Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nachwuchsspieler werden gefördert

Talentierte Jugendliche müssen gefördert werden. Beim Vorarlberger Billardverband ist diese Phrase gelebte Realität. Im Jugendkader 2004/05 finden insgesamt neun Nachwuchsspieler perfekte Trainingsbedingungen.

Bis dato wurde der Jugendkader von Michael Schweninger betreut. Aus privaten Gründen ist es dem ehemaligen Top-Spieler allerdings nicht mehr möglich seine Tätigkeit fortzusetzen. In einem nahtlosen Übergang wurde die Aufgabe des Jugendkadertrainers nun in die Hände von Jürgen Scherrer (Pool Players Club Rankweil) übergeben. Unter Leitung des neuen Trainers wurden bereits im März die ersten Einheiten durchgeführt. Bis Saisonende werden die Kaderspieler in den Genuss einer gemeinsamen Trainingseinheit pro Woche kommen.

Folgende Jugendliche stehen in der Saison 2004/05 im Vorarlberger Jugendkader:
Stephanie Kopf, Kai Klien, Mario He, Martin Braun (Pool Players Club Rankweil)
Dominik Gradisnik, Christoph Schweiger (CAP Hörbranz)
Nico Eichholzer, Fabian Engeln, Michael Zündt (BSV Break Feldkirch)

Link zum Thema:
Vorarlberger Billardverband

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nachwuchsspieler werden gefördert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.