Neugeborenes in Mülltonne in Kärnten gefunden

Klagenfurterin fand lebendes Neugeborenes in Mülltonne
Klagenfurterin fand lebendes Neugeborenes in Mülltonne ©Haasamatz / pixelio.de
Eine Passantin hat in Klagenfurt ein Neugeborenes in einer Mülltonne aufgefunden. Der Bub war am Leben, er befand sich nach Angaben der Polizei in kritischem, aber stabilem Zustand.

Die Frau hatte das Baby am Dienstag, den 5. Jänner kurz nach 19.00 Uhr im Klagenfurter Stadtteil St. Ruprecht gefunden. Es befand sich in einer Tasche und war in ein Tuch gewickelt. Sie alarmierte die Polizei, das Kind wurde ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Baby in Müllltone gefunden

Der Bub “europäischer Herkunft”, wie die Polizei mitteilte, kam höchstwahrscheinlich am Dienstag zur Welt, Größe und Entwicklung des Säuglings sind durchschnittlich gut. Die Mutter des Kindes wird wegen zu befürchtender Gesundheitsschäden dringend gebeten, sich in ärztliche Behandlung zu begeben.

Polizei sucht Mutter

Die Polizei sucht nun nach der Mutter des Kleinen und bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung. Diese würden, wenn gewünscht, selbstverständlich vertraulich behandelt, wurde eigens betont. Zu richten wären sie an das Landeskriminalamt Kärnten.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Neugeborenes in Mülltonne in Kärnten gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen