Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Verwendung für Bug-Alu Standort

Kennelbach - Der deutsche Autozulieferer Angell Demmel will neben seinem Standort in Lindau, wo es keine Erweiterungsmöglichkeiten mehr gibt, als Ergänzung in in den Hallen der Bug-Alu in Kennelbach eine Produktion aufziehen.

Angell Demmel ist ein klassischer Autozulieferer, der auf Aluminium-Zierteile, wie Konsolenabdeckungen usw. spezialisiert ist.

In Kennelbach sollen im Endausbau bis zu 200 Arbeitsplätze (60 Prozent angelernte Kräfte, 30 Prozent Facharbeiter und 10 Prozent Verwaltung) entstehen.

Der Produktionsbeginn soll im März 2008 erfolgen. Die behördlichen Genehmigungsverfahren seien auf gutem Wege, bestätigte Bürgermeister Reinhard Hagspiel, der über die geplante Ansiedelung hoch erfreut ist.

Die Hallen gehören der Immo Leasing in Wien, Mieterin ist die Bug Alu, die wiederum bekanntlich zu 100 Prozent im Eigentum der Strabag steht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Neue Verwendung für Bug-Alu Standort
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen