Neues Rüstfahrzeug für die Feuerwehr Hohenems

Ein wahrer Augenschmaus – das neue Rüstfahrzeug.
Ein wahrer Augenschmaus – das neue Rüstfahrzeug. ©Stadt Hohenems
Das neu angeschaffte Einsatzfahrzeug für den Fuhrpark der Feuerwehr Hohenems spielt so manches Stückchen. Am vergangenen Freitag, dem 21. September 2018, fand ein großer Empfang des neuen Rüstfahrzeugs bei der Feuerwehr Hohenems statt. 

„Das neue Rüstfahrzeug ist für technische Einsätze, vom Einfangen einer Katze über einen Verkehrsunfall bis hin zu einem Gebäudeeinsturz einsetzbar und hat auch eine Containerverladeeinrichtung. Wir haben im Fahrzeug Ausrüstung für Einsätze mit hydraulischen Rettungsgeräten, wie Schere und Spreizer, aber auch Hebekissen und vieles mehr zur Verfügung“, so Guntram Heinzle von der Feuerwehr Hohenems.

Bedarf ist gegeben

„Die Einsätze werden tendenziell mehr. Mehr Verkehr heißt auch mehr Feuerwehreinsätze. Diese erfolgen hauptsächlich in Hohenems und den Kummenberggemeinden, teils wird auch der Autobahnabschnitt zwischen Dornbirn und Götzis mit abgedeckt“, erläutert Feuerwehrkommandant Andreas Vogel.

Bedeutung liegt auf der Hand

„Die Investition in die Sicherheit der Bürger, auch der Feuerwehrmänner, mit einer modernen, zeitgemäßen Ausstattung ist ein Gebot der Stunde. Politisch wird die Anschaffung breit getragen und ist absolut notwendig. Wir sind stolz, nun so ein modernes Fahrzeug zu haben. Es ist Motivation, gerade auch für die jungen Leute, so ein technisches Gerät nutzen zu können. Wir brauchen diesen Nachwuchs ganz ganz dringend – für die Sicherheit unserer Bevölkerung. Danke jedem Feuerwehrmann und jeder Feuerwehrfrau, die sich bereiterklärt, ehrenamtlich für unsere Sicherheit zu arbeiten“, ergänzt Bürgermeister Dieter Egger abschließend.

Weitere Fotos und ein Video der Ankunft des neuen Rüstfahrzeugs in Hohenems finden Sie auf www.hohenems.at/hohenemstv 

  • VIENNA.AT
  • Hohenems
  • Neues Rüstfahrzeug für die Feuerwehr Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen