Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuseeland feiert Edmund Hillary

Der Erstbezwinger des Mount Everest, Sir Edmund Hillary, ist in seiner Heimat Neuseeland für seine Pioniertat vor 50 Jahren gefeiert worden.


Begleitet von einem Festzug mit Militärkapelle wurde Hillary am Montag in einem offenen Wagen durch die Straßen von Wellington gefahren.

Premierministerin Helen Clark würdigte die Erstbesteigung als „Triumph des Könnens, des Mutes und der Ausdauer“. Neuseeland habe Hillary einen Gutteil seines Selbstbewusstseins zu verdanken. Auch das neeuseeländische Parlament feierte Hillary und dessen damaligen nepalesischen Begleiter Sherpa Tenzing Norgay. Die beiden Bergsteiger hatten am 29. Mai 1953 als erste den mit 8.848 Metern höchsten Berg der Erde bezwungen. Zum 50-jährigen Jubiläum der Erstbesteigung will eine Rekordzahl von 20 Bergsteiger-Teams die Spitze des höchsten Berges erklimmen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Neuseeland feiert Edmund Hillary
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.