Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Wahlschlappe in NÖ: SPÖ berät über Konsequenzen

Bei der Wahl am Sonntag in NÖ gab es keinen Erfolg für die SPÖ.
Bei der Wahl am Sonntag in NÖ gab es keinen Erfolg für die SPÖ. ©APA/Sujet
Der Ausgang der Landtagswahl in Niederösterreich wird auch am Montag noch reichlich Diskussionsstoff liefern. Vor allem in der SPÖ, die am Sonntag mit 21,59 Prozent das historisch schlechteste Ergebnis einfuhr, sind personelle Konsequenzen wahrscheinlich.
ÖVP kann Absolute halten
Im Ticker zum Nachlesen
Landtagswahl in Niederösterreich
Pröll seit 20 Jahren im Amt

Um 11.00 Uhr tagt in St. Pölten am Montag das Parteipräsidium, um 14.00 Uhr der Parteivorstand. Dann sollte klar sein, ob Parteichef Leitner gehen muss.

Das Team Stronach, das beim ersten Antreten auf Anhieb nicht nur den Sprung in den Landtag, sondern gleich in die Landesregierung schaffte, zieht um 14.00 Uhr in einer Pressekonferenz Bilanz.

Wahl in NÖ: Frank Stronach gibt sich still

Mit dabei ist auch Parteigründer Frank Stronach, der sich am Wahltag selbst von dem Rummel komplett zurückgezogen hatte. Die Grünen besprechen ihren kleinen Wahlsieg ab 18.30 Uhr in Wien im Landesparteivorstand.

Einen ausführlichen Rückblick zur Wahl in NÖ am Sonntag finden Sie hier.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nach Wahlschlappe in NÖ: SPÖ berät über Konsequenzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen