Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Chronik

  • Deutschland plant Zuckerverbot für Babytees und Kindermilch

    13.10.2018 Die deutsche Ernährungsministerin Julia Klöckner will Zucker und süßende Zutaten in Produkten wie Babytee und Kindermilch verbieten. "Die Produkte für unsere Kleinsten sind mir besonders wichtig", sagte Klöckner der "Bild"-Zeitung (Samstagsausgabe). Sie plane daher ein Verbot von zusätzlichem Zucker und anderen süßenden Zutaten etwa in Baby- und Kindertees. "Dieses Süßen schadet unseren Kindern."
    Frau sucht in den Trümmern nach ihren Sachen

    Hurrikan "Michael": Zahl der Toten stieg auf mindestens 13

    12.10.2018 Die Zahl der Todesopfer durch den Hurrikan "Michael" in den USA ist auf mindestens 13 gestiegen. Nachdem der Wirbelsturm an der Golfküste von Florida ganze Ortschaften dem Erdboden gleich gemacht hatte, meldeten die Behörden im Bundesstaat Virginia am Freitag fünf Sturm-Tote. In Florida, Georgia und North Carolina kamen insgesamt mindestens acht Menschen durch den Wirbelsturm ums Leben.
    Das Königspaar dankte den Helfern für ihren Einsatz

    Spanisches Königspaar besuchte Unwetterregion auf Mallorca

    12.10.2018 Drei Tage nach dem verheerenden Unwetter auf Mallorca hat Spaniens Königspaar die verwüstete Region auf der Urlaubsinsel besucht. König Felipe und Königin Letizia trafen am Freitag Bewohner von Sant Llorenç des Cardassar, einer der am schwersten zerstörten Städte, und sahen sich beschädigte Häuser an. Sie zeigten sich erschüttert vom Ausmaß der Zerstörung und dankten den Helfern für ihren Einsatz.
    Facebook korrigiert die Zahlen

    30 statt 50 Millionen Nutzer von Facebook-Hack betroffen

    12.10.2018 Bei dem jüngst bekanntgewordenen Hacker-Angriff auf Facebook wurden Millionen Nutzern zum Teil sehr private Daten gestohlen. Bei 14 Millionen Profilen sind unter den erbeuteten Informationen die 10 letzten Orte, an denen sie sich über Facebook angemeldet hatten oder in Bildern getagt wurden, oder die 15 jüngsten Suchanfragen bei dem Online-Netzwerk.
    Warf sich heldenhaft über ihr Kind: Die Australierin Fiona Simpson.

    Die härteste Mutter der Welt

    12.10.2018 Die Australierin Fiona Simpson gerät mit ihrem Baby im Auto in einen heftigen Hagelsturm. Was sie tut, als die Fenster ihres Autos zerbersten, macht sie wahrscheinlich zur härtesten Mutter der Welt.
    Teile der Sojus-Kapsel in Kasachtan gefunden.

    Russland will nach Sojus rasch wieder Flüge zur ISS senden

    12.10.2018 Nach dem Fehlstart einer Sojus-Rakete bemüht sich Russland, die Lücke bei bemannten Flügen zur Internationalen Raumstation ISS nicht zu groß werden zu lassen. Bei der Suche nach der Unfallursache seien Ergebnisse bis zum 20. Oktober zu erwarten, sagte Sergej Krikaljow von der Raumfahrtbehörde Roskosmos am Freitag in Moskau.
    Erdrutsch in Uganda

    Erdrutsch in Uganda - mehr als 30 Tote

    12.10.2018 Bei einem Erdrutsch nach starken Regenfällen sind im Osten Ugandas mindestens 31 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte ein Vertreter der Regierung des ostafrikanischen Landes am Freitag mit. Rettungshelfer seien an Ort und Stelle, um sich einen Überblick zu verschaffen. Das Unglück ereignete sich bereits am Donnerstag.
    500 Fahrgäste mussten aus dem ICE evakuiert werden

    Wagen eines ICE in Rheinland-Pfalz in Brand geraten

    12.10.2018 Ein Wagen eines ICE ist Freitagfrüh in der Nähe von Montabaur in Rheinland-Pfalz in Brand geraten. Der letzte Zugteil habe aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen, teilte ein Polizeisprecher mit. Nach Angaben der Deutschen Bahn wurden rund 500 Fahrgäste in Sicherheit gebracht und mit Bussen nach Montabaur gebracht. Verletzt wurde niemand.
    Weinstein bleibt in fünf Fällen angeklagt

    Ein Anklagepunkt gegen Weinstein fallen gelassen

    11.10.2018 Ein US-Gericht hat im Missbrauchsverfahren gegen den früheren Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein einen von sechs Anklagepunkten zurückgewiesen. Der Vorwurf, wonach der 66-Jährige eine Frau im Jahr 2004 zum Oralsex gezwungen habe, wird fallengelassen, wie der Richter in New York am Donnerstag entschied.
    Nick Hague und Alexej Owtschinin nach Notlandung bei Untersuchung

    Raumfahrer nach Sojus-Fehlstart in Kasachstan notgelandet

    11.10.2018 Notlandung wegen einer Antriebspanne kurz nach dem Start zur Internationalen Raumstation (ISS): Die Zwei-Mann-Besatzung einer russischen Sojus-Rakete hat am Donnerstag dank funktionierender Sicherheitssysteme unverletzt überlebt. Der US-Astronaut Nick Hague und sein russischer Kollege Alexej Owtschinin landeten unverletzt in Kasachstan, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte.
    Zahlreiche Schäden durch den Hurrikan

    Hurrikan "Michael" hinterließ "unglaubliche Zerstörung"

    11.10.2018 Hurrikan "Michael" hat im US-Bundesstaat Florida eine Schneise der Verwüstung geschlagen und zahlreiche Menschen verletzt. "Es gibt unglaubliche Zerstörung", sagte Floridas Gouverneur Rick Scott am Donnerstag dem Sender CNN. "Wir haben viele Verletzte." CNN berichtete, der Sturm habe in Florida und dem benachbarten Bundesstaat Georgia zwei Menschenleben gekostet, darunter das eines Kindes.
    Mohammed Dewji wurde aus einem Hotel in Daressalam entführt

    Afrikas jüngster Milliardär in Tansania entführt

    11.10.2018 Afrikas jüngster Milliardär Mohammed Dewji ist am Donnerstag in der tansanischen Wirtschaftsmetropole Daressalam von Bewaffneten entführt worden. Erste Informationen wiesen darauf hin, dass der 43-Jährige "von Weißen gekidnappt wurde, die in zwei Autos unterwegs waren", sagte Gouverneur Paul Makonda Journalisten.
    Der 93-Jährige überlebte beide Atombomben, in Nagasaki und Hiroshima.

    Der Japaner, der zwei Atombomben überlebte

    12.10.2018 Die Geschichte von Tsutomu Yamaguchi, der 1945 beide Atombomben von Hiroshima und Nagasaki überlebte.
    Zugstrecke zwischen heiligen Stätten hat den Betrieb aufgenommen

    Tempo 300 in der Wüste: Neuer Zug von Mekka nach Medina

    11.10.2018 Nach mehrjähriger Bauzeit hat in Saudi-Arabien ein neuer Hochgeschwindigkeitszug seinen regulären Verkehr zwischen den für Muslime heiligen Städten Mekka und Medina aufgenommen. Der erste Zug sei Donnerstagfrüh mit mehr als 400 Passagieren an Bord losgefahren, meldete die staatliche Nachrichtenagentur SPA.
    Zyklon "Titli" sorgt für Verwüstungen an Indiens Ostküste

    Mindestens acht Tote durch Zyklon "Titli" in Indien

    11.10.2018 Ein kräftiger Tropensturm im Golf von Bengalen ist mit schwerem Regen und starkem Wind über die Ostküste Indiens gezogen. Der Zyklon "Titli" erreichte Windgeschwindigkeiten von bis zu 165 Stundenkilometern und sorgte für heftige Regenfälle. Im Bundesstaat Andhra Pradesh kamen mindestens acht Menschen ums Leben. Dort und im Nachbarstaat Odisha wurden mehr als 300.000 Bewohner evakuiert.
    Feldarbeit im Jemen: Hungergefahr in Konfliktregionen besonders groß

    Trotz Fortschritten bleibt weltweite Hungersituation "ernst"

    11.10.2018 Bei der Bekämpfung des Hungers in der Welt gibt es zwar allmähliche Fortschritte, aber noch immer ist die weltweite Hungersituation ernst. Zu diesem Ergebnis kommt der am Donnerstag von der Welthungerhilfe vorgelegte Welthunger-Index (WHI) 2018. Der WHI weist für 51 Ländern eine "ernste" oder "sehr ernste" Lage aus.
    Zahlreiche Schäden durch den Hurrikan

    Rekord-Hurrikan "Michael" wütete in Florida - Ein Toter

    11.10.2018 Hurrikan "Michael" hat Florida am Mittwoch mit Wucht getroffen und im Nordwesten des US-Bundesstaates für extremes Wetterchaos und Zerstörung gesorgt.
    Beim Start einer russischen Sojus-Rakete mit zwei Astronauten an Bord kam es zu Problemen.

    Sojus-Fehlstart - Raumfahrer sind unverletzt

    11.10.2018 Nach dem fehlgeschlagenen Start eines russischen Raumschiffes zur Internationalen Raumstation ISS sind die beiden Raumfahrer wohlauf.
    Nach seiner Festnahme drohen dem Mann zehn Jahre Haft

    Mann wollte sich am US-Wahltag in die Luft sprengen

    11.10.2018 Die US-Polizei hat einen Mann festgenommen, der sich beim Kongress in die Luft sprengen wollte. Der 56-Jährige habe mit der Aktion am Tag der Kongresswahlen am 6. November die öffentliche Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Wahlmodus lenken wollen: Die Bestimmung von Volksvertretern per Losentscheid, teilte die Bundesstaatsanwaltschaft in Manhattan am Mittwoch mit.
    Brücke bei Cagliari beschädigt

    Sardinien kämpft gegen Hochwasser

    11.10.2018 Schwere Regenfälle haben auf Sardinien vielerorts Flüsse über die Ufer treten lassen. Seit den Morgenstunden wurde eine Frau vermisst, wie die Nachrichtenagentur ANSA am Donnerstag berichtete. Sie sei mit ihrer Familie im Auto nahe der Hauptstadt Cagliari unterwegs gewesen und vom Hochwasser überrascht worden. Der Mann und die Kinder seien gerettet worden, von der Frau fehlte zunächst jede Spur.
    Erneut Schäden durch Beben in Indonesien

    Starke Beben in Papua-Neuguinea und Indonesien

    11.10.2018 Ein Erdbeben der Stärke 7,0 hat am Donnerstag den Pazifik-Inselstaat Papua-Neuguinea erschüttert. Eine daraufhin herausgegebene Tsunami-Warnung wurde kurze Zeit später wieder aufgehoben. Bei einem erneuten Erdbeben in Indonesien kamen unterdessen mindestens drei Menschen ums Leben.
    Tennis-Star Rafael Nadal bot Betroffenen seine Hilfe an.

    Unwetter auf Mallorca: Rafael Nadal bietet Hilfe an

    11.10.2018 Tennis-Star Rafael Nadal hat jetzt den Opfern des Unwetters seine Hilfe angeboten.

    Erneut Erdbeben in Indonesien

    10.10.2018 Indonesien ist erneut von einem Erdbeben erschüttert worden. Der Erdstoß der Stärke 6,0 erschütterte am frühen Donnerstagmorgen (Ortszeit) die Inseln Java und Bali, wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte. Das Zentrum lag demnach in der Balisee rund 40 Kilometer vor der Ostküste von Java in etwa zehn Kilometern Tiefe.
    Ein Familie betrachtet schockiert die Verwüstungen, die Hurrican "Michael" in Florida angerichtet hat.

    Hurrikan "Michael" erreichte Küste Floridas

    11.10.2018 Mit großer Wucht ist der Hurrikan "Michael" an der Küste des US-Bundesstaats Florida auf Land getroffen. Der Hurrikan der zweithöchsten Kategorie vier sei am Mittwoch nordwestlich von Mexico Beach in Florida mit Windgeschwindigkeiten von 250 Stundenkilometern auf die Küste gestoßen, teilte das Nationale Hurrikan-Zentrum mit. Der Sturm habe noch einmal an Kraft zugelegt.
    Widerstand der Bevölkerung erschwert die Arbeit der Helfer

    Bewaffnete Eskorten für Helfer im Kampf gegen Ebola im Kongo

    10.10.2018 Die Behörden im Ost-Kongo haben eine Reihe strikter Maßnahmen angeordnet, um die gefährliche Seuche Ebola trotz des Widerstandes der lokalen Bevölkerung einzudämmen. Helfer in der Großstadt Beni sollen demnach bei der Entnahme von Blutproben mutmaßlich Infizierter oder bei Bestattungen künftig auch auf bewaffnete Eskorten durch Polizei oder Militär zurückgreifen können.
    Schwere Unwetter auf Mallorca.

    Acht Tote nach Unwettern auf Mallorca

    10.10.2018 Schwere Unwetter und Überflutungen haben die spanische Ferieninsel Mallorca heimgesucht und mindestens acht Menschen in den Tod gerissen. Mehrere Menschen wurden nach Behördenangaben am Mittwoch noch vermisst. Der spanische Wetterdienst gab unterdessen die zweithöchste Unwetterwarnung für die Nachbarinseln Ibiza und Formentera und einen Teil von Katalonien, darunter auch Barcelona, aus.
    Nur zwei Passagiere überlebten das Unglück

    Mindestens 50 Tote bei schwerem Busunfall in Kenia

    10.10.2018 Bei einem schweren Busunfall in Kenia sind mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen, darunter sieben Kinder. Zwei Passagiere wurden schwer verletzt, als der Bus Mittwoch früh über eine Böschung fuhr und in einen Abgrund stürzte, sagte ein Sprecher des Roten Kreuzes. Der Bus mit 52 Menschen verunglückte bei Fort Ternan im Bezirk Kericho rund 200 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Nairobi.
    Christelle Brua wurde von Spitzenrestaurants ausgezeichnet

    Erstmals Frau zur "besten Konditorin der Welt" gekürt

    10.10.2018 Erstmals darf sich eine Frau "beste Konditorin der Welt" nennen: Ein Verband internationaler Spitzenrestaurants zeichnete die Französin Christelle Brua mit diesem Titel aus, wie die Organisation Les Grandes tables du monde (Die großen Restaurants der Welt) mitteilte. Die 41-Jährige arbeitet als Patisserie-Chefin im Pariser Restaurant Pre Catelan, das im Michelin-Führer drei Sterne hat.
    Tausende Menschen werden noch vermisst

    Naturkatastrophen in Indonesien - Weitere Tote geborgen

    10.10.2018 Im Erdbebengebiet auf der indonesischen Insel Sulawesi versuchen die Helfer so viele Leichen wie möglich zu bergen, bevor die Suche am Donnerstag eingestellt werden soll. Die Zahl der bestätigten Toten lag am Mittwoch bei 2.037, wie Adiman Raja, ein Regierungssprecher vor Ort, sagte.
    Verglichen mit anderen Großstädten sind die Immobilienkaufpreise in Wien nicht sehr hoch.

    Internationaler Immobilienkaufpreis-Vergleich: Wien im Mittelfeld

    10.10.2018 Die Immobilienplattform "Immowelt" hat die Preise für Eigentum innerhalb Österreichs und mit den Hauptstädten Deutschlands und der Schweiz verglichen. Das Ergebnis: Wien ist die drittteuerste Großstadt Österreichs und liegt im internationalen Vergleich im Mittelfeld.
    Viele Bundesbürger wünschen sich eine höhere Lebensqualität

    Viele Deutsche würden gern im Ausland leben

    10.10.2018 Mehr als die Hälfte der Deutschen würde einer Umfrage zufolge gern eine Zeit lang oder auch für immer im Ausland leben. Das sagten 55 Prozent der Befragten in einer repräsentativen Yougov-Umfrage. 29 Prozent gaben an, vor zwei Jahren noch weniger dazu bereit gewesen zu sein.
    Mattel will sein Image ändern

    Barbie-Hersteller will Mädchen mehr Selbstvertrauen geben

    10.10.2018 Der Barbie-Hersteller Mattel will gegen Geschlechterstereotype vorgehen und jungen Mädchen mehr Selbstvertrauen geben.
    Hurrikan "Michael" gewann an Kraft.

    "Das kann man nicht überleben" - Monster-Sturm kracht auf Florida

    9.10.2018 Wenige Wochen nach dem verheerenden Sturm "Florence" an der Südostküste der USA haben die Behörden im US-Bundesstaat Florida vor einem Hurrikan mit meterhohen Sturmfluten gewarnt. "Dieser Sturm ist monströs", sagte Floridas Gouverneur Rick Scott am Dienstag dem Sender ABC.
    "Michael" wurde zu einem Hurrikan der Stufe fünf heraufgestuft

    Südosten der USA muss sich auf neuen Hurrikan einstellen

    9.10.2018 Wenige Wochen nach dem verheerenden Sturm "Florence" an der Südostküste der USA haben die Behörden im US-Bundesstaat Florida vor einem Hurrikan mit meterhohen Sturmfluten gewarnt. "Dieser Sturm ist monströs", sagte Floridas Gouverneur Rick Scott am Dienstag dem Sender ABC. Das Nationale Hurrikanzentrums mit Sitz in Miami stufte den Sturm "Michael" zu einem Hurrikan der Stufe zwei von fünf herauf.
    Die einzelnen EU-Staaten haben sich bisher noch nicht zur Zeitumstellung geäußert.

    Bleibt Zeitumstellung? EU-Plan wackelt

    9.10.2018 Der EU-Plan, Sommer- und Winterzeit im nächsten Jahr abzuschaffen, wackelt laut Diplomatenberichten. Die Umsetzung sei zu kurzfristig, Staaten wären verunsichert.

    Weißer Tiger tötete Tierpfleger in japanischem Zoo

    9.10.2018 Ein seltener Weißer Tiger hat in einem Zoo in Japan einen Tierpfleger angefallen und getötet. Der Mann wurde am Montagabend voller Blut in einem Käfig im Hirakawa-Zoo in der südjapanischen Stadt Kagoshima gefunden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Raubkatze wurde mit einem Geschoß betäubt, um den 40-jährigen Pfleger bergen zu können.
    Hubble lieferte spektakuläre Fotos

    Weltraumteleskop Hubble seit Tagen außer Betrieb

    9.10.2018 Das Weltraumteleskop Hubble ist seit Tagen außer Betrieb. Das Teleskop, das seit 1990 im All ist, wurde wegen eines technischen Problems am Freitag in den "Sicherheitsmodus" versetzt, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA am Montag mitteilte. Grund ist der Ausfall eines sogenannten Gyroskops, das das Teleskop im Weltraum ausrichtet und stabilisiert.
    Auch die "Miss Austria" Ena Kadic soll bei einem Selfie-Unfall ums Leben gekommen sein.

    Spitze des Eisbergs: Über 250 dokumentierte Selfie-Tote

    9.10.2018 Eine erschreckend hohe Zahl mit noch viel größerer Dunkelziffer: Eine Studie des All India Institute of Medical Science hat alle auf englisch dokumentierten Selfie-Tode zwischen Oktober 2011 und November 2017 gezählt. Das Ergebnis: 259 Menschen starben nachweislich durch die sogenannten "Killfies".
    Plastikflaschen sind eine wahre Umweltsünde

    Cola-Konzerne laut Greenpeace "größte Plastikverschmutzer"

    9.10.2018 Coca-Cola ist laut Greenpeace vor PepsiCo und Nestle der größte Plastikverschmutzer. Dieses Ergebnis ergibt sich aus dem "Global Brand Audit Report 2018", für den Greenpeace gemeinsam mit anderen Umweltschutzorganisationen auf sechs Kontinenten in 42 Ländern, darunter auch in Österreich, Plastikmüll eingesammelt hat, berichtete die NGO am Dienstag.
    Viele Bewohner müssen mit Behelfunterkünften auskommen

    2.000 Tote nach Sulawesi-Beben geborgen - Neuer Erdstoß

    9.10.2018 Die Zahl der Toten nach dem verheerenden Erdbeben und dem Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi ist auf über 2.000 gestiegen. Bis Dienstag früh bargen die örtlichen Behörden 2.002 Leichen, wie die amtliche Nachrichtenagentur Antara unter Berufung auf die örtlichen Behörden berichtete. Der Verbleib von mehr als 5.000 Menschen in der Region ist nach Behörden-Schätzungen noch ungeklärt.
    Google schließt das soziale Netzwerk für Verbraucher.

    Google schließt soziales Netzwerk nach Datenpanne

    9.10.2018 Nach einer Datenpanne wurde nun beschlossen, das soziale Netzwerk von Google für Verbraucher zu schließen.
    Das Beben erreichte eine Stärke von 5,9

    15 Todesopfer bei Erdbeben in Haiti

    8.10.2018 Die Zahl der Todesopfer nach einem Erdbeben in Haiti ist auf 15 gestiegen. Zudem seien 333 Menschen verletzt worden, teilte der Zivilschutz des Karibikstaats am Montag auf Twitter mit. Im Nordwesten des Landes seien mehr als 7.000 Häuser beschädigt oder zerstört worden. Das Erdbeben der Stärke 5,9 hatte Haiti am Samstagabend erschüttert.
    Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Mordes und versuchten Mordes

    Ein Toter und zwei Verletzte nach Schüssen in Toulouse

    8.10.2018 Ein 35-jähriger Mann ist in einer Bar im südfranzösischen Toulouse erschossen worden. Zwei weitere Menschen wurden am Montag bei der Attacke in einem Problemviertel der Stadt verletzt, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Staatsanwaltschaft und Feuerwehr meldete.
    Novomatic schielt auf den amerikanischen Markt.

    Novomatic will die USA erobern

    8.10.2018 Der Sportwetten-Markt in den USA gewinnt für Novomatic weiter an Bedeutung, verspricht er doch jede Menge potentielles Wachstum.
    Der Prozess findet am Landgericht Ravensburg statt

    Prozess gegen deutschen Supermarkterpresser begonnen

    8.10.2018 Vor dem Landgericht Ravensburg im deutschen Bundesland Baden-Württemberg hat am Montag der Prozess gegen den sogenannten Supermarkterpresser von Friedrichshafen begonnen. Dem 54-Jährigen wird vorgeworfen, im Herbst 2017 fünf vergiftete Gläser mit Babynahrung Supermärkten platziert zu haben. Auf diese Weise wollte der Mann 11,75 Millionen Euro von Handelsunternehmen erpressen.
    Das arktische Meereis geht immer weiter zurück

    Weltklimarat drängt zu raschem Handeln für 1,5-Grad-Ziel

    8.10.2018 Eine Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Niveau ist nur noch erreichbar durch "schnelles und weitreichendes" Handeln. Dies ist eine der Kernaussagen eines Sonderberichts des Weltklimarats IPCC, der am Montag im südkoreanischen Incheon veröffentlicht wurde.