Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer Ausstellungsbereich im Verkehrsmuseum der Wiener Linien

Das Verkehrsmuseum hat Angebote für alle Altersstufen.
Das Verkehrsmuseum hat Angebote für alle Altersstufen. ©Wiener Linien/ Johannes Zinner
Die Wiener Linien haben am Samstag im Verkehrsmuseum Remise einen neuen Ausstellungsbereich eröffnet. Auf einer Länge von 60 Metern wurde ein internationaler Bereich eingerichtet
Infos zum Verkehrsmuseum
Einblicke vor der Eröffnung
Zu Besuch in der Remise

“Eine Reise um die Welt des Öffentlichen Verkehrs”, nennt Eduard Winter, Geschäftsführer der Wiener Linien, “die unser Verkehrsmuseum noch einmal attraktiver macht”, den neuen Ausstellungsbereich in der Remise.

Öffentlicher Verkehr weltweit im Fokus

Dieser neue Ausstellungsbereich gewährt Einblicke in öffentliche Verkehrssysteme rund um die Welt. Bilder, Grafiken, Zahlen, Fakten, interaktive Stationen und Videos zeigen, wie Städte auf allen fünf Kontinenten die Herausforderungen des öffentlichen Verkehrs meistern. Sie zeigen das riesige U-Bahn-Netz in New York genauso wie die zweistöckigen Straßenbahnen in Hongkong oder die Verkehrssysteme in Bangkok oder Venedig, die auch Wasserwege für den täglichen Personenverkehr nutzen. Die Renaissance der Straßenbahn in französischen Städten wie Straßburg findet hier ebenso Platz wie außergewöhnliche Verkehrsmittel, wie die Seilbahn im kolumbianischen Medellin oder das Busnetz in Nairobi.

Wie in der gesamten Ausstellung animieren auch bei der “Reise um die Welt” interaktive Spiele die Besucher zur aktiven Teilnahme. So etwa, wenn es darum geht, Städte am Geräusch ihrer “Öffis” zu erkennen oder Gerüche einer Stadt zuzuordnen. Und warum Singapur die “schnellste” Stadt der Welt ist, auch das lehrt der neue Ausstellungsbereich.

Infos zum Wiener Verkehrsmuseum

Das Verkehrsmuseum der Wiener Linien öffnete Mitte September nach gut einjähriger Umbauphase und einer völligen inhaltlichen Neuorientierung seine Pforten. Es zeigt die 150-jährige Geschichte des öffentlichen Verkehrs in Wien anhand zahlreicher historischer Fahrzeuge, Exponate, multimedialer und interaktiver Stationen. Am 24. Dezember haben das Museum sowie der Shop von 9 bis 14 Uhr geöffnet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Neuer Ausstellungsbereich im Verkehrsmuseum der Wiener Linien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen