Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Österreich

  • Bewaffneter Überfall auf Geldinstitut in Wien

    2.12.2014 Ein mit einer silbernen Pistole bewaffneter Mann hat am Dienstagabend eine Bankfiliale in Wien-Simmering überfallen. Bei dem Überfall trug der Täter eine graue Hose, eine dunklen Kapuzenjacke sowie eine Bauchtasche. Zum Zeitpunkt des Vorfalls befanden sich zwei Angestellte in der Bank, es wurde niemand verletzt, berichtete die Polizei. Eine Fahndung nach dem Mann verlief bisher erfolglos.
    Mit diesem Pkw wurde der Polizist angefahren und schwer verletzt.

    Polizist von Pkw in Fischamend erfasst: Vorsichtiger Optimismus

    2.12.2014 "Wir sind vorsichtig optimistisch." Diese Feststellung traf der Niederösterreichische Polizeisprecher Johann Baumschlager am Dienstagnachmittag im Zusammenhang mit jenem schwerst verletzten Polizisten, der am Samstagabend bei einem Krampusumzug in Fischamend von einem Pkw niedergestoßen worden war. Die kommenden Tage seien entscheidend.
    Werner Faymann will keine Legalisierung. Regierungsspitze aber nicht gegen Präventionsarbeit.

    Cannabis Legalisierung ist für Kanzler Faymann kein Thema

    3.12.2014 Bundeskanzler und SPÖ-Chef Werner Faymann ist auch nach dem Parteitagsbeschluss der Sozialdemokraten zur Entkriminalisierung von Cannabis-Konsumenten gegen eine Freigabe der Droge. "Es geht hier nicht um eine Legalisierung, es geht um Prävention", sagte er nach dem Ministerrat. Auch Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) vertritt in dieser Sachen diesen Standpunkt.
    Die E-Mails haben nichts mit dem BMF zu tun

    Phishing-Mails des "Finanzministeriums" in Umlauf

    2.12.2014 Betrügerische E-Mails im Namen des Finanzministeriums sind seit Dienstag in Umlauf. Diese enthalten die Falschinformation, dass die Empfänger aufgrund einer Überzahlung eine Steuerrückerstattung erhalten und zu diesem Zweck einen Link aufrufen sollen. Das Ministerium selbst warnte gegenüber der APA vor dem Öffnen der Phishing-Mails, da es sich dabei um einen Internet-Betrugsversuch handle.

    Vier bis acht Jahre Haft nach Wettbüroüberfall

    2.12.2014 Nach einem Überfall auf ein Wettbüro in Attnang-Puchheim (Bez. Vöcklabruck) und einem gescheiterten Bankraub in Allhaming (Bez. Linz-Land) sind am Dienstag alle acht Angeklagten schuldig gesprochen worden. Sie fassten in Wels Strafen von vier bis acht Jahren aus - nicht rechtskräftig: Ein Großteil der Beschuldigten nahm die Urteile zwar an, die Staatsanwältin gab aber jeweils keine Erklärung ab.
    Zukunft der Milch aus betroffenen Betrieben unklar

    HCB: Milch von 34 Höfen zum Verkauf freigegeben

    2.12.2014 Am Dienstag sind von Kärntens Agrarreferent Christian Benger (ÖVP) neue Messergebnisse von Rohmilchproben aus dem mit dem Umweltgift HCB (Hexachlorbenzol) kontaminierten Görtschitztal präsentiert worden. Die Anzahl der unter Beobachtung stehenden Höfe wurde von 35 auf 47 ausgeweitet. Die Milch von 34 Bauernhöfen wurde am Dienstag zum Verkauf freigegeben.
    Nach dem Weihnachtsgeschäft sperren alle Standorte zu.

    Wiener Geschenkartikelkette Paperbox mit acht Filialen insolvent

    2.12.2014 Die Wiener Geschenkartikelkette Paperbox mit acht Filialen in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich ist insolvent. Das Wiener Unternehmen hat am Dienstag, am Handelsgericht Wien den Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens gestellt. Es sind rund 60 Gläubiger und 19 Dienstnehmer betroffen.
    Auch im Waldviertel kam es zu einer ähnlichen Wettersituation.

    Bäume stark vereist: Häuser auf Hoher Wand mussten evakuiert werden

    2.12.2014 Wegen vereister Bäume auf der Hohen Wand mussten noch am Montagabend einige Holzhäuser geräumt werden. Die einzige öffentliche Zufahrtsstraße (L4188) ist ebenfalls gesperrt.
    Die meisten Glücksspielautomaten werden bleiben. Klagen werden bereits vorbereitet.

    Debatte um Kleines Glücksspiel in Wien: Meisten Automaten werden bleiben

    2.12.2014 Nach der Ankündigung des Glücksspielkonzerns Novomatic, ab 1. Jänner mit Klagen auf etwaige Beschlagnahmungen von Automaten zu reagieren, kündigen nun auch andere Betreiber an, ihre Automaten stehen zu lassen. "Die allermeisten werden stehen bleiben", erklärte Helmut Kafka, Sprecher des Automatenverbandes am Dienstag gegenüber. Die Finanzpolizei will dagegen weiter regulär kontrollieren.
    Augenleistung um 60 Prozent verringert - Laut Arzt keine Therapie möglich.

    Zwölfjähriger Kärntner verlor durch Laserpointer Sehkraft

    2.12.2014 Das Klinikum Klagenfurt warnt vor dem Kauf von nicht zertifizierten Laserpointern. Der Anlass: Ein zwölf Jahre alter Kärntner hat jüngst beim Spielen mit so einem Gerät 60 Prozent seiner Sehkraft eingebüßt. "Die tiefen Netzhautschichten des Sehzentrums sind nachhaltig geschädigt, gegen diese Verletzungen gibt es keine Therapie", erklärte Primarius Yosuf El-Shabrawi am Dienstag in einer Aussendung.
    MeinFernbus verstärkt ihr Netz und bietet nun auch Nachtreisen nach Berlin an.

    MeinFernbus: Verbindung Wien-Prag-Berlin wurde verstärkt

    4.12.2014 Der deutsche Fernbusanbieter MeinFernbus bietet ab 18. Dezember die bestehende tägliche Verbindung Wien-Prag-Berlin auch nachts an. Die Fahrt von Wien nach Berlin soll etwas über neun Stunden dauern und zwischen 22 und 49,50 Euro kosten. Derzeit wird das gesamte Netz verstärkt.
    Der Verurteilte stammt aus Frankreich

    Zwei Jahre teilbedingte Haft für Geldwäscher

    2.12.2014 Ein 40-jähriger Franzose ist am Dienstag im Wiener Straflandesgericht wegen Geldwäscherei zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der Mann hätte in der Bundeshauptstadt 186.600 Euro "abholen" sollen, die infolge krimineller Machenschaften auf Konten zweier heimischen Banken gelangt waren.
    20-jährige erstochen: OLG hob Strafe für 34-Jährigen in Rechtsmittelverfahren an.

    Ex-Freundin erstochen: OLG hob Strafe auf 18 Jahre an

    2.12.2014 Weil er am 11. Februar 2014 seine Ex-Freundin in Wien-Brigittenau erstochen hatte wurde ein 34-jähriger Mann in erster Instanz zu 15 Jahren Haft verurteilt. Am Dienstag hob das Wiener Oberlandesgericht (OLG) die Strafe für den gebürtigen Serben jedoch an.
    Vermutlich war Glatteis an dem Unfall Schuld

    Vier Verletzte bei Verkehrsunfall im Waldviertel

    2.12.2014 Bei einem Verkehrsunfall im nördlichen Waldviertel sind am Dienstag kurz nach 6.00 Uhr vier Personen - drei davon schwer - verletzt worden. Nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ waren auf der B5 im Gemeindegebiet von Waidhofen a.d. Thaya aus unbekannter Ursache drei Pkw zusammengestoßen.
    Eine Heimpflegerin hatte eine 88-jährige Wienerin misshandelt.

    88-jährige Wienerin geschlagen: Bewährungsstrafe für Heimpflegerin

    2.12.2014 Die ehemalige Heimpflegerin einer 88-jährigen Wienerin ist am Dienstag im Straflandesgericht wegen Quälens einer wehrlosen Person zu sechs Monaten bedingter Haft verurteilt worden. Sie hatte am 4. August der betagten Frau mehrere Schläge gegen den Hinterkopf und den Rücken verpasst. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.
    Der Mann kam von der A2 ab und landete im Wasser

    Fahrt auf A2 endete nach Reifenplatzer im Teich

    2.12.2014 Ein 66-jähriger Autofahrer dürfte am Dienstag nahe Graz laut Rotem Kreuz "gleich mehrere Schutzengel" gehabt haben: Der Lenker war am Vormittag von der A2, der Südautobahn, abgekommen und durch einen Wildzaun in einen Teich gefahren. Da nur wenig Wasser darin war, konnte sich der Mann selbst aus dem Wagen befreien.
    Über eine halbe Milliarde Euro wird erwartet

    Heuer voraussichtlich 550 Millionen Euro Spenden

    2.12.2014 Das Spendenaufkommen in Österreich wird heuer voraussichtlich 550 Millionen Euro erreichen und damit neuerlich den Rekordwert des vergangenen Jahres erreichen. Das geht aus dem am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien präsentierten Spendenbericht 2014 hervor.
    Weiterhin Ermittlungsverfahren gegen enthaftete Verdächtige.

    Inhaftierte Islamisten aus Wien werden nach Graz überstellt

    2.12.2014 Sechs in Wien inhaftierte mutmaßliche Jihadisten, die im Zuge der Großrazzia vergangene Woche festgenommen worden sind, sollen in den kommenden Tagen in die Justizanstalt Graz-Jakomini überstellt werden. Unter ihnen befindet sich auch Mirsad O.

    Kärntner Bub verlor durch Laserpointer Sehkraft

    2.12.2014 Das Klinikum Klagenfurt warnt vor dem Kauf von nicht zertifizierten Laserpointern. Der Anlass: Ein zwölf Jahre alter Kärntner hat jüngst beim Spielen mit so einem Gerät 60 Prozent seiner Sehkraft eingebüßt. "Die tiefen Netzhautschichten des Sehzentrums sind nachhaltig geschädigt, gegen diese Verletzungen gibt es keine Therapie", erklärte Primarius Yosuf El-Shabrawi am Dienstag in einer Aussendung.
    Heute starten die ersten Kandidaten ins Rennen um österreichisches Ticket.

    Song Contest: Diese Kandidaten kämpfen um österreichisches Ticket

    3.12.2014 Der ORF hat am Dienstag auf der neuen Webseite http://songcontest.orf.at die 16 Kandidaten im Rennen um das heimische Song-Contest-Ticket vorgestellt. Unter den Hoffnungsträger befinden sich auch bekanntere Acts wie Clara Blume, Johann Sebastian Bass und Kommando Elefant.
    Angst vor dem Kater nach der Weihnachtsfeier

    Österreicher fürchten Alkohol bei Weihnachtsfeiern

    2.12.2014 Die Österreicher fürchten sich vor zu viel Alkoholkonsum mit unabsehbaren Folgen bei Firmenweihnachtsfeiern.
    Eine 18-Jährige wurde von einem Zug der Badner Bahn erfasst

    18-jähriges Mädchen bei Baden von Zug der Wiener Lokalbahnen erfasst

    2.12.2014 Am späten Montagnachmittag kam es zu einem Unfall mit der Badner Bahn: In Pfaffstätten (Bezirk Baden) ist am  eine 18-jährige Oberösterreicherin von einem Zug der Wiener Lokalbahnen erfasst und verletzt worden.
    Dieser Mann soll mithilfe von Phishing-Angriffen fremde Bankkonten geleert haben.

    Phishing-Mail-Attacken: Täter erhielten Zugang zu Bankkonten

    2.12.2014 Beamte des Landeskriminalamtes Wien-Nord ermittelt derzeit gegen bislang unbekannte Täter wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges im Zusammenhang mit Phishing-Angriffen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 100.000 Euro.
    Nikolaus Kowall verlässt die Wiener SPÖ.

    SPÖ Parteikritiker und "Sektion 8"-Chef Kowall geht nach Deutschland

    2.12.2014 Nikolaus Kowall, Parteikritiker und Chef der "Sektion 8" der Wiener SPÖ legt seinen Posten zurück. Er geht aus beruflichen Gründen nach Deutschland und übergibt die Leitung bei der Jahresversammlung am 13. Dezember an Eva Maltschnig, wie er in einem aktuellen Blogeintrag erklärt. Die "Sektion 8" konnte u.a. das Verbot des Kleinen Glücksspiels in Wien durchsetzen - gegen den Willen der Parteispitze.
    Urlaubsplanung: Fünf Fenstertage im Jahr 2015

    Fünf Fenstertage machen 2015 zum Jahr der langen Wochenenden

    2.12.2014 Während viele nur wissen, dass der Ostermontag auf einen Montag und Weihnachten auf einen 24. fallen, gibt es wohl in jedem Unternehmen Kollegen, die alle Fenstertage schon auf Jahre hinaus gebucht haben. Auch 2015 haben sie dabei gute Karten mit gleich fünf Zwickeltagen.
    Ehepaar auf Diebestour verursachte rund 170.000 Euro Schaden.

    Diebstahl Serie geklärt: Verdächtiges Paar raubte 13 Wohnungen aus

    2.12.2014 Beamte des Landeskriminalamts Niederösterreich konnten eine Raubserie aufklären. Das verhaftete Eheparr soll zwischen Oktober 2013 und Juli 2014 zumindest 13 Wohnhauseinbrüche in den Bezirken Baden, Bruck an der Leitha, Mödling und Wien-Umgebung verübt haben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 170.000 Euro.
    Mehrere Demos sind in den nächsten Wochen geplant.

    Mehrere Demos geplant: "Gegen Rechts"- Organisationen vernetzen sich

    2.12.2014 Um ihre Arbeit in Österreich weiter auszubauen, haben die größten antifaschistischen Bündnisse eine intensive Zusammenarbeit beschlossen. Die erste gemeinsame Aktion findet am Tag der Menschenrechte, also am 10. Dezember, statt.
    Weihnachten hat für viele Österreicherinnen und Österreicher wieder mehr Glanz

    Weihnachten 2014: Laut Umfrage mehr Glanz, weniger Shopping-Frust

    2.12.2014 Der Glanz von Weihnachten erstrahlt heuer scheinbar heller als in den vergangenen Jahren. Es wird weniger darüber gejammert, dass das Fest früher schöner war, vorweihnachtliches Shopping wird offenbar wieder mehr mit Lust als mit Frust verbunden.
    Geht es nach dem BZÖ, müssen Asylwerber gemeinnützige Arebit leisten

    Bündniskonvent: BZÖ will Asylwerber zu gemeinnütziger Arbeit verpflichten

    2.12.2014 Bei seinem Bündniskonvent am Sonntag hat sich das BZÖ ein neues Programm gegeben. Dieses war bereits in seinen Grundzügen bekannt, bei dem Parteitag wurden allerdings einige Neuerungen mit aufgenommen.
    Der Linzer sprach von fehlenden 500€.

    Linzer fand schlafenden Fremden in seinem Bett

    2.12.2014 Ein 58-jähriger Linzer hat in der Nacht auf Dienstag einen schlafenden Fremden in seinem Bett gefunden. Der Mann war im Drogenrausch über die offene Balkontüre in die Wohnung eingestiegen.
    Die Magdeburg-Kaserne in Klosterneuburg wurde von Flüchtlingen bezogen

    Flüchtlinge bezogen frühere Wohnung von Bischof Krenn und Kaserne in NÖ

    2.12.2014 Am Montag haben sechs Flüchtlinge die frühere Wohnung des verstorbenen Altbischofs Kurt Krenn in der sogenannten Schreck-Villa in St. Pölten bezogen. Weiters zogen erste Flüchtlinge in die Magdeburg-Kaserne in Klosterneuburg.
    Diese beiden Personen werden gesucht

