Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Busregelungen im Advent

Im Advent gibt es neue Regelungen für Reisebusse.
Im Advent gibt es neue Regelungen für Reisebusse. ©Bilderbox
Auch heuer kommt an den vier Adventsamstagen (25. November, 3. Dezember, 10. Dezember und 17. Dezember) in der Wiener Innenstadt das bewährte Buskonzept zur Anwendung.

An jedem Einkaufssamstag im Advent reisen Tagestouristen mit dem Bus nach Wien, um die zahlreichen Christkindlmärkte zu besuchen und durch die Wiener Einkaufsstraßen zu flanieren. Diese Entwicklung bringt an diesen Tagen aber auch ein stark erhöhtes Verkehrsaufkommen im innerstädtischen Bereich mit sich.

Um das besser zu koordinieren und Verkehrsstaus auf ein Minimum zu beschränken, wird das seit 2005 bestehende Buskonzept laufend evaluiert und optimiert. Ziel der Maßnahme ist eine für alle Betroffenen akzeptable Lösung. So soll einerseits der enormen Anzahl an Tagesgästen, die per Autobus nach Wien anreisen, eine gesicherte Zufahrts-, sowie Ein- und Ausstiegsmöglichkeit geboten werden, gleichzeitig soll die Belastung der AnrainerInnen und die Behinderungen des Individualverkehrs durch den Busverkehr möglichst gering gehalten werden.

Einkaufssamstag-Regelungen im Detail

An den Adventsamstagen besteht in den Bezirken 1 und 6-9 in der Zeit von 06:00 bis 20:00 Uhr ein generelles Busfahrverbot, ausgenommen Busse mit gültiger Einfahrtskarte und Linienomnibusse. Betroffen ist der Bereich innerhalb der Lände, Franz-Josefs-Kai, Uraniastraße, Vordere Zollamtsstraße, Am Stadtpark, Am Heumarkt, Lothringer Straße, Wienzeile, Gürtel und der Nordbergbrücke-Lände (exkl. dieser Straßen).

Neuerungen im Advent 2011

Heuer wird erstmals zusätzlich die Zufahrt zum Schwedenplatz für Autobusse ohne Einfahrtskarte gesperrt. Die Maßnahme betrifft sowohl die Zufahrten von Süden als auch die von Osten und Norden. Die Umleitung der Busse erfolgt einerseits (vom Süden kommend) zu einer neu eingerichteten Aus- und Einstiegsstelle am Praterstern, andererseits (vom Norden kommend) zum Gürtel und den Aus- und Einstiegsstellen beim Gürtel/Mariahilfer Straße. Durch diese Maßnahme soll die in den Vorjahren die komplexe Verkehrssituation am Schwedenplatz an den Advent-Einkaufssamstagen deutlich verbessert werden.

Weiters kann man erstmals im Internet-Stadtplan der Stadt Wien unter  die Busparkplätze und Ein- und Ausstiegsstellen online abrufen.

Ohne Karte an den Einkaufssamstagen keine Zufahrt in die Buszone

Die Einfahrt in die genannten Bereiche ist Buslenkern ausschließlich mit einer gültigen Einfahrtskarte gestattet. Aus Kapazitätsgründen sind pro Tag maximal 300 Einfahrtskarten verfügbar. Für diese Anzahl von Bussen stehen an jedem Einkaufssamstag in Folge gesicherte Gratisparkplätze zur Verfügung.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Neue Busregelungen im Advent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen