Nebelchaos in Heathrow

Der dichte Nebel über dem Londoner Flughafen Heathrow wird auch am Freitag für Verspätungen und Streichungen im Flugverkehr sorgen. Auch AUA-Flüge betroffen.

Bisher seien 100 von 400 geplanten Kurzstrecken-Starts in London abgesagt, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung. Auch innerhalb Europas müssten einige Flüge ausfallen. Langstreckenflüge würden allerdings wie geplant stattfinden.

Ob auch Passagiere, die vom Flughafen Wien-Schwechat wegfliegen oder dort landen wollen, auf ihre Reise verzichten müssen, soll sich erst am Freitag entscheiden. Man müsse abwarten und sich das in den Morgenstunden ansehen, sagte eine AUA-Sprecherin am Donnerstagabend zur APA. Je vier geplante Flüge der British Airways von und nach Wien dürften nach Informationen auf der Homepage der Fluglinie stattfinden.

Am Donnerstag mussten sich allerdings auch Fluggäste, die von oder nach Wien fliegen wollten, über Verzögerungen und Flugstreichungen ärgern. Je zwei Maschinen der British Airways konnten nicht planmäßig landen bzw. starten. Auch zwei Flüge der Austrian Airlines mussten gestrichen werden. Laut Wettervorhersagen soll sich der Nebel noch weitere 48 Stunden, bis einschließlich Samstag, halten. Derzeit kann auf Grund der Wetterverhältnisse nur eine geringe Zahl an Maschinen stündlich starten bzw. landen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nebelchaos in Heathrow
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen