Nach schwerem Unfall mit Polizeiautos: Fünf Verletzte noch im Spital

Bei dem Crash der Polizeiautos in Fünfhaus wurden neun Personen verletzt
Bei dem Crash der Polizeiautos in Fünfhaus wurden neun Personen verletzt ©apa/ Helmut Fohringer
Bei dem Zusammenstoß zweier Polizeiautos, die Dienstagnachmittag auf dem Weg zu einem Einsatz waren, wurden neun Personen verletzt. Drei Polizisten und zwei Fußgänger befinden sich noch in Spitalsbehandlung.
Die Unfallstelle in Fünfhaus
Der Crash in Fünfhaus

Nach dem Crash in Rudolfsheim-Fünfhaus, bei dem zwei Polizeifahrzeuge auf dem Weg zu einem Trafik-Überfall in Penzing zusammenkrachten, waren am Mittwoch noch fünf Menschen in Spitalsbehandlung. Drei Polizisten, die in den Polizeiautos gesessen waren, und zwei Fußgänger wurden weiter im Krankenhaus betreut, wie Polizeisprecherin Regina Steyrer Mittwochmittag berichtete.

Brüche und leichte Verletzungen nach Crash der Polizeiautos

Bei einem Mann hatte die Erstdiagnose der Rettung “Schien- und Wadenbeinbruch” gelautet. Alle anderen wurden leicht verletzt. Ein VW-Bus und ein Pkw-Kombi, die mit Blaulicht und Folgetonhorn zu einem Trafiküberfall im Bezirk Penzing unterwegs gewesen waren, stießen an der Kreuzung Schweglerstraße-Märzstraße zusammen. Ein Kfz wurde auf den Gehsteig geschleudert.

Dabei wurden vier Passanten und fünf Uniformierte verletzt. Der schwer verletzte Fußgänger, ein 42-jähriger Mann, musste nach dem Zusammenstoß der Polizeiautos mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

(red/apa)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Nach schwerem Unfall mit Polizeiautos: Fünf Verletzte noch im Spital
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen