Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neues Aussehen für den Volkertplatz

&copy wien.at
&copy wien.at
2005 soll der Platz in der Leopoldstadt ein neues Gesicht bekommen - viel Platz für Erholung und Kommunikationszentren waren dem Architektenteam Detzlhofer/Zwerger wichtig.

Der Volkertplatz (-> Stadtplan) wird umgestaltet und soll ein neues, attraktives Erscheinungsbild erhalten. Im Rahmen eines Wettbewerbes wurde kürzlich unter dem Juryvorsitz von Architekt Leopold Dungl das Projekt der Architektinnen Anna Detzlhofer und Karin Zwerger als Siegerprojekt für die Neugestaltung gewählt.

Für Planungsstadtrat Rudolf Schicker ist dieses Projekt nicht nur ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen des 50-Orte-Programms der Stadt zur Revitalisierung von Plätzen und Straßenzügen in Wien, sondern auch besonders erfreulich, dass ein junges Architektinnenteam den Wettbewerb gewonnen hat. “Wir haben in der Stadtplanung vor allem auch die Förderung von jungen ArchitektInnen und Frauen in Architektur und Technik als Ziel, deswegen freut mich dieses Wettbewerbsergebnis besonders”, so Schicker.

Bürger miteinbezogen

Bezirksvorsteher Gerhard Kubik unterstrich, dass dem Bezirk die Einbindung der AnrainerInnen in die Umgestaltung ein großes Anliegen sei, deswegen waren auch BürgerInnen in der Jury vertreten: “Plätze sind Orte der Kommunikation und sollen hohe Aufenthaltsqualitäten bieten, daher sollen auch die künftigen NutzerInnen ihr unmittelbares Wohnumfeld mitgestalten können.”, so Kubik.

2005 soll’s losgehen

Der Gegenstand des Wettbewerbs waren Vorschläge für die Gestaltung der Ostseite des Volkertplatzes inklusive der Einrichtung einer Fußgängerzone im Bereich Volkertplatz 8 – 10 sowie der Gestaltung eines Ballspielplatzes. Die Jury begründete ihre Entscheidung für das Projekt von Detzlhofer/Zwerger damit, dass das Projekt insgesamt eine attraktive, nutzerfreundliche Lösung mit großen beschatteten Flächen biete. Spielgeräte und Bepflanzung wurden positiv beurteilt, in einigen Detailfragen empfahl die Jury, das Projekt noch zu überarbeiten. Die Umgestaltung soll 2005 erfolgen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neues Aussehen für den Volkertplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen