Nashorn-Diebstahl in Wien: Mann in Irland festgenommen

Nashorn-Präparate wie diese aus dem NHM Wien sind auf dem Schwarzmarkt begehrt
Nashorn-Präparate wie diese aus dem NHM Wien sind auf dem Schwarzmarkt begehrt ©Naturhistorisches Museum
Am vergangenen Mittwoch ist in Irland ein 31-jähriger Ire aufgrund einer europaweiten Fahndung verhaftet worden. Der Mann soll in Wien Rhinozeroshörner gestohlen haben. Laut einem Bericht auf dem Onlineportal der irischen Tageszeitung "Independent" vom Samstag haben die österreichischen Behörden die Auslieferung des Mannes, der im Zusammenhang mit den Nashorn-Rauben verdächtig ist, beantragt.
Prozess gegen Nashorn-Diebe
Zweiter Coup in Margareten
Präparator in Wien bestohlen
Der Raub im Dorotheum

In dem Bericht war von zwei Fällen von Nashorn-Diebstählen in Wien vom vergangenen Sommer die Rede, zu denen der Mann befragt werden soll. Das Bundeskriminalamt konnte die aufrechte Fahndung nach dem 31-Jährigen bestätigen, nicht aber dessen Festnahme. Vonseiten der Staatsanwaltschaft Wien gab es keine Bestätigung.

Ire wieder auf freiem Fuß

Der Mann wurde gegen Kaution und Abgabe seiner Reisedokumente wieder auf freien Fuß gesetzt, hieß es im “Independent”. Dem irischen Staatsbürger obliege es nun, dem österreichischen Auslieferungsgesuch nachzukommen oder gegen dieses Rechtsmittel einzulegen.

Dem Bericht zufolge gab es bereits zuvor mehrere Festnahmen in diesem Zusammenhang. Über den Verbleib der Beute mit einem angeblichen Schwarzmarktwert von 600.000 Euro wurden keine Angaben gemacht.

Zwei Nashorn-Diebstähle in Wien

In Österreich kam es in jüngerer Vergangenheit immer wieder zu Rhinozeroshorn-Diebstählen. So wurde etwa im November 2011 eine Nashorn-Trophäe aus dem Wiener Dorotheum entwendet. Einen Tag später schlugen Horndiebe erneut zu und stahlen einem Tierpräparator sein am Vortag im Auktionshaus ersteigertes Rhinozeros-Horn.

Der Präparator in Wien-Margareten wurde dann im Februar 2012 wieder überfallen, wobei damals der Sohn des Geschäftsinhabers verletzt wurde, als dieser den flüchtenden Tätern die Beute erfolgreich wieder entreißen konnte.

Europaweit Rhinozeros-Horn-Diebstähle

Laut dem “Independent” wurden seit 2010 europaweit mehr als 60 Fälle von Rhinozeros-Horn-Diebstählen verzeichnet. Die beliebten Hörner werden vor allem in der Natur-Medizin im asiatischen Raum verwendet, wo diese in Pulverform als Aphrodisiakum und Heilmittel zum Einsatz kommen. Käufer zahlen bis zu 50.000 Euro pro Kilogramm für das Nashorn-Pulver.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nashorn-Diebstahl in Wien: Mann in Irland festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen