Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Restaurants in Wien: Diese Lokale sind einen Besuch wert

Neue Restaurants kochen in Wien auf, hier ein Blick ins Shiki.
Neue Restaurants kochen in Wien auf, hier ein Blick ins Shiki. ©BEHF
In Wien gibt es bekanntlich zahlreiche Lokalitäten, in denen es sich gut schmausen lässt. Wir stellen Ihnen hier fünf neue Restaurants bzw. Lokale vor, die das kulinarische Angebot der Stadt seit kurzem bereichern.
Tipps: Brunchen in Wien
Restaurants finden: Lokalführer

Japanische Kochkunst im Shiki

Wer authentische Küche aus Japan zu schätzen weiß, hat in Wien neben Nihonbashi, Kuishimbo und Co. nun eine neue Adresse: Das Shiki (Japanisch: “Vier Jahreszeiten”) deklariert sich selbst als “Japanese Fine Dining” – und hält, was es verspricht. Hinter dem erst Anfang 2015 eröffneten Restaurant, das in den Standort des früheren “Tenmaya” eingezogen ist, steht der international erfolgreiche Dirigent und Geiger Joji Hattori, der im Shiki die kulinarische Tradition Japans mit österreichischen Akzenten verbinden möchte. Absoluter Tipp!

Krugerstraße 3, 1010 Wien. Mehr Infos hier.

Gemütlich und schick: Garage01

Café, Bistro und Bar, in lauschiger Atmosphäre der Stadtbahnbögen, eine große Glaswand blickt auf den Radetzkyplatz: Die Garage01 verbindet gekonnt Style mit Gemütlichkeit. Sowohl fleischig als auch vegetarisch/vegan bietet das Lokal abwechslungsreiche Tagesmenüs, die zwar nicht übermäßig groß sind, aber schmecken. Auch die kreativ-köstlichen Kuchenkreationen alleine sind einen Besuch wert.

Radetzkyplatz, Bogen 5, 1030 Wien. Mehr Infos hier.

Süßes im Nata

Darf’s auch etwas Süßes sein? Aber immer doch! Seit Jänner 2015 hält das portugiesische Franchiseunternehmen Nata, das bereits in zahlreichen Großstädten weltweit Fuß gefasst hat, nun auch bei uns in Wien Einzug. Hier verwöhnt man die Kunden mit köstlichen “Pastel de Nata”: Vielleicht kennen Sie die die berühmten Desserts aus Lissabon noch nicht, daher sagen wir: Vorsicht! Denn die cremigen Puddingtörtchen in knusprigem, süßen Blätterteig haben Suchtpotenzial …

Landstraßer Hauptstraße 65, 1030 Wien. Mehr Infos hier.

Trendy: Das Café Josefine

Zwar mehr Café als Restaurant, aber essen lässt es sich auch gut im Josefine: Mit elegantem, hippen Shabby-Chic in hellen Farben bezaubert das kleine, aber feine Lokal in der Loudongasse. Snacks und kleine Speisen (auch vegetarisch) und ganztägiges (!) Frühstück verwöhnen die Gäste in bester Qualität. Auch der Kaffee im Josefine ist mehr als empfehlenswert. Und wem mehr der Sinn nach einem After-Work-Drink steht: Die Cocktailauswahl ist zwar überaschaubar, aber mundet. Cheers!

Loudongasse 10, 1080 Wien. Mehr Infos hier.

Clever-nachhaltig: Schillinger’s Swing Kitchen

Qualität mit Wohlfühlfaktor werden in diesem neuen Restaurant großgeschrieben. Charly Schillinger peppt mit seiner Swing Kitchen die Wiener Vegan-Szene auf – denn wer sagt, das Fast-Food nicht auch für Feinschmecker sein kann? Leistbare Gerichte wie Burger, Wraps oder hausgemachten Pommes, die nicht nur gut schmecken, sondern auch nachhaltig hergestellt und verpackt sind: “Fantastic without plastic” lautet das Credo hier, die Verpackungen sind alle biologisch abbaubar bzw. kompostierbar.

Schottenfeldgasse 3, 1070Wien. Mehr Infos hier.
Red./(ABE)
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neue Restaurants in Wien: Diese Lokale sind einen Besuch wert
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen