Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neues ARBÖ-Prüfzentrum in Dornbirn

Im Dornbirner Schwefel wurde ein neues ARBÖ-Kundenzentrum nach neun Monaten Planung eröffnet. Am Sonntag ist das Zentrum am Tag der offenen Tür allgemein zugänglich.

„Fitness für Fahrzeug und FahrerInnen“ lautet das innovative Kundenkonzept, „denn verkehrssichere Fahrzeuge brauchen fahrtüchtige Lenker“, betonte Landesgeschäftsführer Friedrich Blass. Der ARBÖ-Vorarlberg beschäftigt 22 Mitarbeiter (davon 13 Techniker) in vier Prüfzentren in Bludenz, Feldkirch, Dornbirn und Bregenz.
ARBÖ-Präsident Herbert Schachter nützte die Eröffnung in Dornbirn für eine verkehrspolitische Aussage und betonte, die Lkw-Maut sichere Straßen und Arbeitsplätze: „Anders als in Deutschland wird in Österreich jeder Cent an Lkw-Maut in den Bau und Erhalt des hochrangigen Autobahn- und Schnellstraßennetzes investiert. Laut Wifo werden 5.700 Arbeitsplätze geschaffen.“

Der ARBÖ trete daher allen Versuchen entgegen, die mit sechsjähriger Verspätung endlich beschlossene Lkw-Mautgebühr nun neuerlich zu senken, bekräftigte Schachter. Der ARBÖ lehne eine Senkung der Lkw-Maut auch ab, weil die jahrelange Querfinanzierung durch private Kraftfahrer sich dadurch weiter verlängern würde. Vielmehr sei der ARBÖ für eine Erhöhung der Lkw-Maut um durchschnittlich sieben Cent – „allerdings unter der Voraussetzung, dass diese zusätzlichen Mittel für den Ausbau der Schiene investiert werden“.

Als Partner im neuen ARBÖ-Prüfzentrum Dornbirn sind auch noch die Donauversicherung sowie das Weiterbildungsinstitut SET, mit ECDL (European Computer Drive Licence)-Führerscheinschulungen, im Haus integriert. Während ARBÖ-Profis mit Hilfe modernster Prüfgeräte das Fahrzeug fit machen oder das „Paragraf 57a Pickerl“ ausstellen, können Kunden etwas für die eigene Gesundheit tun.

Unter dem selben Dach bietet das Dornbirner Prüfzentrum einen Fitnessraum, ein Solarium sowie – auf Wunsch – sportmedizinische bzw. physiotherapeutische Beratung an. Wer die Wartezeit lieber fürs Internet surfen oder Mailen nutzen möchte, findet im Internet Cafe drei „Surfstationen“ vor. In einer Spielecke bietet der ARBÖ auch Platz für die Kinder, die sich die Zeit mit Puzzles, Legosteinen und anderem Spielzeug vertreiben können.


(S E R V I C E: Neues ARBÖ-Prüfzentrum in Schwefel 54, 6850 Dornbirn, Tel.: 05572/220 55, http://www.arboe.at; geöffnet Mo. bis Fr. 7.00 bis 19.00 Uhr, Sa. 8.00 bis 12.00 Uhr)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Neues ARBÖ-Prüfzentrum in Dornbirn
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.