    Wohnhauseinbruch und schwerer Betrug in Fischamend und Wien

    2.12.2014 Ein unbekanntes Täter-Duo beging im Oktober einen Wohnhauseinbruch im Gemeindegebiet Fischamend. Aus dem Haus entwendeten die Täter Bargeld, diversen Gold- und Modeschmuck sowie eine Bankomatkarte.
    Bei zwei tödlichen Unfällen in NÖ kam jede Hilfe zu spät

    Zwei schwere Verkehrsunfälle in Niederösterreich: Mann und Frau tot

    2.12.2014 Im Bezirk St. Pölten ereigneten sich am Montag binnen weniger Stunden zwei tödliche Verkehrsunfälle. Am Montagnachmittag verunglückte eine 48-jährige Frau nach einem Überholmanöver, am Montagabend kam für einen 40-jährigen Mann jede Hilfe zu spät.
    aufregung um das Glücksspiel-Verbot in Wien

    Kleines Glücksspiel: Konzern Novomatic will Verbot in Wien nicht akzeptieren

    1.12.2014 Der Glücksspielkonzern Novomatic hat am Montag Medienberichten zufolge drei Gutachten  an ÖVP-Finanzminister Hans Jörg Schelling und Wiens SPÖ-Bürgermeister Michael Häupl übergeben.
    Die ehemalige kaufmännische Geschäftsführerin des Burgtheaters, Silvia Stantejsky (r.), und der als Zeuge Geladene Ex-Burgtheater-Direktor Matthias Hartmann, am Montag

    Stantejsky-Prozess: Ex-Burgtheaterdirektor Hartmann im Zeugenstand

    1.12.2014 Montagnachmittag war zur fünften Tagsatzung im arbeitsrechtlichen Prozess um die Entlassung der ehemaligen kaufmännischen Geschäftsführerin des Burgtheaters, Silvia Stantejsky, der ebenfalls entlassene Burg-Chef Matthias Hartmann am Arbeits- und Sozialgericht Wien als Zeuge geladen.
    In einem Stiegenhaus sprach der Unbekannte das Kind an

    Mann soll versucht haben, in Wien-Brigittenau Bub zu entführen

    1.12.2014 In einem Wohnhaus in Wien-Brigittenau soll ein mysteriöser Unbekannter einen Schüler angesprochen und versucht haben, ihn am Arm in sein Auto zu zerren. Eine zufällig auftauchende Polizeistreife verhinderte dies.
    Das Thema Gewalt in der Kindererziehung in der "Presse" bzw. der Umgang damit sorgte für Aufregung

    Wirbel um "Presse"-Artikel über Strafen für Kinder: Autor distanziert sich

    1.12.2014 Wolfgang Greber, ein Journalist der "Presse" der mit seinem in der gestrigen "Presse am Sonntag" erschienen Artikel "Wer Strafe nicht vollzieht, wird unglaubwürdig" für Empörung gesorgt hat, distanziert sich nun von einigen Formulierungen über Gewalt bei der Erziehung.
    Nach der polizeilichen Festnahme befindet sich der Großteil der Männer in U-Haft

    Nach Großrazzia: Zwei weitere Jihadismus-Verdächtige auf freiem Fuß

    1.12.2014 Zwei weitere jener Männer, die nach einer "Großrazzia" bzw. konzertierten Polizeiaktion am vergangenen Freitag in Wien, Linz und Graz festgenommen worden waren, sind wieder frei. Das Straflandesgericht Graz wies den Antrag auf U-Haft ab.
    Immer weniger Jugendliche befinden sich in U-Haft.

    Jugendkriminalität: Immer weniger Häftlinge unter 18 Jahren

    1.12.2014 Die Zahlen jugendlicher Gefangener ist offenbar stark rückläufig. Laut Justizministerium befanden sich in der vergangenen Woche rund 90 Jugendliche in Haft, etwa 40 davon waren U-Häftlinge. Im Frühsommer 2013 waren es noch rund 130. Im November 2013 waren es rund 110 Häftlinge unter 18, davon etwa 50 in U-Haft.
    Die drei Angeklagten im Prozess um den "Handgranatenmord" in Wien-Ottakring

    Wiener Handgranatenmord-Prozess: Häftlinge als Zeugen - erneut vertagt

    1.12.2014 Im Wiener Straflandesgericht ist am Montag der Prozess um den sogenannten Handgranatenmord erneut vertagt worden, nachdem vier Insassen der Justizanstalt Wien-Josefstadt als Zeugen vernommen wurden. Ein mutmaßlicher Entlastungszeuge fehlte.
    nach der Bluttat in Leobersdorf

    Nach Bluttat an Ex-Freundin in Leobersdorf: 29-Jähriger bleibt in U-Haft

    1.12.2014 Nach der Bluttat vom 15. November in Leobersdorf (Bezirk Baden), deren Opfer eine 31 Jahre alte Frau geworden war, bleibt der Verdächtige (29) in U-Haft. Die Haftprüfungsverhandlung sei vorverlegt worden und habe bereits am Freitag stattgefunden, hieß es.
    Ein 17-Jähriger wurde am Landesgericht Innsbruck zu fünf Jahren Haft verurteilt.

    Fünf Jahre Haft für 17-Jährigen wegen versuchten Mordes in Tirol

    1.12.2014 Wegen versuchten Mordes und versuchten Raubes ist ein 17-jähriger Tiroler am Montag am Landesgericht Innsbruck zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.
    Die mutmaßlichen Jihadisten befinden sich nun in U-Haft

    Nach Großrazzia: U-Haft über acht mutmaßliche Jihadisten verhängt

    1.12.2014 Am Montag hat das Grazer Straflandesgericht Untersuchungshaft über acht der vergangenen Woche festgenommenen 14 mutmaßlichen Jihadisten verhängt. Bei ihnen bestehe Flucht-, Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr, hieß es in einer Aussendung.
    Mit diesem Wagen wurde der Polizist angefahren und schwer verletzt

    Von Pkw in Fischamend angefahrener Polizist: "Ein Funken Hoffnung"

    1.12.2014 Neues zum Zustand jenes schwerst verletzten Polizisten, der am Samstagabend bei einem Krampusumzug in Fischamend von einem Pkw niedergestoßenen worden war: Es gebe "einen Funken Hoffnung", berichtete NÖ Polizeisprecher Johann Baumschlager.
    UPCa steigt jetzt auch als Mobilfunk-Betreiber auf dem Markt ein

    Startschuss für UPC als Mobilfunk-Anbieter - Netz von "3"

    1.12.2014 Als Mobilfunkanbieter ist am heutigen Montag der Kabelnetzbetreiber UPC gestartet. Genutzt wird dafür das Netz von "3". UPC tritt als "virtueller Anbieter" (MVNO) auf, er mietet die Infrastruktur an und betreibt das Service auf eigene Rechnung.
    Robert Menasse wird an der Solidaritätslesung für die Asylwerber teilnehmen

    Solidaritätslesung mit Menasse in Wien für Angeklagte im Schlepper-Prozess

    30.11.2014 Acht der Schlepperei im Rahmen einer kriminellen Vereinigung angeklagte Flüchtlinge stehen seit Monaten in Wiener Neustadt vor Gericht - am Donnerstag soll ein Urteil gefällt werden. Unter dem Titel "Fluchthilfe erlesen" kündigte die ÖH für Montagabend eine Solidaritätslesung an.
    Wird auch Wien erstmals leicht angezuckert?

    Winter-Wetter zum Wochenbeginn: Erste Schneeflocken in Wien möglich

    30.11.2014 Gleich am ersten Tag des Dezembers wird sich nach einem überdurchschnittlich warmen November der Winter zum ersten Mal bemerkbar machen. Die Meteorologen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) prognostizierten für Montag Schneefall bis in die Niederungen.
    Die Polizei war mit 900 Personen bei der Großrazzia im Einsatz - nun liegt der Fall bei der Staatsanwaltschaft

    Großrazzia bei mutmaßlichen Jihadisten: Entscheidung über U-Haft

    30.11.2014 "Bis maximal Dienstag" soll nach der Großrazzia in Wien, Graz und Linz gegen mutmaßliche Jihadisten vom Freitag entschieden werden, ob Untersuchungshaft über die 13 Festgenommenen verhängt wird. 900 Polizisten nahmen an dem Einsatz teil.
    Längst nicht hinter jeder positiven Hotel-Bewertung steckt ein zufriedener Kunde

    Falsche Hotel-Kundenbewertungen im Internet: Experte warnt vor Fakes

    30.11.2014 Jeder Zweite liest bei der Reiseplanung vermeintlich objektive Kundenrezensionen im Internet, um sich über Hotels zu informieren. Das Problem dabei: Gut ein Drittel davon ist gefälscht. Ein Experte meldete sich nun zu Wort.
    Der unter Drogeneinfluss stehende Mann wurde schwer verletzt ins Spital gebracht

    Wiener (19) unter LSD-Einfluss in Floridsdorf lebensgefährlich verletzt

    30.11.2014 In der Nacht auf Sonntag wurden Polizisten wegen eines schwer verletzten Mannes nach Wien-Floridsdorf gerufen. Die Beamten fanden einen nur spärlich bekleideten 19-Jährigen vor, der eine stark blutende Kopfwunde hatte.
    Auf der A3 kam es zu einem Unfall

    Unfall auf A3 in NÖ fordert sechs Verletzte - auch Kind wurde Opfer

    30.11.2014 Am Samstag kurz nach Mittag hat ein Verkehrsunfall auf der A3 (Südostautobahn) bei Guntramsdorf sechs Verletzte gefordert. Es waren zwei Pkw beteiligt, die beide in den Straßengraben geschleudert wurden.
    Mit diesem Wagen stieß der Lenker den Polizisten nieder

    Polizist bei Krampuslauf in NÖ von Auto niedergestoßen: Akute Lebensgefahr

    30.11.2014 Am Samstagabend ist ein Polizist in Fischamend (Bezirk Wien-Umgebung) von einem Auto niedergestoßen und lebensgefährlich verletzt worden. Sein Zustand sei "sehr sehr ernst", sagte NÖ Polizeisprecher Johann Baumschlager am Sonntag.
    Beim Lotto steht ein Doppeljackpot an

    Lotto-Doppeljackpot: Am Sonntag geht es um 3,2 Millionen Euro

    30.11.2014 Bei der nächsten Lotto-Ziehung am Sonntag geht es um einen Doppeljackpot mit rund 3,2 Millionen Euro. Wie die Lotterien berichteten, hatte zuletzt kein Spielteilnehmer die "sechs Richtigen" 7, 31, 32, 39, 41 und 44 auf dem Schein.
    Auch Klimt inspirierte beim Foto-Shooting

    Life Ball 2015 erstrahlt in edlem Gold

    29.11.2014 Der Life Ball wird das Wiener Rathaus am 16. Mai 2015 in glänzendes Gold tauchen. Um den Besuchern Anhaltspunkte für schillernde Outfits zu geben, wurde am Samstag die "Style Bible" zur Benefizveranstaltung veröffentlicht. "Gold ist die Farbe der Sonne, der Begeisterung und der Strahlkraft - und sie ist ewig", erklärte Organisator Gerry Keszler beim Shooting in den Interspot Filmstudios.
    Anwalt: Festgenommener Mirsad O. kein Hassprediger

    Jihadisten-Großrazzia: Festgenommener Mirsad O. kein Hassprediger

    29.11.2014 Bei der Großrazzia gegen mutmaßliche Jihadisten in Wien, Graz und Linz wurden 13 Personen festgenommen. Darunter befindet sich der Hauptverdächtige Mirsad O., dessen Anwalt sagt, dass er kein Hassprediger sein soll.