Nachhaltige Entwicklung im Sport- und Gesundheitsbereich

"Mit dem Schulsport-Zentrum, dem Nordic-Konzept zur Austragung der Europäischen Olympischen Jugend-Winterspiele 2015 und dem Gesundheitstreffpunkt setzt Tschagguns nachhaltige Impulse in Sport, Tourismus und Gesundheitsförderung", stellte Landtagspräsidentin Gabriele Nußbaumer bei ihrem Gemeindebesuch anerkennend fest. Gemeinsam mit Bürgermeister Herbert Bitschnau besuchte sie den Gesundheitstreff "Metnand" und informierte sich über den Stand der Arbeiten am neuen Schanzenzentrum. In einer Sprechstunde stand die Landtagspräsidentin der Tschaggunser Bevölkerung für deren Anliegen zur Verfügung.


Lebensqualität neu definieren

Wie Bürgermeister Bitschnau informierte, wurde dazu im Vorfeld die offene Projektgruppe “Gesunder Lebensraum Tschagguns” eingerichtet. Sie trägt mit vielen Anregungen zum Ausbau des Gesundheitsangebotes in der Gemeinde bei. Für den Tschaggunser Lebensraum sollen die Themen Gesundheit, Lebensqualität und Wohlbefinden neu definiert werden. Seitens der Gemeinde wurde dazu ein entsprechender Budgetansatz in das heurige Gemeindebudget aufgenommen, um ein Konzept erarbeiten und umsetzen zu können.

Länderübergreifende Zusammenabreit

Der Geschäftsführer des Vorarlberger Schulsport-Zentrums, Vizebürgermeister Elmar Egg, und Sporthauptschul-Direktor a.D. Peter Both informierten über das Nordic Konzept. Herzstück ist eine moderne Skisprunganlage. An der Finanzierung des knapp zwölf Millionen Euro teuren Projekts beteiligen sich das Land Vorarlberg, der Bund, der Stand Montafon, die Gemeinde Tschagguns und die Vorarlberger Illwerke AG. Die Bauarbeiten sollen bis Jänner 2014 abgeschlossen sein, damit die Inbetriebnahme und die ersten Bewerbe bereits im Februar 2014 stattfinden können.

Das neue Schanzenzentrum Montafon gehört zu den spektakulärsten Sportstätten des Europäischen Olympischen Winter-Jugendfestivals 2015. Die Spiele werden gemeinsam mit Liechtenstein organisiert. “Damit kommt es einmal mehr zu einer länderübergreifenden Zusammenarbeit, die der ganzen Region von Nutzen ist”, so Landtagspräsidentin Nußbaumer. Mit der Umsetzung des Nordic Konzepts soll das Schulsport-Zentrum neben dem alpinen Bereich künftig auch für Sprung- und Langlauf sowie Biathlon eine zentrale Rolle spielen.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0039 2013-03-12/09:16

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Nachhaltige Entwicklung im Sport- und Gesundheitsbereich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen