NEOS eröffnen mit Buch und Strolz-Rede den Nationalratswahlkampf

Strolz eröffnete am Mittwoch den Wahlkampf der NEOS.
Strolz eröffnete am Mittwoch den Wahlkampf der NEOS. ©APA (Sujet)
Mit einem Buch und einer Rede zu seinen "Visionen" für Österreich eröffnet NEOS-Chef Matthias Strolz den Wahlkampf seiner Partei. Auch wenn es sich nicht um einen offiziellen Auftakt handelt, wünscht Strolz in einer Pressekonferenz am Mittwoch seinen Mitbewerbern alles Gute und kritisierte zugleich "Links- und Rechtspopulisten".

Unter dem Motto “Unser Neues Österreich – Heimat großer Chancen” lädt Strolz am Donnerstag ins Platinum Vienna, um dort nicht nur zu reden. Denn zeitgleich erscheint auch sein neues Buch (Verlag Contentkaufmann) unter dem fast selben Titel, was aber schon vor dem Bekanntwerden des vorgezogenen Nationalratswahltermins am 15. Oktober geplant war. Laut dem NEOS-Chef sei das Interesse groß, der Privatsender PULS 4 überträgt die Grundsatzrede “live-zeitversetzt”.

Nationalratswahl: NEOS ziehen mit Buch und Strolz-Rede ins Gefecht

In seinem Buch zeichnet Strolz seine Vision einer freien Chancengesellschaft, die auf Eigenverantwortung baut, denn: “Wer selbst nicht mitdenkt, für den denken andere.” Gleichzeitig gibt sich der NEOS-Gründer demütig. “Ich habe ganz viel bekommen in diesem Leben. Ich will was zurückgeben”, definierte er seine Rolle. Erwartungsgemäß finden sich pinke Kernthemen wie Bildung, Unternehmertum, Steuern und Europa im Buch wieder und werden wohl auch die Rede dominieren.

Als selbstdefinierte Bürgerbewegung sieht man keine große Konkurrenz in anderen Parteien. Vielmehr fühlt sich Strolz laut eigener Aussage geehrt, wenn etwa NEOS-Botschaften übernehme. “Die Bürgerbewegung kann man nicht kaufen im Baumarkt”, richtete er den Mitbewerbern aus. Gleichzeitig kritisierte er etwa auch die Grünen, die keine Veränderungskraft besäßen. Bei der SPÖ unter Obmann Christian Kern gab sich Strolz ratlos angesichts einer schwer erkennbaren Linie.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • NEOS eröffnen mit Buch und Strolz-Rede den Nationalratswahlkampf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen