Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Österreich

  • Umweltreferent Holub: "Die Messwerte sind so widersprüchlich."

    HCB-verseuchte Milch: Möglicherweise mehrere Emittenten

    6.12.2014 Kärntens Umweltreferent Rolf Holub (Grüne) ist sich nicht sicher, ob es im Görtschitztal nur einen Emittenten des Umweltgifts Hexachlorbenzol (HCB) gibt. "Es ist viel möglich. Die Messwerte sind so widersprüchlich. Rund um das Werk ist gar nichts", sagte der Landesrat im Gespräch mit der APA. "Wir haben von dem Beizmittel noch viel da, sonst würde es ja keine Grenzwerte geben."
    Emissionen wahrscheinlich für HCB in Milch verantwortlich.

    HCB im Görtschitztal: Werksleiter wusste von Belastung im Kalk

    6.12.2014 Berndt Schaflechner, Leiter des Zementwerks Wietersdorf im Kärntner Görtschitztal, hat in einer Aussendung am Freitagabend zugegeben, von der Belastung mit HCB (Hexachlorbenzol) des in seinem Werk verarbeiteten Blaukalks gewusst zu haben. Emissionen des Werks sind mit hoher Wahrscheinlichkeit für eine grenzwertüberschreitende Belastung von Milch mit dem Umweltgift verantwortlich.
    HCB in Schweinefleisch und Rotwild gefunden.

    HCB: Auch Rindfleisch belastet - Drei Tiere müssen entsorgt werden

    6.12.2014 Nun ist auch in Rindfleisch aus dem Görtschitztal Hexachlorbenzol nachgewiesen worden. Bei einem Tier war der Grenzwert "massiv überschritten", wie Agrarlandesrat Christian Benger (ÖVP) am Samstag gegenüber der APA erklärte. Zwei weitere Schlachttiere sind belastet und werden vorsorglich entsorgt. Spuren von HCB wurden aber auch in einem Schwein und einem Stück Rotwild gefunden.
    Mutter und Sohn wurden in Poysdorf tot aufgefunden

    Mutter und Sohn in Wohnhaus in Poysdorf tot aufgefunden

    6.12.2014 Eine 85-jährige Frau und ihr 58-jähriger Sohn sind in der Küche auf einer Eckbank sitzend in ihrem Wohnhaus in Poysdorf (Bezirk Mistelbach) tot aufgefunden worden, wie am Samstag bekannt wurde. 
    Der Arzt war in der Justizanstalt Stein tätig

    Anstaltsarzt von Krems-Stein wegen "Ungereimtheiten" freigestellt

    6.12.2014 Diese Woche ist der Chefarzt der Justizanstalt Krems-Stein von seinem Dienst freigestellt worden, sagte Vollzugsdirektor Peter Prechtl auf Anfrage am Samstag. Es seien ein paar "Ungereimtheiten aufgetreten", welche es nun zu überprüfen gelte.
    Ein Unfall geschah im Bezirk Lilienfeld

    19-Jähriger bei Unfall im Bezirk Lilienfeld schwer verletzt

    6.12.2014 Bei einem Verkehrsunfall im Bezirk Lilienfeld ist am Freitagabend ein 19-Jähriger schwer verletzt worden. Nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ war der Lenker mit dem Pkw vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern geraten.
    Aufgebrachte Bürger, die aus Platzmangel nicht mehr in den Saal gelassen wurde im Rahmen einer Veranstaltung zur Bürgerinformation bezüglich der Emissionen des Umweltgifts HCB.

    Kärntner Sonnenalm-Molkerei stellt Produktion vorläufig ein

    6.12.2014 Die Sonnenalm-Molkerei im Görtschitztaler Klein St. Paul im Bezirk St. Veit/Glan stellt ihre Produktion vorläufig ein. Das gab das Unternehmen am Samstagvormittag bekannt. Grund sind die Verunreinigungen der Rohmilch mit Hexachlorbenzol. Die Unsicherheiten bei den Messergebnissen seien zu groß, hieß es, nachdem am Freitag in zwei Produkten HCB-Belastungen über dem Grenzwert gefunden worden waren.
    Kühe können nichts dafür

    Kärnten warnt vor Lebensmitteln aus Görtschitztal

    5.12.2014 Das Land Kärnten hat am Freitagabend neuerlich davor gewarnt, Lebensmittel aus der Region Görtschitztal zu konsumieren. Das gab Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) nach einem Krisengipfel bekannt, der einberufen werden musste, nachdem Greenpeace bekanntgegeben hatte, dass in zwei Milchprodukten aus der Region die Grenzwerte für Hexachlorbenzol überschritten worden waren.
    Österreich und Tschechien haben ein neues Polizeiabkommen.

    Polizei in Österreich und Tschechien arbeitet jetzt enger zusammen

    5.12.2014 Im Polizeibereich wollen Österreich und Tschechien künftig enger zusammenarbeiten. Ein diesbezügliches Abkommen haben Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) und ihr tschechischer Amtskollege Milan Chovanec am Freitag unterzeichnet.
    Der Kärntner Dialekt gefällt den meisten Österreichern.

    Kärntner Dialekt kommt in Österreich am besten an

    5.12.2014 Den Kärntner Dialekt halten die Österreicher einer aktuellen Umfrage des Linzer Instituts IMAS zufolge für den sympathischsten im Land. Wienerisch liegt im Mittelfeld, mehr als 80 Prozent aller Befragten gaben an, dass man auch "einigermaßen Hochdeutsch sprechen" können sollte.
    Gefälschte Potenzmittel für 120.000 Personen

    Anklage gegen Viagra-Fälscher-Bande eingebracht

    5.12.2014 Die Staatsanwaltschaft Wien hat gegen sechs mutmaßliche Mitglieder einer international tätigen Arzneimittel-Fälscher-Bande Anklage erhoben. Diese konnte Anfang September in Wien, Ungarn und Großbritannien im Zuge der "Operation Vigorali" zumindest teilweise zerschlagen werden. Sie sollen mit gefälschten Potenzmitteln mindestens 120.000 Personen betrogen haben, heißt es in der Anklageschrift.
    Ein 22-Jähriger wurde festgenommen.

    Schlepper auf der A4 in Niederösterreich erwischt

    5.12.2014 Vier Syrer sollen 7.500 bis 9.500 Euro pro Person an eine Schlepperorganisation gezahlt haben, um nach Österreich bzw. Norwegen gebracht zu werden. Sie wurden auf der A4 in Niederösterreich gestoppt, ein 22-jähriger Serbe festgenommen.
    Weil er einem Hasen ausweichen wollte, hatte ein Lenker in NÖ einen tödlichen Unfall.

    Tödlicher Unfall im Bezirk Baden: Lenker wollte Hasen ausweichen

    5.12.2014 Am Freitagmorgen ist es im Bezirk Baden zu einem tödlichen Autounfall gekommen: Ein 33-Jähriger ist mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum geprallt, als er einem Feldhasen ausweichen wollte.

    Achtköpfige steirische Jugendbande geschnappt

    5.12.2014 Die Polizei hat im obersteirischen Bezirk Liezen acht Jugendliche ausgeforscht, die mindestens 30 Einbrüche und Diebstähle begangen haben sollen, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Freitag mit. Der 14 Jahre alte mutmaßliche Haupttäter ist in U-Haft, die Strafmündigen unter den übrigen Schülern wurden angezeigt.
    Personalmangel im Strafvollzug

    Beamte des Verteidigungsressorts in die Justiz

    5.12.2014 Aufgrund des Personalmangels im Strafvollzug sollen Beamte des Verteidigungsministeriums für eine Berufslaufbahn als Justizwachebeamte gewonnen werden. Das geht aus einer Anfragebeantwortung durch Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) hervor. Dabei handelt es sich um 30 der 100 angekündigten Stellen im Vollzugsbereich.
    An 120.000 Personen soll die Bande gefälschtes Viagra verkauft haben.

    Bande verkaufte gefälschtes Viagra an 120.000 Personen - Anklage in Wien

    5.12.2014 Gegen sechs mutmaßliche Mitglieder der international tätigen Arzneimittel-Fälscher-Bande Anklage erhoben, die Anfang September in Wien, Ungarn und Großbritannien im Zuge der Operation Vigorali zumindest teilweise zerschlagen werden konnte, hat die Staatsanwaltschaft Wien nun Anklage erhoben. Sie sollen mindestens 120.000 Personen mit gefälschten Potenzmitteln betrogen haben.
    Größter Bargeldschmuggel im Jahr 2014

    Ungar wollte 200.000 Euro nach Vorarlberg bringen

    5.12.2014 Ein ungarischer Geschäftsmann wollte am Donnerstag mit 250.000 Dollar (203.000 Euro) in bar von Liechtenstein nach Vorarlberg einreisen - ohne das Geld gegenüber den Zollbehörden anzugeben. Nachdem die Zollbeamten die Scheine in einer Sporttasche gefunden hatten, gab der Mann an, das Geld stamme aus Erlösen seines Unternehmens im Fürstentum. Gegen ihn wird ein Finanzstrafverfahren eingeleitet.
    Eine Security-Firma in Wien hatte einen Vorbestraften eingestellt.

    Wiener Security-Firma hat schwer vorbestraften Räuber beschäftigt

    5.12.2014 Laut Angaben des Gerichts ist eine Wiener Security-Firma "massiv fahrlässig" bei der Auswahl ihrer Mitarbeiter vorgegangen: Sie hatte einen schwer vorbestraften Räuber eingestellt und somit laut Richterin Nicole Baczak ein Verbrechen "massiv begünstigt".
    Kritik am Asylsystem nach Schlepper-Prozess Urteile.

    Nach Schlepper Prozess: Forderung nach Entkriminalisierung von Fluchthilfe

    5.12.2014 In Reaktion auf die Schuldsprüche für sieben Asylwerber wegen Schlepperei am Landesgericht Wiener Neustadt haben am Freitag SOS Mitmensch und die österreichische Hochschülerschaft (ÖH) Kritik am Asylsystem geübt und eine Entkriminalisierung von Fluchthilfe gefordert. Auch die Grünen sprachen sich für eine entsprechende Gesetzesänderung aus. Für die SJ würden "Opfer zu Tätern gemacht".
    Tagelang hatte das Winterwetter Niederösterreich im Griff.

    Winterwetter in Niederösterreich: Lage im Waldviertel entspannt sich

    5.12.2014 Nach tagelanger "Eiszeit" in Niederösterreich kündigt sich nun eine Entspannung der Lage an. Ab Freitagnachmittag sollen alle Straßen wieder befahrbar sein, sagte Feuerwehrsprecher Franz Resperger.
    Das lange Wochenende nutzen viele Wiener für ihre Weihnachtseinkäufe.

    Weihnachtseinkäufe am Wochenende: Handel erwartet 65 Mio. Euro Umsatz

    5.12.2014 Das lange Adventwochenende ist für viele Wiener eine gute Möglichkeit die ersten Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Rund 530.000 Menschen werden die Tage zum Einkaufen nutzen. Umsätze von rund 65 Millionen Euro werden erwartet, wie eine Konsumentenbefragung der Wiener Wirtschaftskammer am Freitag ergab.
    Am häufigsten studieren die Deutschen in Österreich Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

    Deutsche Studenten strömen weiter bevorzugt an österreichische Unis

    5.12.2014 Österreich ist bereits zum vierten Mal hintereinander das beliebteste Gastland deutscher Studenten. Das zeigt eine am Freitag veröffentlichte Mitteilung des deutschen Statistischen Bundesamts. Insgesamt studierten 2012/13 demnach mehr als 32.000 Deutsche an österreichischen Hochschulen. Das sind 23,2 Prozent aller deutschen Auslandsstudenten.
    Studenten aus Deutschland kommen gerne nach Österreich.

