Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Designstatements von IKEA

Beerentöne, ausgefallene Designs, passende Rahmen für besondere Momente - mit wenigen Handgriffen und ein paar neuen Dingen lässt sich daheim der Winter schnell vertreiben.
Frühlingserwachen bei IKEA
Buntes Sammelsurium der Neuheiten

Die neuen Stühle BERNARD und REIDAR kommen in ungewöhnlichen Farben wie Pflaume, Khaki und Himmelblau – und sind die perfekte Gelegenheit, den Winter aus den vier Wänden zu treiben. In Kombination mit klassischen, zeitlosen Möbelstücken lässt sich schnell frischer Wind reinbringen. Individuell und modern ist die gewagte Kombination dazu.

Vasen und Lampen in ausgefallenen Formen, die auf Tisch, Anrichte oder am Boden drappiert als stilvolle Eyecatcher fungieren, sind ebenfalls für schnelle Veränderungen bestens geeignet. Mit wenigen Handgriffen werden so auch „tote Winkel“ zu stylishen Highlights in der Wohnung.

Sind es Hände? Vögel? Technische Skizzen? Vogelhäuschen oder Holzscheite? Designerin Kristine Mandsberg ließ sich für die MONALIS Stoffe von ihrer Umgebung beeinflussen und ging dafür in andere Dimensionen: „Mich inspirierten die zwei- und dreidimensionalen Räume sowie die Formen und Flächen, die wir überall um uns herum finden. Durch ihre Wiederholung entsteht ein Paralleluniversum, das die Realität in einer anderen Perspektive widerspiegelt“, erklärt die Designerin. Ihr Wunsch: Ihre abstrakten Muster mögen dazu einladen, sich eigene Geschichten auszudenken. Als Vorhang, Wanddekoration, Kissenhülle oder Tischtuch verwendet, bringen die Stoffe durch ihren Mix aus Lilanuancen und Naturtönen frischen Wind in das Zuhause.

Leuchtende Zukunft

Mit der LEDARE LED Leuchte bietet IKEA jetzt eine weitere energiesparende, umweltfreundliche Alternative zu Glühbirnen – zu einem sehr günstigen Preis. Die niedrigen Anschaffungskosten sind aber nur ein Argument für LED: Auch die gute Energieeffizienz (70 % weniger Verbrauch als herkömmliche Glühbirnen), die Robustheit, die geringe Hitzeentwicklung sowie dass LED ohne Quecksilber auskommt spricht für diese Lichtquelle. Natürlich spenden LEDARE LEDs helles, klares und neutrales Licht sofort nach dem Einschalten. Der Umstieg auf LED ist also in jeder Hinsicht eine clevere Art, um seinen ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Recyclingmaterial im Badezimmer

Klar: Leere Duschgel- und Shampoo-Flaschen entsorgt man richtig im Kunststoff-Container. Aber wer hätte gedacht, dass sie den Weg zurück in unsere Badezimmer finden? Die neue PRIMÅN Serie für das Bad in stylishem Schwarz und Violett ist aus alten PET Flaschen. Das sieht man den coolen Seifenspendern und -schalen, Zahnbürstenhaltern und Aufbewahrungsbehältern gar nicht an. Rouge- Pinsel & Co., die vielleicht in einer ehemaligen Cola-Flasche stecken – aus Alt mach Neu lautet die nachhaltige Devise!

IKEA im WEB: http://www.ikea.com/at/

 

  • VIENNA.AT
  • Mode
  • Neue Designstatements von IKEA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen