hetze inspiriert. Für brennende Heime oder verletzte Flüchtlingshelfer", sagte er der "Rheinischen Post" (Samstag-Ausgabe).

    Zusätzliche Soldaten für die Steiermark auch aus Vorarlberg

    17.10.2015 Das Bundesheer verlegt wegen der nun zu erwartenden Verlagerung des Flüchtlingsstromes von Ungarn nach Slowenien und weiter über die Steiermark und Kärnten zusätzliche Kadereingreifkräfte an die Grenze. 160 Soldaten, unter anderem auch aus Bludesch, trafen am Samstag in der Steiermark ein und wurden formiert, so das Militärkommando Steiermark.

    Wahlkarten verschwunden: FPÖ beeinsprucht Leopoldstadt-Ergebnis

    17.10.2015 Weil sich bei der Auszählung der Wahlkarten zur Bezirksvertretungswahl in der Leopoldstadt "eine unerklärliche Differenz" ergab, legt die FPÖ Einspruch gegen das Bezirksergebnis ein.

    Schweiz-Wahl: Experte relativiert möglichen Rechtsrutsch

    17.10.2015 Einen Rechtsrutsch diagnostizieren viele Schweizer Medien bei den Nationalratswahlen am morgigen Sonntag. Der renommierte Politologe Andreas Ladner relativiert dies im Gespräch mit der APA: "Es ist ja nicht so, dass eine Partei die absolute Mehrheit kriegt."

    Ungarn schloss Grenze zu Kroatien - Neue Flüchtlings-Route, bislang keine Zwischenfälle

    17.10.2015 Nach der Schließung der ungarisch-kroatischen grünen Grenze in der Nacht auf Samstag hätte es keinerlei Zwischenfälle gegeben - das wurde auf einer Pressekonferenz des ungarischen Regierungssprechers Zoltan Kovacs in der südwestungarischen Stadt Nagykanizsa am Samstag betont.

    IS-Miliz zahlt Rekrutierern in Belgien bis zu 10.000 Dollar

    16.10.2015 Die Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) zahlt nach Angaben von UNO-Experten viel Geld für die Rekrutierung ausländischer Kämpfer für Syrien und den Irak: In Belgien hätten Rekrutierer bis zu 10.000 Dollar (8.700 Euro) pro angeworbenem Kämpfer erhalten, sagte Elzbieta Karska, die im Auftrag des UNO-Menschenrechtsrats den Einsatz ausländischer Kämpfer beim IS untersucht, am Freitag in Brüssel.

    Merkel pocht auf zeitlich befristete Transitzonen

    16.10.2015 Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dringt ungeachtet des Widerstands der Sozialdemokraten (SPD) auf Transitzonen für Flüchtlinge an den Grenzen. "Wir erleben eine außergewöhnliche Situation, in der zeitweilig auch ein außergewöhnliches Mittel hilfreich sein kann", sagte Merkel in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

    Tausende Griechen demonstrieren gegen Sparpolitik

    16.10.2015 Tausende Griechen haben im Zentrum Athens und vor dem Parlamentsgebäude gegen weitere Sparmaßnahmen demonstriert. Das berichtete das Staatsfernsehen. Zu den Protesten am Freitagabend aufgerufen hatten die kommunistische Gewerkschaft PAME sowie die Gewerkschaft der Staatsbediensteten (ADEDY). Teilnehmerzahlen aus offiziellen Quellen lagen zunächst nicht vor.

    Flüchtlingskrise: Erster "Hotspot" auf griechischer Insel Lesbos eröffnet

    16.10.2015 EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos und der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn haben das erste Registrierzentrum für Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos eingeweiht. "Es ist ein wichtiger Start. Wir haben aber noch einen langen Weg vor uns", sagte der für Migration zuständige EU-Kommissar am Freitag.

    Flüchtlingskrise: Ungarn schließt Grüne Grenze zu Kroatien

    16.10.2015 Budapest: Angesichts des Flüchtlingsstroms auf der Westbalkan-Route hat das ungarische Kabinett für Nationale Sicherheit am Freitagnachmittag die Schließung der Grünen Grenze zu Kroatien beschlossen. Die Regelung tritt mit Mitternacht in Kraft.

    Spannung nach Sondierungsrunde: Wen lädt Häupl zu Verhandlungen?

    16.10.2015 Nach den ersten Gesprächen mit den Parteien wird abgewartet, wen die SPÖ zu Verhandlungen zur Bildung der Wiener Stadtregierung einlädt. Die Protagonisten setzen ihr Pokerface auf.

    Türkei schießt Drohne im Luftraum nahe syrischer Grenze ab

    16.10.2015 Ankara. Das türkische Militär hat am Freitag eine Drohne über der Türkei nahe der Grenze zu Syrien abgeschossen. Die unidentifizierte Maschine sei vor dem Abschuss dreimal gewarnt worden, teilte das Militär mit. Zu welcher Luftwaffe sie gehörte, war zunächst unklar.

    "Find, fix, finish": So schmutzig töten die Drohnen der USA in aller Welt

    16.10.2015 Washington. Der Tod kommt per Knopfdruck. Wegen ihrer ferngesteuerten Jagd auf Terroristen stehen die USA international am Pranger, immer wieder sterben Zivilisten. Nun gibt ein Whistleblower einen Einblick hinter die Kulissen.

    Rechte unter sich: Nicht nur NPD - auch AfD bei FPÖ-Wahlparty

    16.10.2015 Die Wiener Wahlparty der FPÖ hatte es offensichtlich in sich: Bilder lassen darauf schließen, dass nebst der rechtsextremen deutschen NPD auch die rechtspopulistische deutsche AfD ein Stelldichein gab.

    Deutscher Bundestag beschließt umstrittene Vorratsdatenspeicherung neu

    16.10.2015 Ist es in Ordnung, im Namen der Verbrechensbekämpfung im großen Stil Internet- und Telefondaten aufzubewahren? Darüber gibt es seit Jahren in ganz Europa erbitterten Streit. Deutschland führt die Vorratsdatenspeicherung nun wieder ein.

    Obama und Erdogan bekräftigen Kooperation im Kampf gegen IS

    16.10.2015 Im Kampf gegen die Extremistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) wollen die Regierungen in Ankara und Washington nach türkischen Angaben enger zusammenarbeiten. Bei einem Telefonat hätten Staatschef Recep Tayyip Erdogan und sein Kollege Barack Obama vereinbart, den militärischen Druck auf den IS zu erhöhen.

    EU und Türkei: Die Eckpunkte des Flüchtlings-Aktionsplans

    16.10.2015 Die EU und die Türkei wollen angesichts der Flüchtlingskrise enger zusammenarbeiten. So sieht der Aktionsplan aus, den die Türkei allerdings noch vorsichtig als "Entwurf" bezeichnet.

    Palästinenser rufen zu "Freitag der Revolution" auf

    16.10.2015 Nach einem Tag relativer Ruhe in Israel und den Palästinensergebieten haben die palästinensischen Organisationen zu einem "Freitag der Revolution" aufgerufen. Im israelisch besetzten Westjordanland und im Gazastreifen waren im Anschluss an das muslimische Freitagsgebet Demonstrationen vorgesehen.