    Österreich steht bei deutschen Studenten noch immer hoch im Kurs

    5.12.2014 Bereits zum vierten Mal hintereinander ist Österreich das beliebteste Gastland deutscher Studenten.
    Ein Polizeiwagen vor dem Wohnhaus in der Paletzgasse, indem die Delogierung stattfand

    Proteste bei Delogierung in Ottakring: Möbelpacker wurden blockiert

    5.12.2014 Freitagfrüh ist es bei einer Delogierung in Wien-Ottakring zu Protesten gekommen. Die Mieterin, die gegen 7.00 Uhr die Wohnung hätte verlassen müssen, machte den Behörden die Tür nicht auf und wurde scheinbar von Ex-Bewohnern der "Pizzeria Anarchia" unterstützt.
    Österreich spielt im Februar beim Vier Nationen Turnier in Wien.

    Eishockey: Vier Nationen Turnier kommt nach Wien

    5.12.2014 Das österreichische Eishockey-Nationalteam spielt im kommenden Februar in Wien. Wie der Eishockey-Verband (ÖEHV) am Freitag bekanntgab, wird die Euro Icehockey Challenge von 5. bis 7. Februar im Eissportzentrum Kagran gespielt. Österreich trifft dabei auf Slowenien, Italien und die Slowakei, Teamchef Daniel Ratushny erwartet sich Erfolge.
    Airports Group Europe hat bereits 13,46 Prozent der Flughafen-Anteile fix.

    Flughafen: Neues Übernahmeangebot der Airports Group Europe genehmigt

    5.12.2014 Das verbesserte Übernahmeangebot der Airports Group Europe für bis zu 29,9 Prozent der Anteile am Flughafen Wien wurde von der Übernahmekommission genehmigt. Das hat die indirekte Tochter des australischen Investmentfonds IFM, am Freitag mitgeteilt.
    Ein Unfall auf der A2 erforderte eine Totalsperre

    Verkehrsunfall auf der A2 bei Leobersdorf zieht Totalsperre nach sich

    5.12.2014 Am frühen Donnerstagabend kam es zu einer Totalsperre der Südautobahn (A2) in Fahrtrichtung Wien. Ein Verkehrsunfall bei Leobersdorf (Bezirk Baden) hatte die Sperre zur Folge gehabt. Nach Feuerwehrangaben waren zwei Pkw kollidiert.
    Die Polizei verfolgt einen Masterplan mit Schwerounkt-Kontrollen gegen Dämmerungseinbrecher und Co.

    Dämmerungseinbrecher in Wien: Masterplan der Polizei in der Praxis

    5.12.2014 Jedes Jahr zeichnet sich in den Monaten November bis Jänner eine unschöne Steigerung in der statistischen Kurve für Wohnungs- und Hauseinbrüche ab - das will die Polizei jedoch so nicht hinnehmen. Es gibt einen Masterplan, der am Donnerstag live demonstriert wurde. Auch gegen Verkehrssünder machte man mobil.
    Beschuldigte auf der Anklagebank vor Beginn des Prozesses wegen Schlepperei am Landesgericht Wiener Neustadt

    Schlepper-Prozess in Wiener Neustadt zuende: Sieben Schuldsprüche

    5.12.2014 In der Nacht auf Freitag endete der mehrere Monate dauernde Schlepper-Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt. Die vorsitzende Richterin des Schöffensenats, Petra Harbich, verhängte teilbedingte Freiheitsstrafen von sieben bis 28 Monaten. Die Reaktionen waren turbulent.
    Tuppy hinterließ Supren in der Wissenschaft

    Kardinal-Innitzer-Preis 2014 an Hans Tuppy

    4.12.2014 Der Biochemiker und ehemalige Wissenschaftsminister Hans Tuppy (90) wird für sein "herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk" mit dem Kardinal-Innitzer-Preis 2014 ausgezeichnet. Würdigungspreise gehen laut Kathpress an den Bauingenieur Herbert Mang (Naturwissenschaft), den Kunsthistoriker Artur Rosenauer (Geisteswissenschaft) und den Wissenschaftsjournalisten Martin Haidinger (Publizistik).
    Schnee und Eis formen derzeit das BIld in Teilen von NÖ.

    Wetter: Haushalte im Waldviertel ohne Strom, Hohe Wand evakuiert

    4.12.2014 Im Waldviertel, insbesondere im Bezirk Zwettl, sind am Donnerstag nach Angaben von EVN-Sprecher Stefan Zach wegen des Winterwetters mit starker Vereisung etwa 500 Haushalte ohne Strom gewesen. Noch am Vortag sei die Tagesspitze in der Region bei 2.500 gelegen. Auf der Hohen Wand wurden außerdem Evakuierungen vorgenommen.
    "Burnout" inzwischen weit verbreitet

    Über 40 Prozent der Arbeitnehmer Burnout-gefährdet

    4.12.2014 In Österreich arbeiten mehr als 40 Prozent der Arbeitnehmer in einem Umfeld, das Richtung Burnout geht. Am stärkten betroffen sind Beschäftigte im Großhandel. Zufrieden sind die Angestellten laut Studie zwar mit den Hard-Facts wie der Ausstattung ihrer Arbeitsstätte und den zur Verfügung gestellten Arbeitsmittel, schlecht sieht es aber mit den sozialen Umgangsformen in den Betrieben aus.
    Für einen Weihnachtsmarktbesuch ist das Wetter nicht ideal.

    Wetter am Wochenende: Es bleibt weiterhin regnerisch und kühl

    4.12.2014 Auch am Wochenende bleibt das Wetter regnerisch und kühl. Laut Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) dürfte es in Teilen Österreichs auch schneien, in Wien jedoch nicht.
    Mountainbiken im Wienerwald: Dort wo es besonders viel Spaß macht, ist es verboten.

    Jagd auf Mountainbiker: Gefährliche Radfallen im Wienerwald?

    4.12.2014 Mountainbiken ist gefährlich. Neben dem Risiko sein eigenes Können zu überschätzen, besteht immer wieder mal die Gefahr Opfer gemeiner Fallen im Wienerwald zu werden. Zumindest die jüngsten Berichte über eine vergrabene Eisenstange sorgten zuletzt für Unruhe. Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass hier tatsächlich Jagd auf Radler gemacht wird, ist der Konflikt im Wienerwald allgegenwärtig - zumindest noch.
    Verdacht auf Datenklau: DocLX und Summer Splash im Rechtsstreit.

    DocLX ausspioniert: Staatsanwalt ermittelt wegen Maturareisen-Datenklau

    4.12.2014 Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt aufgrund einer möglichen Ausspähung firmeninterner Daten beim Maturareisen-Anbieter DocLX. Ein ehemaliger Mitarbeiter, des Konkurrenzen Splashline soll Adressdaten geklaut haben.
    Die SPÖ hat einen Entwurf für ein neues Mietrecht vorgelegt.

    5,50 Euro Basiszins pro Quadratmeter: SPÖ fordert neues Mietrecht

    4.12.2014 Die SPÖ hat einen Entwurf für ein neues, vereinfachtes Mietrecht vorgestellt: In allen Wohnungen, die mindestens 20 Jahre alt sind, soll bei Neuvermietungen der monatliche Basiszins 5,50 Euro pro Quadratmeter ausmachen. Für Vermieter, die sich nicht daran halten, wünscht sich die Partei Strafen.
    Am 4. Dezember wird im Schlepper-Prozess mit einem Urteil gerechnet.

    Panne im Finale im Schlepper-Prozess in Wiener Neustadt

    4.12.2014 Am Donnerstag hat das Finale im Schlepper-Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt mit einer Panne begonnen: Einer der acht Angeklagten fehlte, er dürfte verschlafen haben. Richterin Petra Harbich musste den Prozessbeginn um eine Stunde verschieben, mit einem Urteil wird am Abend gerechnet.
    Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte ins Spital gebracht.

    Dachdeckerlehrling (15) in NÖ von Leiter gestürzt

    4.12.2014 Im Weinviertel ist es am Mittwochnachmittag zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen: Ein 15-jähriger Dachdeckerlehrling ist aus etwa drei Metern Höhe von einer Leiter gestürzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht.
    Ein Labrador als Lebensretter

    Hund rettete in Salzburg Herrchen das Leben

    4.12.2014 Seinem Labrador hat ein 35-jähriger Flachgauer offenbar sein Leben zu verdanken. Nach Angaben der Salzburger Landespolizeidirektion hatten Anrainer am Mittwochabend die Polizei verständigt, weil ein Hund vor der Rainerkaserne in Glasenbach (Bezirk Salzburg-Umgebung) laut bellte, während neben dem Tier eine regungslose Person lag.
    Das Winterwetter hat Niederösterreich fest im Griff.

    Zufahrt über Mautstraße bei der Hohen Wand "lebensgefährlich"

    3.12.2014 Die Zufahrt über die - gesperrte - Mautstraße auf die Hohe Wand (Bezirk Wiener Neustadt) ist laut Angaben der Bergrettung NÖ-Wien "lebensgefährlich". Das Winterwetter macht Rettungseinsätze schwierig.
    Am Donnerstag werden einige Lufthansa-Flüge über Wien umgeleitet.

    Lufthansa-Streik: Airline routet Langstrecken-Flüge über Wien um

    3.12.2014 Auch am Donnerstag wird die AUA ihrer Konzernmutter Lufthansa aushelfen: Weil die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit zu einem neuen Streik auf Langstrecken- sowie Frachtflügen von 03.00 Uhr bis Mitternacht aufgerufen hat, wird die AUA auf sechs Flügen wieder größere Flugzeuge einsetzen, sagte AUA-Sprecher Peter Thier.
    Das Wort/Unwort des Jahres 2014 steht fest.

    "Situationselastisch" wurde zum Wort des Jahres 2014 in Österreich gewählt

    3.12.2014 Das Wort des Jahres 2014 steht fest: Der von Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) geprägte Begriff "situationselastisch" wurde mit 42 Prozent aller Stimmen an die erste Stelle gewählt. Auch das Unwort des Jahres steht fest.
    Die jüngsten der inhaftierten Verdächtigen sind 22 Jahre alt.

    Jihadismus-Verdacht: Die jüngsten Inhaftierten in Wien sind 22 Jahre alt

    3.12.2014 Seit Freitag befinden sich acht mutmaßliche Jihadisten in Graz und Wien in U-Haft. Die Verdächtigen wurden wegen des Verdachts der terroristischen Vereinigung (Paragraf 278b) und der Terrorismusfinanzierung (278d) festgenommen. Die beiden jüngsten der Inhaftierten sind 22 Jahre alt. Die anderen Männer sind 24, 27, 33, 43 und 46 Jahre alt.
    Rund 140 Tiere wurden unter schlechten Bedingungen gehalten.

    Fall von Animal Hoarding: 140 Tiere in Niederösterreich gefunden

    3.12.2014 90 Pferde, 30 Katzen und mehrere Hunde - insgesamt rund 140 Tiere - soll eine gebürtige Deutsche soll im Bezirk Gänserndorf und in Ungarn unter zum Teil sehr schlechten Bedingungen gehalten haben. Nun haben der Verein "Animal Spirit" und Schweizer Tierschützer diesen Fall von "Animal Hoarding" aufgedeckt.
    Laut "Connect" verfügt A1 über das beste Netz in Österreich

    "Connect"-Netztest: A1 ist Testsieger

    3.12.2014 Das deutsche Fachmagazin "Connect" führt jedes Jahr einen großflächigen Netztest aus. In diesem Jahr wurde A1 (Telekom Austria) zum Sieger in Österreich erklärt.
    In Teilen des Waldviertels ist aufgrund des Winterwetters mit Eisregen Katastrophenalarm ausgerufen worden

    Winterwetter: Lage bleibt angespannt - Hardegg weiterhin nicht erreichbar

    3.12.2014 Die Nationalparkgemeinde Hardegg im Bezirk Hollabrunn ist am Mittwochnachmittag weiterhin nicht erreichbar gewesen, alle Zufahrtsstraßen sind gesperrt. Außerdem wurden und werden in Hardegg umgestürzte Baumgruppen gesprengt.
    Feuerwehr, Rettung und Polizei waren an der Unfallstelle.

    Niederösterreich: Tödlicher Verkehrsunfall in Biedermannsdorf

    3.12.2014 Am Dienstag ist es auf der Landesstraße 154 im Gemeindegebiet von Biedermannsdorf (Bezirk Mödling) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen: Aus bisher unbekannter Ursache kam der Lenker des Kleinwagens von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Mann starb an der Unfallstelle.
    Derzeit können sich Autofahrer über die Spritpreise freuen.

    Der November 2014 war der günstigste Tankmonat seit Dezember 2010

    3.12.2014 Die Preise für Benzin und Diesel waren im November 2014 so niedrig wie zuletzt im Dezember 2010, wie eine Erhebung des ÖAMTC zeigt.
    Die Zahl der Empfangsboxen wird erneut erhöht.

    80 Prozent aller Empfangsboxen der Post werden in Wien aufgestellt

    3.12.2014 Bis 2015 will die österreichische Post über 12.000 Empfangsboxen aufgestellt haben - 80 Prozent davon in Wien.
    Bombendrohung gegen Vorarlberger Skihotel: Polizei vermutet Trittbrettfahrer-Aktion.

    Angebliche Bombendrohung gegen Vorarlberger Skihotel sorgt für Wirbel

    3.12.2014 Bregenz, Wien - Eine von der "Kronen Zeitung" (Mittwochausgabe) kolportierte Bombendrohung gegen ein Skihotel in einem Nobelskiort am Arlberg scheint eher eine Trittbrettfahrer-Aktion von Computerbetrügern gewesen zu sein und kein Racheakt aus der Islamistischen Szene.
    In zwei Gemeinden in Niederösterreich gab es Probleme mit dem Trinkwasser.

    Kolibakterien in Trinkwasser: Felixdorf und Sollenau gaben Entwarnung

    3.12.2014 Nachdem es in Felixdorf und Sollenau zu Problemen mit dem Trinkwasser gekommen war konnten die betroffenen Gemeinden nun Entwarnung geben. Ende November wurden bei Kontrollen Kolibakterien im Wasser festgestellt.
    Das Wetter wütet massiv in Niederösterreich.

    Winterwetter: Katastrophenalarm im Waldviertel, Schulen geschlossen

    3.12.2014 In Teilen des Waldviertels ist aufgrund des Winterwetters mit Eisregen noch am Dienstagnachmittag Katastrophenalarm ausgerufen worden. Der Landesführungsstab der Feuerwehr wurde ebenso eingerichtet wie Bezirksführungsstäbe. Inzwischen fast 20 Schulen in der Region blieben geschlossen.
    Unwettereinsätze in NÖ.

    Ein Dutzend Schulen im Waldviertel wegen Winterwetter geschlossen

    3.12.2014 Raureif und Eisregen im Waldviertel (NÖ) haben am Dienstag dazu geführt, dass im Raum Ottenschlag (Bezirk Zwettl) etwa ein Dutzend Schulen geschlossen blieben. Die Feuerwehr hat seit dem Wochenende bereits mehr als 400 Einsätze verzeichnet. 34 Straßenverbindungen im nördlichen Niederösterreich waren gesperrt. Auch Verkehrsunfälle und Stromausfälle hielten die Einsatzkräfte auf Trab.
    Mit diesem Pkw wurde der Polizist angefahren und schwer verletzt.

    Polizist von Pkw in Fischamend erfasst: Vorsichtiger Optimismus

    2.12.2014 "Wir sind vorsichtig optimistisch." Diese Feststellung traf der Niederösterreichische Polizeisprecher Johann Baumschlager am Dienstagnachmittag im Zusammenhang mit jenem schwerst verletzten Polizisten, der am Samstagabend bei einem Krampusumzug in Fischamend von einem Pkw niedergestoßen worden war. Die kommenden Tage seien entscheidend.
    Werner Faymann will keine Legalisierung. Regierungsspitze aber nicht gegen Präventionsarbeit.

    Cannabis Legalisierung ist für Kanzler Faymann kein Thema

    3.12.2014 Bundeskanzler und SPÖ-Chef Werner Faymann ist auch nach dem Parteitagsbeschluss der Sozialdemokraten zur Entkriminalisierung von Cannabis-Konsumenten gegen eine Freigabe der Droge. "Es geht hier nicht um eine Legalisierung, es geht um Prävention", sagte er nach dem Ministerrat. Auch Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) vertritt in dieser Sachen diesen Standpunkt.