Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Scheidung kein Liebescomeback für Arnold Schwarzenegger

Nach der Scheidung kommen sich Arnold Schwarzenegger und Ex-Frau Maria nicht wieder näher
Nach der Scheidung kommen sich Arnold Schwarzenegger und Ex-Frau Maria nicht wieder näher ©apa
Keine Versöhnung in Sicht: Arnold Schwarzenegger (64) und seine Frau Maria Shriver (56) machen entgegen anders lautender Berichte keine Paartherapie.
Arnie zu Besuch in Güssing
Schwarzenegger in Kitzbühel

“Arnold und Maria kommen nicht wieder zusammen und sind nicht in einer Paartherapie”, verriet ein Freund des Paares gegenüber dem amerikanischen Magazin ‘Us Weekly’ und erklärte weiter, dass die beiden nur ihren Kindern zuliebe versuchten, ein freundschaftliches Verhältnis aufzubauen: “Sie sind zusammen Eltern. Sie werden wegen der Familie weiterhin miteinander gesehen werden, aber sie kommen nicht wieder zusammen.”

Die ‘New York Post’ hatte kürzlich berichtet, dass Shriver, eine gläubige Katholikin, aus religiösen Gründen Probleme mit der Scheidung hätte. Außerdem wolle der Schauspieler (‘Terminator’) sowieso alles dran setzen, sich mit seiner Frau zu versöhnen.

Schwarzenegger macht keine Paartherapie

Das Paar hatte 1986 geheiratet und hat vier Kinder: die 22-jährige Katherine, die 20 Jahre alte Christina und die Söhne Patrick (18) und seinen vier Jahre jüngeren Bruder Christopher. Am 1. Juli letzten Jahres hatte Maria Shriver die Scheidung von Arnold Schwarzenegger eingereicht, nachdem herauskam, dass der ehemalige Governeur von Kalifornien einen 14-jährigen Sohn mit seiner Hausangestellten Mildred Patricia Baena hat.
(Cover Media)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Nach Scheidung kein Liebescomeback für Arnold Schwarzenegger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen