Neues Prostitutionsgesetz 'wirkt'

'Es wirkt', meint Stadträtin Frauenberger.
'Es wirkt', meint Stadträtin Frauenberger. ©Bilderbox
Seit drei Tagen ist das neue Prostitutionsgesetz in Wien in Kraft. Kernstück der neuen Regelung: Der Straßenstrich im Wohngebiet wurde verboten. Die Politik ist begeistert. 
Prostitution: fünf Festnahmen in Wien
Neues Gesetz tritt in Kraft

“Es ist ein gutes Gesetz”, betonte Frauenstadträtin Sandra Frauenberger (S) am Donnerstag am Rande einer Pressekonferenz. Zudem unterstrich sie: “Es wirkt.”

Prostitutionsgesetz  hat drei Ziele

Das neue Gesetz hat laut Frauenberger drei ganz konkrete Ziele: die Verlagerung derProstitution in den Indoor-Bereich, die Sicherheit der Sex-Arbeiterinnen und eine Entlastung der Anrainer. Die Stadträtin merkte an, dass es schon vor Inkrafttreten der neuen Regelung eine Bewegung Richtung Indoor gegeben habe. Dank dem neuen Prostitutionsgesetz würden “deutlich” weniger Frauen auf der Straße stehen

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neues Prostitutionsgesetz 'wirkt'
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen